Frage von benedikt199, 87

Kupplung kommt sehr Spät und weich?

habe in letzter Zeit festgestellt, dass meine Kupplung bei meinem Renault Laguna 2 EZ:2006. Erst auf den letzten Zentimetern sanft greift. Wenn ich das Pedal beim Einkuppeln mal etwas härter kommen lasse, schleift sie, also "das Auto hüpft nicht". Das war am Anfang nicht. Habe das Auto 2013 gekauft und seit dem 40.000 km gefahren. Gesamt KM 110.000. Damals war der Kupplungsschleifpunkt etwas härter. Muss ich mir jetzt schon Sorgen machen das die Kupplung in den nächsten 30.000 km Verschlissen ist ? Oder sollte ich jetzt sehr Kupplungsschonend fahren ?

Wäre mal über ein paar Antworten dankbar.

MfG benedikt199

Antwort
von Gummibusch, 62

Wenn es schon so weit ist, daß die Kupplung beim Anfahren erst so spät greift und das Auto quasi gar nicht mehr "abgewürgt" werden kann ist der Verschleiß schon sehr weit fortgeschritten. 

Mit viel Gefühl spürst Du wahrscheinlich auch, daß es die Kupplung in den oberen Gängen bei Bergauffahrt nicht mehr schafft das Drehmoment vollständig zu übertragen und die Geschwindigkeitsanzeige nicht mehr analog dem Drehzahlmesser folgt.

Am ehesten bemerkt man dies noch bei Turbodieseln mit ihrem höheren Drehmoment.

Lass die Kupplung wechseln bevor Du dann irgendwann noch antriebslos irgendwo stehen bleibst. ☺Nach Deiner Schilderung ist es schwerstens anzuzweifeln, dass Du damit noch 30000km weit kommst.

Antwort
von Gummibusch, 35

Solltest Du aus finanziellen Gründen gezwungen sein das Auto in dem Zustand noch möglichst weit bewegen zu können musst Du darauf achten die Kupplung mit möglichst wenig Drehmoment zu belasten. 

Das hiesse, dass Du umso weniger Gas geben dürftest je höher der eingelegte Gang ist.

Der höchste Gang ist quasi dem statischen Zustand am nächsten, die Drehmomentbelastung also am höchsten!

Schnelle Fahrt ist unbedingt zu vermeiden, also auf der Autobahn klemmst Du Dich am besten hinter einen LKW. 😀

Beim Anfahren möglichst wenig Drehzahl und mit wenig Gas die Kupplung zügig kommen lassen, in den folgenden Gängen möglichst schlupffrei schalten, erst Gas geben wenn die Kupplung vollständig eingerückt ist. 

Dann geht es unter Umständen noch für ein paar Tausend Kilometer gut aber ohne Gewähr!  😉

Ich bin so mit einem meiner ersten Fahrzeuge (lang ist's her... 😁) auch noch eine Weile gefahren und konnte so einen finanziellen Engpaß überwinden. ☺

Antwort
von ponyfliege, 58

kupplungsbeläge erneuern lassen.

fahr damit in die werkstatt und warte nicht erst, bis die verschleissgrenze überschritten ist.

Antwort
von catweasel66, 49

hört sich an als ob deine kupplung an der verschleißgrenze angekommen ist.

fahrten mit hänger ,abschleppen usw. würde ich unterlassen


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten