Frage von LiveOnce, 64

Korrekte Latein Übersetzung für "I will fear no evil; I'll be The evil.'?

Hi! Die Übersetzung für 'I will fear no evil', habe ich bereits mit 'Non timebo mala', wenn das korrekt ist. Könnte mir jemand mit dem Rest weiterhelfen? Es soll für ein Tattoo sein, deswegen möchte ich auch sicher sein, das richtige zu haben. Danke im voraus!

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, Sprache, Uebersetzung, 24

Ich würde aber "vereri" vorziehen, weil es ungewöhnlicher ist (Deponens).
Wie in Latein üblich, das Schlimme dann im Neutrum Plural.

Auf die Zukunft würde ich verzichten. Das Präsens ist viel klarer.

MALA  NON  VEREOR
EGO  SUM  MALUM 

(Ohne Gewähr, man spricht Latein zu selten.)
Anlehnung an: Ego sum lux (Christus im Johannesevangelium 8, 12)

Kommentar von Volens ,

Wenn du es unbedingt im Futur brauchst:

MALA  NON  VEREBOR
EGO  ERO  MALUM 

Kommentar von Oubyi ,

Da mein kleines Latinum schon ewig her ist, kenne ich mich kaum noch aus.
Daher soll das hier nur eine FRAGE sein, mit Bitte um Kritik, und kein Vorschlag der ungeprüft übernommen werden kann (Bei Tattoos sollte man SEHR vorsichtig sein). Also:
Wäre für den zweiten Teil auch ein kompaktes:

MALUM SUM

möglich (in der Präsens-Form), also ohne das Pronomen?
Ich fände das, falls richtig, prägnanter, gerade für ein Tattoo, auch wenn das EGO eigentlich eine Betonung darstellt!?

P.S.: Wäre dann klar, dass "malum" hier Substantiv ist und nicht Adverb?

Kommentar von Volens ,

Das Adverb hieße "male".

Expertenantwort
von Bswss, Community-Experte für Uebersetzung, 11

"I'll be the evil" ist grammatikalisch falsch. Das "the" muss wegfallen werden, es sei denn, nach "evil" kämem eine genauere Bestimmung der Art des Übels, des Bösen. 

Non timebo mala (oder : malum) ist korrekt.

Der 2. Satz könnte m.E. mit:

Ero malus übersetzt werden ("malus", wenn Du männlich bist - mala, falls weiblich)

Antwort
von SchakKlusoh, 36

Statt deutsch englisch und dann lateinisch übersetzen lassen. Wieso nicht suaheli? Ich würde wenigstens eine lebendige Sprache nehmen.

Ich schätze mal, Du willst Dir Mut machen.

Ist schon ein bißchen arm, wenn man sich so einen "bösen Spruch" tätowieren lassen muß. Da haben bestimmt viele Leute tierisch Angst vor Dir. Vor allen Dingen Mediziner und katholische Pfarrer. Aber nicht die 95%, die kein Latinum haben.

Kommentar von LiveOnce ,

was hat das den damit bitte zu tun? Ich habe meine Gründe und ich bat nicht um Meinungen darüber sondern nur um eine Übersetzung.

Kommentar von anaandmia ,

Anstatt zu motzen würde ich mir das wirklich nochmal überlegen...! Ganz erlich SchakKlusoh hat doch recht....Überlege dir das ganze nochmal !

Kommentar von LiveOnce ,

Ich 'motze', weil ich eine einfache Frage gestellt habe, deren Hintergrund eigentlich allen anwesenden egal sein kann und eine Antwort darauf bekomme, deren Formulierung zudem diskriminierend ist. Wenn ihr es noch genauer wissen wollt, ist der Teil dieses Spruchs aus einer Serie.

Und den unteren Teil deiner Antwort hättest du dir sparen können! (SchakKlusoh)

Kommentar von SchakKlusoh ,

Meine Antwort ist ein Kunstwerk. Da gibt es nichts zum Sparen. ;-)

Die Formulierungen sind nicht diskrimierend. Offensichtlich weißt Du nicht, was der Begriff bedeutet. Er kommt aus dem Lateinischen. Lies: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskriminierung#Definitionen

Du kannst natürlich alles Mögliche als beleidigend verstehen, aber ich bin nur für das verantwortlich, was ich schreibe, nicht für das, was Du liest.

Antwort
von Lapushish, 32

Warum möchtest du ein Tattoo auf einer Sprache, die du nicht beherrschst?

Kommentar von LiveOnce ,

Dafür muss ich mich nicht rechtfertigen ;)

Kommentar von anaandmia ,

Aber du solltest mal darüber nachdenken, denn es ist eigentlich wirklich dumm sich etwas in einer Sprache tattowieren zu lassen die man nicht beherrscht !

Kommentar von SchakKlusoh ,

Es gibt tausende Schlaumeier (Angelina Jolie gehört dazu). die Tätowierungen in anderen Sprachen (hebräisch, chinesisch, koreanisch, germanische Runen etc.) haben, die falsch übersetzt wurden. Ist doch blöd, wenn man soetwas sein Leben lang herumträgt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community