Frage von Schaefilover, 61

Könnt ihr mir bitte Pro und Contras über den Schweizer Schäferhund mitteilen?

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 29

Er ist ein Schäferhund. Und wie alle Schäferhunde braucht er artgerechte Auslastung und Beschäftigung. Nur Spazierengehen und bissl Bällchen werfen werden auch den Schweizer nicht glücklich machen. Nicht richtig beschäftigt und nicht konsequent geführt, werden alle Schäferhunde über kurz oder lang unausgeglichen. Aber das hast Du ja schon bei diversen vorherigen Fragen gelesen.

Ob man das nun als pro oder als contra sieht, muß jeder mit sich und seiner Lebenssituation ausmachen.

Außerdem haaren sie - wie fast alle Hunde. ;-)

Antwort
von Shana33, 19

Ich habe einen schweizer Schäferhund. Dieser hst sehr viel Energie und braucht viel Beschäftigung. Er ist sehr lernwillig und lernt schnell Tricks. Er hat einen starken Jagdtrieb und haart sehr viel! Er ist fremden gegenüber zuerst misstrauisch, lässt sixh nicht sofort streicheln, doch dann wird er neugierig und kommt von selbst auf andere zu. Sie ist ein freundlicher Hund aber eher ängstlich und zurückhaltend. Wenn ein anderer Hund sie anknurrt unterwirft sie sich sofort, egal wie groß der Hund ist. Sie verfolgt mich im Haus auf Schritt und Tritt, wenn wir unterwegs sind erkundet sie gerne die Umgebung. Sie hat ungefähr gleich viel Energie wie ein australian Shepherd. Draussen kann sie laufen ohne Ende, sie zeigt sich im Haus aber für sehr ausgeglichen und kann auch ruhig auf ihrem Platz liegen, vorausgesetzt sie ist gut ausgelastet, anderenfalls sucht sie sich selbst eine Beschäftigung und wird ungut, was aber selten der Fall ist. Sie weiß was sie nicht darf und befolgt die von mir aufgestellten Regeln. Sie kann auch ein ziemlicher Schmusehund sein aber draußen will sie jeden Moment voll auskosten und liebt mich dafür wenn ich mit ihr Laufen gehe oder mit ihr spiele. Sie verträgt sich auch mit unserer Katze. Sie liebt die Hundeschule und Beschäftigung. Es ist eig guter Familienhund aber nimmt auch sehr viel Zeit in Anspruch.

Antwort
von Sesshomarux33, 26

Hallo, 

es gibt keine speziellen Pro und Contras. Das kommt auf den Menschen an. Der eine würde das Haaren vielleicht schon als Contra bezeichnen, der andere findet das normal. 

Informier dich über die Bedürfnisse des Schweizer Schäferhundes und überlege dir gut, ob du dem Hund gerecht werden kannst. Schau nicht nur auf das Aussehen.

MFG

Antwort
von 1CarpeDiem1, 15

Der Berger Blnac Suisse ist ein Hüte und Treibhund der eine Aufgabe braucht. In Reiner Wohnungshaltung mit alleinigen Spaziergängen ist er nicht ausgelastet und kann Verhaltensstörungen aufweisen. Er braucht viel Auslauf und Beschäftigung. Für kleine Kinder ist er nicht geeignet,da er sehr ungestüm sein kann. Am besten ist er in Händen von Schäfern aufgehoben,dafür ist er gemacht. Er ist kein Stadthund! Hat er keine Möglichkeit zu hüten und treiben,musst Du ihn anderwertig auslasten. Agility,FlyingDog...ectr. Aber nicht nur einmal die Woche sondern täglich! Auch am Rad mitlaufen lassen oder Joggen powert ihn aus. Aber er muss jeden Tag etwas tun. Am besten,Du hast einen Garten und er kann wenigstens das Grundstück "hüten".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten