Kleine hunderassen,die sich mit katzen vertragen könnten?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Shi-Tzu unserer Nachbarn hat einen Höllenrespekt vor Katzen. Angriffe sind da nicht zu erwarten, Freundschaften aber ebensowenig.

Eine Kollegin hat ein Labradormädchen und einen Bengalenkater. Beide als Welpen bekommen. Die lieben sich und kuscheln im Körbchen.

Ist wohl so, dass Tiere besser miteinander auskommen, wenn sie zusammen und als ganz junge Tiere zusammenkommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht teuer soll er sein? Ich hoffe du weißt das die Haltung eines Hundes extrem teuer ist.

Wie willst du den Hund finanzieren wenn du jetzt schon sparen willst? 1.000€ aufwärts kostet ein Rassehund. 

Hast du denn auch die Zeit für einen Hund? Wenn du einen Welpen willst musst du über Monate hinweg 24/7 zuhause sein. 

Und auch der kleine Hund will 2-4 stunden raus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt nicht an der Rasse. Sondern am Tier. Sie müssen sich erst mam anfreunden und dann siehst du es.

Ist bei uns Menschen auxh so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muss es denn ein Rassehund sein? Es gibt auch genug Mischlingshunde. ^^

Wenn der Hund von Welpe an mit der Katze aufwächst wird es keine Probleme geben ;) die Katze muss ihn einfach akzeptieren.. aber das braucht auch etwas zeit :) 

Ich kenne einen Zwergpinscher der sich echt gut mit anderen Katzen versteht :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xhoffngsvollx
03.04.2016, 01:54

Vielen dank :))
Ich habe nur sehr sehr oft gehört dass die Katze evtl abhauen könnte wenn ein Hund dazu kommt :((
Da unsre katze wirklich immer in den Garten kann wenn sie will, machw ich mir da schon Sorgen :/

0

Wenn dir 1000-2000€ schon zu teuer ist empfehle ich dir die Rasse Steif
soweit ich weiß, haaren sie wenig.
Die Rasse ist auch gut für Kinder geeignet. Mit Katzen verstehen sie sich nur man
muss aufpassen, dass die Katzen sich mit ihnen "verstehen".

-Ironie off-

Sorry aber was willst du tun wenn der Hund krank wird und die Operation 2000€ kostet???

Du solltest außerdem nicht nur Ansprüche stellen sondern auch mal sagen was DU dem Hund bieten kannst!

Viele Sachen sind eine Frage der Erziehung.

Der Mops ist eine Qualzucht.

Ein Welpe darf Bis zu 6ten Monat (den er bei dir ist) keine 10 min alleine sein!

Kannst du ihm das geben?

Und bitte informiere dich nochmal über Hunde/Welpen Erziehung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xhoffngsvollx
03.04.2016, 14:45

Ich denke ich kann dem hund recht viel bieten denn,
Ich besitze einen großen Garten und eine wirklich große Wohnung im Erdgeschoss.
Ich lebe in einer ruhigen Gegend mit viel Wiese.
Und wenn ich mir einen Hund holen sollte, würde ich das sowieso erst in einem halben Jahr machen.

0
Kommentar von monjamoni
03.04.2016, 19:27

wie lange kannst du mit dem hund spazieren gehen und wie bist du bereit ihn geistig auszulasten? ein Garten kann spaziergänge nicht ersetzten!

0

stragrami

kleiner senfhund

nur das mit dem katzen vertragen KANN schwierig werden (muss nicht). hunde und katzen haben eine völlig unterschiedliche körpersprache.

und was man NIE vergessen darf: es kann auch passieren, dass die katze den hund plattmacht. gerade, wenn es sich um einen welpen handelt.

du könntest überlegen, einen zwergpudel anzuschaffen - allerdings kostet der durchaus 800-1000 euro, wenn er von einem seriösen züchter kommt.

pudel haaren annähernd nicht. allerdings muss man sie hin und wieder scheren (lassen) und sie regelmässig bürsten, damit das fell nicht verfilzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Und zwar wollte ich fragen ob jmd von euch kleine hunderassen kennt (ja ich ich weiß mops, shi tzu usw.) 

Was weißt Du ? 😮

Ob ein Hund sich mit einer Katze verträgt hängt nicht von der Rasse ab.

Da Du das nicht weißt zeigt mir das Dein Wissen über Hunde nicht sehr groß ist.

Bevor Du Dir Gedanken darüber machst welcher Hund für Dich in Frage kommt solltest Du Dich erstmal gründlich über Hundehaltung und Hundeerziehung informieren.

Am besten Du liest eins oder zwei dicke Bücher darüber damit Du weißt was auf Dich zukommt und welche Bedürfnisse ein Hund hat. Diese Grundkenntnisse zu haben ist viel wichtiger als eine Hunderasse auszusuchen.

Wenn Du einen Hund möchtest der im Anschaffungspreis nicht so hoch ist solltest Du Dich in Tierheimen oder auf den Internetseiten von Tierschutzorganisationen umsehen wie z.B.Zergportal.

Aber wie gesagt, erst dann wenn Du Dich über Hundehaltung informiert hast und Du Dir sicher bist das Du einem Hund alles geben kannst was er braucht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde vom Züchter sind nicht günstig.

Und ein Welpe aus dem Tierheim kann in der Grösse ein Überraschungspaket werden.

Geh ins Tierheim, suche einen kleinen ausgewachsenen Hund der katzenverträglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung