Frage von lea667, 75

Klavierunterricht bei zwei verschiedenen Lehrern?

Folgendes "Problem": Ich bin in der Oberstufe eines Gymnasiums und nehme Musik Additum (Klavier). Mit meiner jetzigen Klavierlehrerin bin ich jedoch sehr unzufrieden, weshalb ich auch beschlossen habe, meinen Klavierlehrer zu wechseln. Ich habe glücklicherweise auch einen gefunden, bei dem ich gerne Unterricht nehmen würde, da er mir recht kompetent erschien, und auch nicht zu teuer ist. Zeitgleich wurde mir von einer Verwandten, die hier Klavier studiert, angeboten, mich ebenfalls zu unterrichten. Die Idee, von zwei Lehrern unterrichtet zu werden, finde ich gar nicht mal schlecht, ich würde dann bei jedem Lehrer circa 30 Minuten die Woche Unterricht nehmen.

Wie seht ihr das? Sind zwei Klavierlehrer gut oder ist man dann am Ende nur verwirrt, weil die Lehrer verschiedene Vorstellungen haben? Habt ihr selber damit Erfahrung gemacht?

Danke für eure Antworten! Lg Lea

Antwort
von Pagefreak, 54

Ich würde bei dem Klavierlehrer von dem du gesprochen hattest Unterricht nehmen und mit deiner Verwandten das gelernte üben.

Antwort
von Blvckking77, 57

ich würde halt den Lehrer oder Lehrerin ,die du besser findest halt dir besser erklärt nehmen den was bringt dir Unterricht wenn du es nicht verstehst 

Kommentar von lea667 ,

Sie sind beide gut das ist es ja aber halt auf ihre eigene Art und Weise

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community