Lohnt es sich noch mit 16 Jahren Klavierunterricht zu nehmen. Was lernt man dort?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hi Lukas,

Ich finde, Klavierunterricht lohnt sich immer, egal welches Alter. Wenn du Spaß hast, ist es ja gut. Durch das Internet geht es sicher auch, aber da hat man halt keinen direkten Ansprechpartner und auch keinen, bei dem du nachfragen kannst. Deshalb würde ich dir empfehlen, wirklichen Unterricht zu nehmen, wenn es dir Spaß macht. Vielleicht hast du ja auch jemanden in der Familie, der Klavier spielen kann und der dir das beibringt oder es kann jemand von deinen Freunden machen...

LG Padu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Lukas! Es lohnt sich immer. Ich habe zwei Anläufe gebraucht (erst Gitarre, dann Klavier) konnte erst mit 17 das erste Mal auf meinem Trauminstrument (Drums) spielen. Habe dann gut 10 Jahre ohne Lehrer gelernt und gespielt und ich glaubte es wäre ganz gut. Grosser Fehler, ich habe viele Basics nicht gewusst und grundlegende Techniken auch nicht. Als ich das bemerkte habe ich mir einen Lehrer genommen (mit fast 30) und musste im Prinzip ganz von vorne beginnen - war sehr frustrierend. Von daher klare Empfehlung, mit einem Menschen zusammen zu lernen, muss ja nicht zwingend jede Woche Einzelunterricht sein. Es kommt immer auf Deine Ansprüche und auf Deine Begeisterung drauf an. Das mit dem Alter sehe ich nicht - klar, in Deinem Alter fällt das Lernen und Üben leichter und man hat meist auch mehr Zeit dafür, aber das ist für mich auch der einzige Grund - aber kein Hindernis. Viel Spass und Gruss Don

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe nicht warum es immer heißt: diese Sportarten musst du schon als kleines Kind anfangen, sonst schaffst du es nicht gut zu werden. Oder warum man mit dem erlernen eines Instrumentes immer das Kindesalter assoziiert. In deinem Leben ist alles offen. Man muss sich nicht von der Gesellschaft einschließlich lassen. Es gibt kein "man spielt nur als Kind ein Instrument". Du kannst genauso gut mit noch 60 Jahren ein Instrument erlernen. Leider trauen das sich zu wenig Menschen, weil sie sich so von diesen Unvorhandenen Vorschriften treiben lassen und sich zu sehr auf die Meinung von ihrem Umfeld einlassen. Ich kenne tausend Menschen, die dir abraten würden jetzt noch mit 16 Ballett anzufangen. Aber die denken bei so etwas nur an die Leistung. Drauf kommt es aber nicht drauf an, das haben sie noch nicht erkannt. Der Spaß Faktor zählt. Mach das was dich glücklich macht. Und das gilt für jede Situation in jedem Alter. Es kommt vor allem bei Hobbys nicht auf die Leistung an, oder ob es sich noch lohnt. Wenn es sich nicht lohnen würde, dann müsstest du ja gar nicht mehr leben. Nimm den Unterricht wenn du Lust drauf hast und höre wieder auf, wenn du meldete du brauchst eine Pause oder Abwechslung. Ganz einfach. Musste das mal loswerden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Unterricht finde ich persönlich wichtig. Ich bin 16 und spiele seit ich 11 bin Keyboard und bringe mir selbsständig auch viel Stücke auf YouTube bei. Was bei YT jedoch fehlt, ist die richtige Handhaltung, das Kennenlernen von Akkorden oder das Explizite trainieren von Fingerfertigkeit.

Lernst du die Stücke mit Synthesia oder anhand von Noten? Notenlesen (im Violin- und Bassschlüssel) und Akkorde zu erkennen, spielen und umkehren zu können (Am, G, C9..) finde ich auch wichtig, wenn man ein Instrument spielt.

Ein Lehrer kann auch sehr unterstützend sein und dich aufklären, wenn du etwas falsch eingeübt hast - auch macht es zusammen oft mehr Spaß.

Mit 16 Jahren bist du spät dran, aber ich habe mir auch mit 11 Sorgen gemacht, ob es sich "so spät" überhaupt noch lohnt - aber es lohnt sich bestimmt und eigentlich ist es nie zu spät! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukas556
14.03.2016, 15:29

Lerne die Stücke einfach nur in dem ich mir anschaue welche Tasten man drückt und spiele sie dann nach:D

0

Klar ich hab auch Klavierunterricht und meine Lehrerin meinte ,dass sie eine 80 Jährige unterrichtet zu spät ist es nie aber mit dem Alter lernt man halt langsamer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich muss das so jeder für sich selbst entscheiden. Aber um Klavierunterricht zu nehmen ist man nie zu alt. Wenn du es richtig lernen willst würde ich dir raten Unterricht zu nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar das lohnt sich in jedem Alter noch. Wenn du ein bisschen Vorkenntnisse hast durch youtube ist es auch nicht schwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Konzertpianisten wird es kaum noch langen aber für den Heim und Hobbybereich alleweil. Es wird dein Leben bereichern, wenn du ein wenig klimpern kannst, das sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso kommen hier immer die Fragen, ob es sich mit XY Jahren noch lohnt? Man kann auch mit 90 Jahren noch ein neues Hobby anfangen und was lernen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenns Dir Spass macht, NAKLAR!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung