Frage von Horrorchild, 65

Kitten Zusammenführung: Was muss ich beachten?

Hey,

Ich habe vor zwei Wochen einen kleinen Kater bekommen, nun ist er 14 Wochen alt. Da ich gelesen habe man sollte Katzen insbesondere Kitten nicht alleine "großziehen", habe ich beschlossen eine Katze welche 8 Wochen nun ist am Donnerstag abzuholen. Mein Kater ist eig. recht verschlafen und verschmust, jedoch wenn er andere Katzen sieht (Spiegelbild, Fernseher etc.) macht er oft den Katzenbuckel und faucht. Die Katze welche nun neu dazukommt, ist ebenfalls verschlafen und verschmust. Jetzt weiß ich aber nicht was ich bei der Zusammenführung beider Katzen / Kater beachten soll.

LG,

Antwort
von SonjaLP1, 44

Wenn sich also jemand eine zweite, dritte oder x-te Katze anschaffen
will, sollte er ein Zimmer in der Bude für den Neuankömmling reservieren.

Das Zimmer muss nicht gross sein oder hübsch oder sonstwas, es muss
einfach ein Zimmer mit Türe sein. Zur Not, wenn nix anderes geht, tut es
auch das Badezimmer. Und diese Türe sollte erstmal geschlossen bleiben.
Die neue Katz sollte nicht raus, die alte Katz sollte nicht rein.

Mehr dazu , siehe Link - Katzenzusammenführen - http://haustierwir.blogspot.de/2011/03/katzen-zusammenfuhren.html 

Antwort
von Saminathasarma, 25

Hallo, wie nett du die kleinen Katzen beschreibst. Verschlafen und verschmust :D. Kitten schlafen tatsächlich noch relativ viel. 

Erstmal finde ich das klasse, dass du eine zweite Katze dazu nimmst. Wenn die Kleinen sich so jung zusammenfinden, stehen die Chancen gut, dass sie sich auch später gut verstehen werden und viel gemeinsam machen.

Bei jungen Katzen sind Zusammenführungen meist unproblematisch  Anders als bei älteren Katzen, da kann es länger dauern. Die Kleinen sind noch so neugierig und verspielt ( und verschlafen ^^ ), dass es selten länger als ein bis bis zwei Tage dauert bis sich alles wieder beruhigt hat.

Die neue Katze hat es hier etwas schwerer. Sie kommt in neues Zuhause, hat neue Menschen und eine neue Katze um sich. Deine Erstkatze kennt ja schon alles und muss sich " nur " an die Zweitkatze gewöhnen.

Wichtig ist Ruhe , also möglichst wenige Menschen, kein Geklapper oder laute Musik. Neue Kitten ( ich bin Pflegestelle für Katzenbabys für unser Tierheim) kommen bei mir nicht in einen extra Raum Weil wenn man sie dort nach ein bis zwei Tagen raus lässt, ist der Rest des Hauses ja wieder neu und muss erkundet werden. Sie dürfen sich gleich im Wohnzimmer / der Küche frei bewegen. Ca. ab der sechsten Woche kommen die Kleinen in großen Räumlichkeiten schon erstaunlich gut zurecht.

Dein Kater wird vermutlich erst vorsichtig an der neuen Katze schnuppern und meist fauchen sich die Kleinen erstmal an, wenn sie sich nicht kennen. Die neue Katze wird sich ein Versteck suchen. Eine Couch, ein Regal, einen Sessel. Da sollte man sie für eine Weile in Ruhe lassen. Sie muss schauen wo sie ist und ob Gefahr droht. Eigentlich kannst du die Beiden in Ruhe lassen und einfach beobachten was passiert. Auflockern kannst du angespannte Situationen ( wenn sie sich anfauchen oder wenn du siehst, dass die neue Katze viel Angst hat), indem du ein Spiel anbietest. Leise und langsam auf den Boden setzen und mit einer Katzenangel wedeln oder ein Bällchen hin und herrollen.

Fauchen, knurren, einen Buckel machen, das Fell sträuben und wie in Zeitlupe gehen sind alles ganz normale Reaktionen, nicht wundern. Die Katzen lernen in den ersten Tagen, sich gegenseitig einzuschätzen. Wenn beide merken, dass der jeweils andere eigentlich ganz nett ist, genauso viel Angst hat und auch nur spielen möchte, werden sie zusammenfinden und miteinander spielen und kuscheln.

Bei manchen Kitten klappt das bereits am ersten Tag, andere brauchen einen Tag länger. Länger als zwei Tage hat es bei uns mit jungen Katzen aber noch nie gedauert, bis sie mit den anderen Kitten gespielt haben und sich im Haus zurechtgefunden haben. 

Wenn du ein paar alte Kartons hast, kannst du sie ins Wohnzimmer stellen. So, dass sich die neue Katze darin verstecken kann. Meist nehmen sie das dankbar an und beobachten von dort aus erstmal alles. Wenn die neue Katze sich sehr lange verstecken sollte ( hängt auch vom Charakter ab. Es gibt vorsichtige Kätzchen und welche, die weniger ängstlich sind), stell ihr ein kleines Katzenklo und etwas Futter / Wasser direkt in ihre Nähe. 

Expertenantwort
von palusa, Community-Experte für Katzen, 32

wenn möglich, die kleine noch 4 wochen bei mama lassen. 12 wochen ist eigentlich mindestalter zur abgabe

ansonsten, das sind kitten. den neuzugang in ein eigenes zimmer, damit der sich in ruhe orientieren kann, und sobald er das zimmer erkundet hat, tür auf. dauert dann so ein bis 2 tage in der regel und dann hat sich das. kitten sind wie menschenkinder: die freunden sich sehr schnell mit allem und jedem an.

Antwort
von BrightSunrise, 42

Die Katze ist doch noch viel zu jung mit ihren 8 Wochen. Kitten werden in dem Alter teils noch gesäugt und gerade die Zeit zwischen 8 und 12 Wochen ist überaus wichtig, da ist nämlich die Sozialisierungsphase.

Schau mal hier:

http://www.katzen-fieber.de/auswahl-zweitkatze.php

http://www.katzenherzen.de/vergesellschaftung/

Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten