Frage von NorgesAnastasya, 29

Kennt jemand seltene/geläufige norwegische, schwedische, dänische und/oder isländische Nachnamen?

Antwort
von OlliBjoern, 5

Geläufig sind wohl Nilsson, Olsson (oder Olafsson), Andersson...
Jonsson (oder Jónsson)... Svensson...

"Otto Normalverbraucher" heißt "Svenne" oder "Svensson" in Schweden.

https://de.wikipedia.org/wiki/Svensson

Das sind die geläufigen Vornamen (Nils, Olaf, Anders, Jon, Sven) mit der Endung -son (Sohn).

Es gibt auch (vor allem auf Island) die Endungen -dóttir (Tochter). Entspräche -dotter im Schwedischen.

Hallgrímsson oder Hallgrímsdóttir wären also Sohn oder Tochter eines Hallgrím.

Antwort
von hidk13, 9

in schweden ist der häufigste nachname svenson, in dänemark jensen und in norwegen hansen (so hab ich das zumindest irgendwo mal gelesen). in island folgt man noch dem traditionellem skandinavischen system wo der nachname aus dem vornamen des vaters gebildet wird und je nach geschlecht des kindes ein -son oder -dottir rangehängt wird.

Antwort
von ladyknowitall, 19

in vielen skandinavischen Löndern (in Island mit sicherheit) ist der nachname der vorname des Vaters mit einem angehängten -son oder -dottir. also gibt ser nachname an wessen  sohn oder tochter du bist. demnach kann jeder geläufiige vorname ein nachname sein

Kommentar von ladyknowitall ,

beispiele wären johannson/-dottir, Gunnarson/-dottir,...

Antwort
von LustgurkeV2, 25

Anussen

Kommentar von NorgesAnastasya ,

Sehr witzig

Nicht

Antwort
von Enzo97, 23

Andersson (soll vor allem in Schweden sehr üblich sein)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community