Kann man Pferde bereits mit 3 Jahren einreiten?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Kommt auf die Rasse an, aufs Wachstum und darauf, wie weit sie vom Kopf her ist.  

Wieso machst du es nicht gern im Winter? Viele reiten im Winter an, stellen über den Sommer weg und fangen dann "richtig" an.  

Ich hoffe, du hast Unterstützung von einem Trainer? Der wird dir dann auch besser sagen können, ob es zu früh ist oder nicht. Falls es ein gewissenhafter Trainer ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
10.12.2015, 22:36

Bei und ist es im Winter schlecht, da wir weder Reithalle noch Reitplatz haben und unser "Paddock" ist nur eine kleine Wiese die dann öfter eisig wird. Ja, ich habe einen Trainer. Amira ist Appalossa-Araber Mix, aber ich mache mit ihr bereits seit Sommer ein bisschen Bodenarbeit. Ich kann die mittlerweile auf einem nicht eingezäunten Platz frei laufen lassen, ohne dass sie in die Freiheit rennt <3.

0
Kommentar von friesennarr
11.12.2015, 09:56

Viele reiten im Frühjahr/Sommer an und stellen die Pferde im Herbst/ Winter noch mal auf die Koppel. Nicht umgekehrt, zumindest bei uns nicht.

5
Kommentar von LyciaKarma
13.12.2015, 13:20

Danke für den Stern! :)

0

Es gibt kein genaues Datum (na ja, halt nicht unter 2,5 Jahren), das Einreitdatum macht sich am psychischen sowie am physischen Zustand des Tieres fest.

Ein Tier wird dann für die Arbeit ausgebildet, wenn es das auch kann.

Dann kommen bei den meisten Warmblütern Zeiten zwischen 2,5 bis 4 Jahren heraus. Bei manchen speziellen Rassen z.B. Isis kann es dann schon mal erst 5 oder 6 jährig so weit sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum hast du denn so einen Druck? Ich bin die Jungen bisher auch teilweise mit 3 und 4 angeritten, aber nur wenn die vom Kopf schon entsprechend weit waren. Mein "jetziger" wurde mit fast 5 erst angeritten (und auch dort sehr schonend), weil er körperlich und geistig einfach noch nicht so weit war. Jetzt wird er 7 und blüht voll auf. Warum lässt du deinem nicht noch ein wenig Zeit? Willst du unbedingt Jungpferdeprüfungen o.ä. Reiten? Du kannst mit 3 oder 3 1/2 ruhig mit longieren, Bodenarbeit und allgemein VBM anfangen. Anreiten würde ich an deiner Stelle erst mit 4. man muss sich auch mal ein bisschen gedulden können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
10.12.2015, 22:59

Nein, will ich nicht. Eigentlich ist die richtig gut in Form. Körperlich ist sie perfekt (wie ein Traum vom Pferd) aber geistig ist sie noch ein bisschen spielerisch und fängt langsam an, wie ihre Mutter. (Ihre Mutter ist Zicke und Problempferd. Als sie Amira bekam, dufte man die kleine 1 Monat nicht anschauen. Ihre Mutter ist regelrecht ausgeflippt und wollte beißen, austreten & Co.). Ich weiß selber auch nicht, warum ich es so eilig habe.

0
Kommentar von Viowow
10.12.2015, 23:52

entschuldige, du willst ein dreijähriges pferd als "zicke und problempferd" hinstellen?! "wird so wie ihre mutter"? wenn du so an die sache rangehst, wird das sowieso schonmal gar nichts. es gibt keine "problempferde", höchstens "problemmenschen"...

6

Hallo :)
In erster Linie kommt es da auf das Pferd an. Wie weit ist es körperlich und vor allem geistig? Ein Pferd in dem jungen Alter ist noch im Wachstum, da sollte man nicht zu viel machen. Was hast du denn bisher mit der Kleinen gemacht?

Du könntest im Sommer mit korrekter Longenarbeit (am Kappzaum und ohne Ausbinder!) anfangen und Bodenarbeit mit einbauen. Wirklich anfangen zu reiten, würde ich sie aber dann erst im nächsten Sommer, wenn du das im Winter nicht machen magst.
Hast du vor, dir einen Trainer zur Seite zu holen, wenn du das Pferd einreitest? Da das das erste Mal ist, dass du ein junges Pferd einreitest, solltest du das unbedingt machen. Und lass dir und vor allem der Kleinen genug Zeit. Wenn du jetzt alles schnell schnell machst, nur weil du so ungeduldig bist, hast du später wohlmöglich ein überfordertes, falsch angerittenes Pferd.
Wenn du diese Geduld nicht hast, bist du definitiv nicht bereit, ein Jungpferd einzureiten.

Wie alt bist du eigentlich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
11.12.2015, 14:58

Körperlich hat sie schon ein paar kleinere Muskeln, geistig hat sie noch ein bisschen Fohlenneugier und Co.. Ich habe mit ihr bisher leichte Bodenarbeit und Spaziergänge gemacht. Ich bin 12 Jahre alt.

0

Das kommt auf die Entwicklung des Pferdes an und was du als einreiten verstehst. Es gibt eben große Unterschiede zwischen einreiten und einreiten. Ich finde 3 Jahre ist schon sehr früh. Ich habe mit meinem mit fast 3 Jahren angefangen, regelmäßig einen Sattel drauf zu machen, bin mit ihm spazieren gegangen, hab ihn als Handpferd mit genommen oder auch mal longiert.. Als er 3 1/2 war hab ich mich ab und zu drauf gesetzt. Bin ihn mal ne kleine Runde im Schritt im Gelände geritten oder in der Halle. Und erst mit 4 habe ich angefangen regelmäßig zu reiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann fang doch langsam mit der Bodenarbeit an im Winter und im Sommer gewöhnst du sie ganz langsam an Sattel, Zaum und Gewicht. Es kommt schon ein wenig auf die Rasse an und wie sie sich konzentriert, ein noch verspieltes Pferd wird nicht richtig mitmachen. Wichtig ist auch immer, nie zu viel zu verlangen, kleine Fortschritte loben und feste üben, bis sie das verinnerlicht hat.

Welche Rasse ist denn deine Amira? Hast du schon irgendwas gemacht mit ihr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
11.12.2015, 14:08

Amira wird am 19. Mai 3. Ich habe mit ihr Bodenarbeit gemacht und sie kennt den Westernsattel. Sie hat auch viel Spaß, wenn ich was mit ihr mache. Anders als wenn mein Opa kommt. Bei ihm macht sie nicht richtig mit. Ich weiß nicht warum, was ich weiß ist das er eine andere Strategie als ich habe.

0

Doch du kannst sie schon einreiten, so lange es körperlich nicht zu anstrengend wird für sie. Aber die einfachen Dinge und natürlich viel Bodenarbeit sind drin. Und dann gibst du ihr im Winter noch mal frei!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 3 Jahren würde ich mein Pferd niemals einreiten. Ich würde mit 3 1/2 Jahren mit Bodenarbeit beginnen und dann langsam steigern. Und voralledem: Mit Trainer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt mal abgesehen davon, dass ich gegen den Reitsport bin: 
Ja, man kann sein Pferd dann schon einreiten. Jedoch sollte man vorsichtiger an die Sache ran gehen als bei etwas älteren Pferden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
10.12.2015, 22:30

Ich kann es verstehen, dass du gehen Reitsport bist. Bloß welche alle? Ich werde sie Western und Freiheitsdressur einreiten.

0
Kommentar von MilleW
11.12.2015, 00:50

Warum Gegen den Reitsport?

0
Kommentar von Lalu1203
11.12.2015, 20:18

Wieso soll Reiten bitte kein Sport sein?

0
Kommentar von ReterFan
11.12.2015, 20:29

Weil manche einfach ahnungslos sind.

0

Ja, man kann sein Pferd schon mit 3 Jahren einreiten.Man sollte es nur schonend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum reitest du ein pferd ein, wenn du offensichtlich keine ahnung davon hast?! klingt jetzt hart, aber wenn man es nicht kann, oder nicht zumindest einen trainer dabei hat, kann einfach so viel schief gehen...
3 ist das typische alter, in dem die meisten pferde "eingemurkst" werden. ich finde mit 3 kann man anfangen, mit bodenarbeit, mit korrektem longieren etc. aber drauf? ohne entsprechende muskeln? finde ich zu früh...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amira2013
10.12.2015, 22:38

Sorry, aber das ist mein erstes mal. Außerdem saß ich mit einem halben Jahr schon auf einem Pferd und bin bisher schon zwei Westernturniere geritten.

0
Kommentar von Viowow
10.12.2015, 22:42

das ist auch völlig ok, das das dein erstes mal ist. aber mach es dann nicht ohne einen guten trainer. tu dir selber den gefallen. sonst bist du nämlich nachher die, die das pferd vermurkst hat...einreiten macht man nicht "mal eben so"....

6
Kommentar von ReterFan
10.12.2015, 22:45

Sehe ich genauso. Ich gehe nicht davon aus, dass dem Pferd jetzt eine Sportkarriere bevorsteht. Also warum nicht noch etwas Zeit lassen und in aller Ruhe mit vernünftigem Trainer an der Seite vom Boden aus vorbereiten?

2