Frage von AnonymAnon, 85

Kann man die Muskeln so gesagt "aufpumpen"?

Guten Morgen Leute, also gemeint ist, (als Beispiel Arme) wenn man leichte Muskeln hat, die man aber nicht so wirklich sieht auf dem ersten Blick, dann aber z.B. eben die Arme trainiert, das man die schon deutlicher sieht, aber ohne anspannen, geht sowas? Das selbe mit Bauch. Und gemeint ist, sind alle muskeltypen, ob man leicht trainiert ist, mittelmäßig oder schon sehr trainiert aussieht. Die Frage ist etwas schwer zu stellen, aber trotzdem hoffe ich das es jemand versteht und es jemand beantworten kann. Danke :)

Antwort
von AndiS19, 28

Klar gibt es den berühmten Pumpeffekt, der ja auch ein paar Stunden nach dem Training noch sichtbar ist. Durch starke Durchblutung der Muskulatur wird das Volumen größer.

Allerdings wirst du den Effekt auch nur dann sichtbar haben, wenn Muskulatur zum aufpumpen vorhanden ist. So einfach gehts dann doch nicht. Ist schon Training nötig. Muskeln die nicht da sind, kann man nicht sehen. 

Kommentar von AnonymAnon ,

Danke :) 

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Bizeps, Sixpack, trizeps, 6

Hallo! Das klassische "Pumpen" macht genau das. Die Art wie Du trainierst, also in welchem Wiederholungsbereich, entscheidet auch was der Körper hauptsächlich verbessert. Der Körper würde niemals freiwillig seine Muskelmasse und damit sein Körpergewicht erhöhen, denn mehr Masse bedeutet eine größere Versorgung mit Energie und somit ein immer uneffektiveres System.

 Daher reicht es nicht einfach Gewichte zu bewegen, sondern man sollte den Muskeln den richtigen Reiz zu geben.

Den optimalen Kraft / Muskelzuwachs hat man im Bereich der Hypertrophie mit 8 - 12 Wiederholungen. Dabei sollte das Gewicht so gewählt sein, dass die letzten Versuche brennen. 

Und genau das ist Pumpen - alles Gute.

Antwort
von DaSoziopath, 37

Du kannst die Muskulatur aufpumpen in dem Du ein kurzes Intensivtraining machst. Z.B. 10 min. Hanteltraining. Deine Muskulatur wird dadurch leicht gedehnt und es sie hat kurzzeitig eine stärkere Durchblutung. Der Effekt hält aber nicht länger als 5 min. an

Kommentar von AnonymAnon ,

Danke!

Antwort
von JustMe222, 43

Also bei richtigem Training sieht man sowohl Arm als auch Bauchmuskel dafür ist neben dem Training aber auch und das vergessen die meisten die Ernährung enorm wichtig da die Muskeln unter den fettzellen sitzen. Fazit weniger fett im Körper heißt sichtbarere  Muskeln 

Kommentar von AnonymAnon ,

Danke :) 

Aber nun, kann man die Muskeln so gesagt "aufpumpen"? Für paar Minuten oder Stunden, wenn überhaupt.

Kommentar von JustMe222 ,

Ich wüsste keine Methode ohne deinen Körper zu schädigen die es gibt um sowas zu erzeugen es gibt ein paar verrückte die sich öl unter die Haut spritzen oder ähnliches aber das hast du hoffentlich nicht vor. Direkt nach dem Training wirken die Muskeln meist auch für eine gewisse Zeit "aufgepumpt 

Kommentar von AnonymAnon ,

Danke nochmal :) aber nein, sowas habe ich nicht vor. 

Kommentar von Senbu ,

Nach dem Training ist der Muskel ca 1 bis 2cm größer aber nur für ne kurze Zeit.

Kommentar von AnonymAnon ,

Vielen Dank!

Antwort
von Chemiebeginner, 16

Also ein Krafttraining pumpt die Muskeln "kurzzeitig" auf, das stimmt.

Wenn du zusätzlich (vor dem Training) noch Kreatin einnimmst, dann schwämmt das Wasser (man sollte auch generell viel trinken) die Muskeln. Hast du bereits ein etwas größeres Muskelvolumen, ist dieser Effekt meiner Meinung nach auch merklich sichtbar, aber eine Leistungssteigerung konnte ich nie feststellen. Also dazu raten würde ich nicht, ist ja doch synthetisiertes "Gelumpe".

Lieber ordentlich Eiweiss - am besten aus natürlicher Nahrung - aufnehmen und regelmäßig trainieren. Dann wirst du, gerade am Anfang, sehr schnell einen sichtlichen Muskelwachstum feststellen. Irgendwann kommt dann der Punkt, an dem du dein Training umstellen musst, länger, härter trainieren musst, um sichtbare Erfolge zu erreichen, aber für den Anfang reicht ein kürzeres Training - vielleicht sogar umso besser, da du es dann leichter steigern kannst.

Auch Kohlenhydrate nicht vergessen.

Aber ohne Training oder harte physische Arbeit wirst du keine Muskelmasse aufbauen.

Zum Muskelmasse aufbauen, grob gesagt, viel Eiweiss und Kohlenhydrate essen - Volumen der Muskeln (Beispielsweise Armumfang) vergrößert sich. Dazu auch eher weniger Wiederholungen (am Anfang sollte man nicht weniger als 12 Wiederholungen durchführen), schwerere Gewichte (aber immer erst einmal den Muskel aufwärmen mit einem Satz leichteren Gewichten - schwerere Gewichte = höhere Verletzungsgefahr!)

Zur Muskeldefinition sind mehr Wiederholungen hilfreich, auch kann man mit den Kohlenhydraten etwas runtergehen, wenn man noch Fett verbrennen möchte, um die Muskeln besser zu sehen. Aber wo nicht viel ist, lässt sich auch nicht viel sehen.

Kommentar von ChrisBB ,

Grundsätzlich ja richtig, bis auf deine Theorie: ,,Zur Muskeldefinition..." Mehr Wiederholungen Steigern auch In einer Kolenhydratreduzierten Diät lediglich die Kraftausdauer (was dich auf Dauer in einen Katabolen Zustand bringt) und nicht das Muskelwachstum Bzw. in einer Diät Die Muskelerhaltung unterstützt.

Kommentar von AnonymAnon ,

Vielen Dank! Sehr hilfreich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community