Kampf zwischen Mann und Frau?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich selbst trainiere die japanische Kampfkunst Aikido und das sowohl zusammen mit Männern, als auch mit Frauen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Status und unterschiedlichem technischem Niveau.

Natürlich haben Männer streng anatomisch gesehen Vorteile, etwa wenn es um die Muskulatur geht, aber es ist ja in der Regel auch Sinn der Techniken, solche Nachteile auszugleichen.

Die Japaner haben aber beispielsweise die ernüchternde Erfahrung müssen, dass die körperlich durch Größe überlegenen US-Amerikaner in Disziplinen wie Sportkarate ihre Vorteile, wie zB längere Extremitäten, gnadenlos ausspielen.

Es ist also naiv zu glauben, allein durch das Training einer bestimmten Disziplin sei ein Vorteil gewissermaßen garantiert.

Wenn ein 1,60m großer Kampfsportler nicht aufpasst und von einem 1,90m großen Muskelpaket einen Schlag einstecken muss, nutzt ihm auch sein Stil XY nichts. Daher gibt es bei Wettkämpfen ja auch Gewichtsklassen.

Ich sehe das so:

In einer realen Verteidigungssituation ist für den Verteidiger entscheidend, die Nerven zu behalten und sich der Lage anpassen zu können. Dann hat man auch die Möglichkeit der kritischen Situation zu entkommen.

Persönliches;

Ich selbst bin kein durchtrainierter Top-Athlet mit Sunnyboy-Luxuskörper, konnte mich aber dennoch in drei kritischen Situationen aufgrund technischer Vorteile gegen körperlich gleichwertige, oder stärkere Personen durchsetzen.

Für mich persönlich ist das ausreichend, um zu wissen, dass ich im Ernstfall auch körperlich überlegene, aber technisch schlechtere Personen überwältigen und entkommen kann - auch wenn ich auf diese Erfahrungen lieber verzichtet hätte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind nur Filme, leider.

Wenn eine Frau technisch genauso weit und auch genauso schnell ist, wie ein trainierter Mann, dann bleibt dem Mann noch immer seine körperliche Überlegenheit (Kraft, Reichweite).

Gegen einen untrainierten Mann hat eine Frau Chancen, wenn er nicht viel schwerer als sie ist (max ca 15-20 kg). Alles andere ist Wunschdenken.

Allerdings kommen außer Technik, Reichweite und Kraft bei einem Kampf auch immer noch weitere entscheidende Faktoren dazu (Mindset, Überraschungseffekt, Waffen, Umgebung, andere Leute...) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pauschal lässt es sich natürlich, wie immer bei allen Geschlechterfragen, nicht beantworten. Aber wenn wir in einem Gedankenexperiment jeweils 100 Männer und 100 Frauen im selben Alter mit gleichen körperlichen Voraussetzungen (keine körperliche Behinderung, etwa gleiche Tätigkeit in der Freizeit, gleiche Fitness etc) gleichviel trainieren lassen und sie dann nach 5 Jahren Training gegeneinander kämpfen lassen, werden ein Großteil der Männer garantiert die Nase vorne haben.

Die körperlichen Voraussetzungen sind einfach meistens anders. Es geht nicht nur um Maximalkraft, sondern um andere Faktoren, die wir gemeinhin als "Sportlichkeit" bezeichnen. Es gibt viele Sportarten, in denen Frauen und Männer aus genau dem Grund separate Wettkämpfe austragen, bei denen Kraft eine absolut untergeordnete Rolle darstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flexxXi
04.10.2016, 17:56

So gesehen hast du natürlich Recht. Ich habe das aber eigentlich schon so gemeint, dass sowohl die Männer als auch die Frauen in Kampfsportarten speziell trainiert sind. Ich selbst mache jetzt seit ca. sechs Jahren Aikido und hatte noch nie das Gefühl den Jungs dort unterlegen zu sein (auch wenn die größer und stärker waren). Ich glaube auch, dass ich es in einem Kampf mit einem Jungen aufnehmen könnte, nicht weil ich besonders stark bin, sondern wegen der Technik.

1

In den meisten Fällen ist der Mann der stärkere. Ich mache selber Boxen und Kampfsport seid Jahren also habe ich da auch Erfahrung. Es gibt allerdings Ausnahmen wo eine Frau ganz klar einen Mann besiegen kann bis zu einer Gewichtsklasse. Aber solche Frauen sind die Ausnahme.

Gutes Beispiel wäre hierfür die Profi UFC Kämpferin Ronda Rooussey. Solche Frauen sind aber eine große Ausnahme.

Hauptgrund dafür wäre die Muskulatur beim Mann und die Stärke die beim Mann doch viel stärker ausgeprägt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einem Zweikampf zwischen Mann und Frau, in dem beide Seiten technisch gleich gut sind, wird immer der Mann gewinnen.

Selbst ein großer und starker Mann, ohne jegliche Vorkenntnisse in Sachen Kampfsport, ist einer 50kg Dame noch überlegen.

Ob man sowas heutzutage noch sagen darf? :)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flexxXi
04.10.2016, 17:59

Sagen schon, ich glaube aber nicht dass du recht hast :P 

Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich einem großen, starken Mann ohne jegliche Erfahrungen in Kampfsportarten überlegen bin... ;)

Interessant würde es werden, wenn der Mann auch irgendwelche Kampfsportarten macht. 

0
Kommentar von Shiranam
05.10.2016, 18:46

Nein, darf man nicht; aber es stimmt...leider ;-) 

1

Frauen und Männer können in allen Sportarten prinzipiell die gleichen Leistungen erzielen. 

Die Gründe, warum sie dies momentan nicht tun, sind vielfältig und fangen schon in der Kindheit an: Mädchen werden weniger als Jungs ermutigt, herumzutoben und Sportarten wie Fußball Boxen etc. anzufangen. Es gibt weniger Frauen in Kraftsportarten, weil das oft nicht in das gesellschaftliche Bild passt. Frauen haben durchschnittlich auch weniger Zeit für Training, weil sie oft eine Doppelbelastung haben mit Haushalt und Erwerbsarbeit. Die Unterschiede gehen sogar noch weiter, zB wird "Männersport" finanziell stärker gefördert, z.B. wird mehr Geld in Männerfußball gesteckt als in Frauenfußball. Man könnte die Liste noch viel weiter führen.

Alles, was mit Muskelaufbau und Kraft zu tun hat, ist Trainingssache, und alles, was Trainingssache ist, kann keine biologischen Grundlagen haben. 

Das gilt also auch für Kampfsport! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xTravellerx
04.10.2016, 18:21

Also sorry, aber das ist doch nun wirklich Unsinn. Eine Frau wird niemals so stark werden können wie ein Mann. Auch nicht so schnell rennen und nicht so weit springen können. 

2
Kommentar von Shiranam
05.10.2016, 18:43

Alles, was mit Muskelaufbau und Kraft zu tun hat, ist Trainingssache. Richtig!

Trotzdem gibt es biologische Unterschiede zwischen Mann und Frau. So hat die durchschnittliche Frau nur 2/3 der Muskelmasse eines durchschnittlichen Mannes.

Ein Mann besitzt von Natur aus mehr Testosteron (Wachtumshormon) als eine Frau. Daher wachsen bei gleichem Trainingsaufwand bei einem Mann die Muskeln schneller. Wollen Frauen das ausgleichen, müssen sie sich Testosteron oder andere Wachstumshormone verabreichen lassen.

Weil Frauen weniger Muskelmasse haben, können sie nicht soviel Kraft aufwenden, wie ein Mann. 

Technisch können sie genausogut werden. 

Gute Technik sorgt beim Kampfsport dafür, dass möglichst viel der vorhandenen Kraft auf den Gegner übertragen wird. Ist weniger Ausgangskraft vorhanden, kann weniger Kraft in den Schlag gelegt und übertragen werden.

Auch die Reichweite ist nicht änderbar. Während der Schlag/ Tritt des Größeren bei jemand deutlich Kleineren schon ankommt, muss der Kleinere dazu noch mehr Distanz überwinden. Im Durchschnitt sind Frauen kleiner als Männer, also haben sie in der Regel auch diesen körperlichen Nachteil.

1

Das kann man pauschal nicht klar sagen.

Eine Freundin meiner Mitbewohnerin war Nahkampfausbilderin bei den US Marines. Die hat in der Tat nahezu jeden großen, starken Kerl umhauen können. So etwas ist jedoch eine Ausnahme.

Es hat schon seinen Grund, dass in den Sportarten Männer und Frauen ihre eigenen Turniere haben. Grund dafür ist, dass bei ungefähr gleichem Können die Männer den Frauen überlegen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt auf die Person an... es gibt auch sehr starke Frauen, auch sehr kluge. Für mich sind Männer und Frauen gleich stark

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keines ist generell überlegen, jeder hat seine Stärken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein vom biologischen Standpunkt aus sind die Männer in Kampfsportarten überlegen, da die Muskelmasse beim Mann einfach höher ist.


Hoden->Testosteron->Muskelmasse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von flexxXi
04.10.2016, 17:49

Aber es gibt nur sehr wenige Kampfsportarten bei denen es nur auf die reine Muskelmasse ankommt. Gerade bei Kampfsportarten hängt doch so viel von Technik ab.

0

Was möchtest Du wissen?