Frage von CaptainBlau, 73

Junge Amsel befreit und dabei angefasst. Wird es jetzt verstoßen?

Bei mir im Garten hängen Netze über den Erdbeeren. Eine klevere Amselmutter schafft es dennoch immer wieder hinein und auch wieder raus. Sie ist derzeitig viel mit ihren Kindern unterwegs, die bereits eigenständig fliegen können. Die Jungen kommen aus dem Netz nicht mehr selber heraus. Jetzt hatte sich eine der jungen Amseln derart im Netz verheddert, dass ich sie ohne sie anzufasen,nicht wieder herausschneiden konnte. Die Amselmutter war darüber nicht sehr glücklich und ist die ganze Zeit aufgeregt um mich herum geflogen. Hat das jetzt irgendwelche Nachteile für den Vogel, dass ich ihn angefasst habe?

In meinen jüngeren Jahren hat man immer wieder gesagt, dass man junge Vögel nicht anfassen soll, da sie sonst verstoßen werden. Jetzt habe ich aber gelesen, dass Singvögel schlechte Riecher sind. Was stimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CaptainSuncake, 57

Der BUND Jungvögel aus Thüringen sagt das dazu:

Es ist übrigens falsch zu glauben, man könne einen Jungvogel nicht anfassen, da er dann von den Eltern verstoßen würde. Die meisten Vogelarten haben nämlich einen äußerst schlechten Geruchssinn

Ansonsten, um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du beim nächsten Mal ja Gartenhandschuhe drüberziehen.

Kommentar von shewantzztheD ,

das mit den gartenhandschuhen ist unnötig

das was du geschrieben hast war schon richtig

Kommentar von CaptainBlau ,

Danke. Dann bin ich beruhigt. 

Antwort
von nonileaf, 23

Es ist kein Problem einen jungen Vogel anzufassen um ihm zu helfen. Die Regel, dass Eltern ein Jungtier verstoßen, wenn es von Menschen angefasst wurde gilt nicht für Vögel, da diese keinen besonders guten Geruchssinn haben. Bei Säugetieren ist das anders, da diese sehr gut riechen und ein Jungtier verstoßen könnten, wenn sie menschlichen Geruch annehmen. Deshalb sollte man bei Säugetieren zuerst abschätzen, ob sich das Tier wirklich in einer Gefahrensituation befindet, bevor man es berührt.

Generell gilt aber immer: wenn man ein Wildtier in Not findet sollte man zuerst einen Experten um Rat fragen, bevor man eingreift. Denn oftmals werden Jungtiere fälschlicherweise eingesammelt. Das passiert z.B. häufig bei Ästlingen. Ästlinge sind Jungvögel, die bereits befiedert sind und sich außerhalb des Nests aufhalten, weil sie dafür zu groß geworden sind. Oftmals schätzen Laien die Situation falsch ein und denken das Tier wäre verletzt und deshalb flugunfähig.

Mehr Infos zum Umgang mit Wildvögeln gibt es hier:http://www.wildvogelhilfe.org/

Antwort
von Buckykater, 31

Nein Gerüche spielen bei Vögeln kaum eine Rolle. Sie war so aufgeregt weil sie dich für einen Feind hielt der ihr Küken töten oder fressen wollte. Amseln tschilpen dann auch ganz laut und aufgeregt. sie wusste nicht daß du helfen wolltest.

Antwort
von RasThavas, 9

Vögel haben überwiegen eine miserablen bis gar keinen Geruchssinn. Die Mama riecht nix.

Es wird immer wieder behauptet, das auch Vögel ihre Jungen verstoßen, das betrifft aber NUR Säugetiere!

Antwort
von shewantzztheD, 43

ja aus dem nest gefallene jungvögel darf man anfassen

die mutter des tieres interresiert das nicht

Kommentar von CaptainBlau ,

Danke. Dann bin ich beruhigt. 

Antwort
von Bitterkraut, 35

Nein, das ist kein Problem. Vögel kümmern sich nicht um Gerüche. Alles richtig gemacht.

Antwort
von Raupidu, 14

Alles richtig gemacht!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten