Ist das Leben unsere ganze Existenz völlig sinnlos?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Meiner Ansicht nach hat dein Leben keinerlei vorherbestimmten Sinn, sondern es liegt an dir, welchen Sinn du deinem Leben geben willst.

Dieser Lebenssinn muss auch nicht zwingend religiös sein - viele Menschen haben ihre ganz eigenen Ziele im Leben und glücklich.

Ich habe dazu bereits hier mal etwas geschrieben;

https://www.gutefrage.net/frage/welche-kampfsportart-gefaellt-euch-und-warum-welche-macht-ihr?foundIn=list-answers-by-user#answer-202694589

Was möglicherweise nach meinem Tod, oder in irgendeiner fernen Zukunft passieren könnte, ist für mich persönlich ohne jeden Belang - denn ich lebe im Hier und Jetzt.

Deshalb bringt es meiner Meinung nach auch überhaupt nichts, über das Schicksal nachzudenken, oder darüber zu grübeln, was in ein paar Jahrmillionen mit der Erde geschieht.

Welche Relevanz hat das für mich?

Das einzige, was ich selbst aktiv beeinflussen kann, ist dieses Leben, dieser Moment, diese Gegenwart. Morgen bin ich vielleicht schon tot, vielleicht falle ich auch gleich mit einem Herzinfarkt vom Stuhl - deshalb ist der entscheidende Moment für mich immer das Jetzt.

Was kümmern mich da Jahrmillionen, oder ein mögliches Jenseits?

"Wie absurd", sagte die Eintagsfliege, als sie zum ersten Mal das Wort "Woche" hörte...

Mein Ratschlag: Sorge dich nicht zu sehr um irgendwelche abstrakten Dinge, sondern lebe bewusst - der Augenblick kehrt nie zurück.

Das Leben "ist" einfach - was du daraus machst, ist deine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben für den Einzelnen hat den Sinn des Aufheben, des Hinschauens, des Sinn ergebens im Sinn finden (v.a. dort wo man ihn nicht vermutet) - gerade jetzt wo die Bienen in der nahen Linde summen oder die Sonne ihre Schattenspiele eröffnet hat.

Aus einem größeren Abstand geschaut geht es im Leben um drei Dinge: Repräsentation, Reproduktion und v.a. Information (Algorithmic Information content).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo |Tom|, ich grüße dich.

Nach dem Lesen deines Textes erscheint mir deine Frage als sinnlos.
Stelle dir einen Menschen vor, der hört dass die Erde in ca. 6 Milliarden Jahren von der Sonne vernichtet werden wird. Darüber grämt er sich und packt schon Mal seine Koffer, um auf einen anderen Planeten auszuwandern. Worüber er natürlich vergisst sein Leben zu leben. Hieltest du ihn für vernünftig?

Unterscheide zwischen dem Denken über eine Sache, ein Problem oder eine mögliche Gegebenheit und einem realen Sein in deinem Hier & Jetzt. Einen Sinn findest du nur in deinem aktuellen Leben.

Um deine letzte Frage zu beantworten brauchte es 100 Seiten Text.

Ich grüße Dich und bleib gesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben erzeugt Leben. Ein ewiger Kreislauf. Nur so kann Leben funktionieren, alle Lebewesen zusammen. Schau dir eine blühende Wiese an, mit zwitschernden Vögeln, lachenden Kindern, Schäfchenwolke am Himmel, Bienen auf den Blüten usw., darum alles geht es.

Was ist Wärme? Was ist Gravitation? Was ist Licht? Wie hängt es zusammen?

Wärme sind die vollkommen elastischen Stöße von Molekülen zueinander. Aber es gibt noch viel kleinere Teilchen, die auch solche Stöße machen, darauf basiert die elektromagnetische Welle, also z.B. Licht, elektrische Fernwirkung und magnetische Fernwirkung. Das erklärt auch, warum die Lichtgeschwindigkeit geringer wird, wenn es in fester Materie bewegt, denn wenn die Stöße auf große schwere Kugeln übertragen werden, bewegen diese sich langsamer.

Gravitation entsteht, weil die großen schweren Teilchen einen Windschatten bilden (LeSage-gravitation). Das erklärt auch, warum die Gravitation soviel schwächer ist als die anderen Fernwirkungen. Dieser Windschatteneffekt erklärt auch, warum es auf der Sonne oder Erde wärmer ist als im Weltraum, die Lageenergie wird in kinetische Energie der Moleküle umgewandelt. Gravitation bedeutet Wärme.

Radioaktive Elemente entstehen durch die Bedingungen vor Ort. In der Athmosphäre bilden sich ständig neue C-14 Isotope, sonst wäre die C-14 Altersbestimmung gar nicht möglich. In die Sonne fällt ständig neue Materie. Die Gravitation sorgt dafür, das diese Teilchen stark beschleunigt werden, im inneren der Sonne ist es also sehr heiss, und offenbar wird diese Energie benutzt um die Moleküle zu spalten, daher gibt es in der Sonne so viel Wasserstoff. Auf der Erde geht die Kernreaktion in die andere Richtung, es entstehen eher schwere Atome da es hier kälter ist. Das Reaktionsgleichgewicht der Chemie angewendet auf radioaktive Elemente.

Dadurch ergibt sich ein anderes Bild von der Entstehung der Elemente, der Erde, des Universums. Kräftegleichgewicht usw. führen dazu, das die Sonne und die Erde theoretisch unendlich alt sein könnten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht jeder Mensch anders. Aber ohne Sinn im leben wäre das leben sinnlos. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben hat den Sinn nicht darüber nachzudenken ob das Leben einen Sinn hat weil es nichts bringt über den Sinn zu denken weil der Sinn dahinter nämlich keinen Sinn hat. Der Sinn deines Lebens ist es zu geboren dann zu gedeien und dann am Ende bekommst du vielleicht einen Sinn. Dein Sinn des Lebens entscheidest du welchen Sinn du für die Menschheit hat. Der Sinn ist dass das Sinn den eigentlichen Sinn zu finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei manchen Zeitgenossen bin ich sicher das deren Existenz vollkommen sinnlos ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lToml
20.06.2016, 18:57

dass*

0

Ich finde es allein schon erstaunlich, dass wir uns über den Sinn Gedanken machen können. Wir erwarten, dass alles - oder zumindest unser Leben einen Sinn hat.

Verblüffend, wie man sich selbst etwas vorspielen kann. Wir können Sinn denken, also muss es ihn geben. ^^

Nö, ich würde das ganz locker hinnehmen, das Leben. Es ist weder ein Geschenk noch eine Strafe. Es ist einfach ein Ist. xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabbelist
20.06.2016, 18:51

Wenn ich könnte, würde ich das als hilfreichste Antwort auszeichnen :)

0

Es sind das alles Fragen (wie z.B. auch Gott, Ewigkeit, Unsterblichkeit der Seele), die man schlüssig nicht beantworten kann. Unsere Erkenntnisorgane sind so „geeicht“, dass sie nur das sinnvoll erklären können, was zu unserem Erfahrungsbereich gehört (s. Kant). Das Übersinnliche, Jenseitige, Göttliche gehört nicht zu unserem Erfahrungsbereich, also können wir es auch nicht sinnvoll erklären. Man kann darüber viel erzählen und spekulieren, aber der Wahrheit kommt man dadurch keinen Schritt näher. Das ist die Tragik eines jeden Menschen.

Da also auch der Sinn des Lebens völlig ungewiss ist (und diese Ungewissheit offensichtlich gewollt ist), sollte man vorsichtig sein mit definitiven Antworten wie: „Das Leben ist sinnlos!“ Denn auch diese Feststellung ist reine Spekulation. Man sollte vielmehr davon ausgehen, dass das menschliche Leben irgendeinen Sinn hat, und diesem Sinn sollte man durch Gedankenarbeit bzw. Vernunft versuchen näherzukommen (denn wir haben ja unsere Vernunft nicht mitbekommen, damit sie in uns schimmelt - frei nach Shakespeare / Hamlet).

Hilfe bei dieser Sinnsuche können uns die großen Philosophen leisten, eventuell auch die Religionen (die aber, wenn sie ehrlich sind, zugeben müssen, dass ihre sog. Glaubensgewissheiten eben keine echten Gewissheiten sind).

Fahrlässig könnte es sein, einfach von der Sinnlosigkeit des irdischen Lebens auszugehen und völlig unverantwortlich zu leben. Wenn der Betreffende dann nach seinem Tod vor Gott steht, was dann? (s. hierzu auch die Pascalsche Wette, die sich mit diesem metaphysischen Rätsel beschäftigt).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einen dienen dem Wissen, Die anderen schaffen sich die eigene Realität und lassen sich im System manipulieren und ***** bis der Tod kommt. Im Buddhismus sieht das ganze anders aus, Da steht der mensch mehr im Mittelpunkt und kann bestimmte Fähigkeiten erlernen Weisheiten erkennen und Lehren. Bei dem Glaube an Gott ist das es zum System gehört und das Erlösung durch Himmel kommt, Obwohl jeder Mensch sich seinen "Himmel" selber baut. Klar so wie es grade zugeht Jugend, Politik und viele Leute mit ihren Problemen die eigentlich keine sind. Man kann sich auch sofort erlösen aber was willst du sagen ? "Ich habe es nicht einmal versucht" ? Suche und du wirst finden ! Wir sind hier um etwas besonderes zu erschaffen aber nicht um an der Nase herumgeführt und kontrolliert zu werden ! Finde deinen Weg auch für dich gibt es eine Möglichkeit auch wenn der Weg aussichtslos erscheint ;) .

Lg und viel Glück !  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest anfangen Dich mit den wahren Dingen des Lebens zu beschäftigen.

Krishnamurti ist da ein ganz guter Anfang:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles kann sein aber auch nicht sein? oder sagte mal wer?:

sein oder nicht sein das ist hier die frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?