Frage von luziex, 525

In Abofalle getappt?

Vor ein paar Minuten, habe ich im Internet gesurft, habe an einem Test teilgenommen, welcher mir 5 Fragen stellte, die ich so schnell wie möglich beantworten sollte, im Sinne des Erfahrens meines IQ's. Dies habe ich dann auch geschafft. Bis ich dann auf der Seite darauf hingewiesen wurde, "dass das Abo jederzeit über den Kundenservice 0800 5895 405 kündbar ist und die Abrechnung über von meinem Anbieter übermittelte Handynummer stattfindet. Preis 7,49 pro 7 Tage. (BrainClub; MountMediaSolutions B.V.) Sodass, ich mein Ergebnis hätte sehen können, hätte ich noch auf einen gelben Button mit der Aufschrift 'weiter' drücken müssen, was ich nicht getan habe. Jetzt zu meiner Frage: Habe ich wirklich unbewusst ein Abo abgeschlossen? Ohne das ich quasi irgendetwas gemacht hatte? Noch nicht einmal irgendetwas bestätigt hatte? Oder bin ich einfach zu paranoid? Kommen die wirklich so einfach an meine Handynummer oder an meine Kontonummer? Wie sollte ich mich jetzt verhalten? Danke im Vorraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von archibaldesel, 446

Die gebrauchen deine Kontonummer, nicht, weil sie den Betrag über deine Handyrechnung einziehen. Aber wenn du nach dem Preishinweis nicht "weiter" gedrückt hast, sollte nichts passiert sein.

Antwort
von Everklever, 419

Nein, da hast du (noch) kein Abo abgeschlossen. Oder hast du etwa persönliche Daten (Name, Anschrift, Handynummer etc.) eingegeben? Dann könnte das anders aussehen.

Das Ergebnis des IQ-Test kann ich dir allerdings auch verraten: Durchgefallen.

Kommentar von luziex ,

Nein, habe ich selbstverständlich nicht. Dann werde ich von nun an wohl Tests in dieser Art nicht mehr benötigen. ;)

Antwort
von noname68, 382

wohl nicht. rerchtsverbindlich abos übers internet sind lt. der letzten gesetzesreform nur gültig, wenn du auf einen button klickst, der deutlich mit "jetzt verbindlich/kostenpflichtig bestellen" beschriftet ist. nur mit "weiter" passiert formaljuristisch nichts.

alle tricks, die schon vorher in solche fallen führten, sind illegal und daher musst du dir keine sorgen machen, sofern (sieh oben)

Kommentar von Itchi0108 ,

Das bringt trotzdem nervige Anwaltsbriefe mit sich wenn man nicht reagiert. Zumal die Programmierer solcher fallen sich auch weiterentwickeln. Man kann hinter Bilder links verstecken die diese Bestätigung auslösen. Ein Bild zur Rechtfertigung das man separat klicken muss, ist nicht schwer.

Kommentar von noname68 ,

anwalts- oder inkassobriefe sind nur schaumschlägerei! erst wenn ein gerichtsvollzieher oder der postbote einen gerichtlichen mahnbescheid formell zustellt, musst du handeln. alles andere landet im papierkorb oder als ersatz fürs klopapier.

uind sei sicher, keiner dieser winkel-advokaten wird sich trauen, auf der basis eines illegal zustande gekommenen "vertrages" eine forderung vor einem ordentlichen gericht geltend zu machen. und nur das ist der einzige weg, vor dem man respekt haben muss.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Handy, 331

Das kann dir die Hotline deines Simkartenanbieters sagen. Die können die Abbuchungen von Drittanbietern einsehen (aber nicht verändern).

Antwort
von Itchi0108, 312

Mal im Internet recherchieren ob es bereits vor dir Opfer gab. Dann Kündigen. Zeitgleich bei deinem Anbieter anrufen und ABO's sperren lassen.

Antwort
von PrussianBerserk, 303

sollte man sich schnell drum kümmern. passiert nicht selten.


Antwort
von Wohlfuehlerin, 291

hast du mit dem handy gesurft? dann haben die natürlich deine nr...................

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten