Frage von 321anonym123, 265

Ich will im Ramadan Muskeln aufbauen, geht das?

Hallo Leute ich bin 1,93 m groß und wiege 103 kg. Also ich bin übergewichtig. Ich habe vor 4 Tagen wieder angefangen inst Fitnessstudio zu gehen und hab auch immer bock darauf. Ich hab auch einen sehr guten Trainingsplan. Meine Frage ist. Kann ich im Ramadan fett verbrennen und Muskeln aufbauen? ( An alle die nicht wissen was Ramadan ist = das ist die Fastenzeit der Muslime wo man 3/4 des Tages nichts essen & trinken darf) Ich will/werde natürlich wenn ich Abends essen darf mich bisschen vollfressen 🙄. Wird das klappen? Wenn ja wie? Wie muss ich trainieren?
Ich bedanke mich jetzt schon für eure Antworten.

Antwort
von AbuAziz, 175

Frage dich lieber, was Allah von dir im Ramadan möchte!

Es gibt Millionen von körperlich hart arbeitenden Menschen, die auch im Ramadan Muskeln aufbauen. Vor allem dann, wenn sie dann mehr arbeiten müssen. Natürlich kannst du, wie jeder andere körperlich hart arbeitende Mensch, deine Muskeln aufbauen.

Aber ich finde du solltest bis nach dem Ramadan warten, dann hast du wieder 11 Monate Zeit bis zum nächsten Ramadan.

Expertenantwort
von GuenterLeipzig, Community-Experte für Training, 171

Muskelaufbau ist nur im Kalorieüberschuss möglich.

Grundsätzlich isr es die bessere Idee, die Mahlzeiten über den Tag zu verteilen.

Auch dehydriert der Körper, wenn er längere Zeit nicht genügend Flüssigkeit bekommt.

Muss jeder selber wissen, was einem wichtig ist.

Günter


Antwort
von HerrDegen, 155

Für effektives Krafttraining muss man relativ kurz davor und danach das Richtige essen. Das lässt sich mit strengem Fasten nicht vereinbaren. Außerdem könnte während dem Ramadan ziemlich warmes Wetter sein dieses Jahr. Krafttraining bei warmem Wetter, dabei viel schwitzen und dann erst lange Zeit später was trinken ist schlecht für den Kreislauf.

Antwort
von user023948, 149

Muskelaufbau funktioniert mit Kalorienüberschuss (mehr essen als sonst), Abnehmen mit Kaloriendefizit (weniger essen als sonst) Gleichzeitig geht das also nur schwer!

Antwort
von ratatoesk, 122

hmm, Du erklärst zwar was man zum Ramadan so tut, aber ziehst selber keine Schlüsse daraus! Tagsüber trainieren ,wogegen im Ramadan nichts zu sagen ist,wird wenig nützen,wenn du Dich dann abends wieder vollfrisst.Darüber solltest Du mal nachdenken.

Viel Glück ,beim abnehmen

Antwort
von snooky1904, 103

Natürlich wird das Klappen!

Wenn du Anfänger bist , kannst du problemlos Muskeln aufbauen und gleichzeitig Fett abnehmen, später wird das etwas schwieriger.

Außerdem hast du nicht so viel Kraft da du lanfe vorm Training nicht gegessen hast.

Du musst halt schauen (wenn du in der Diät bist) ,dass du auf deine täglichen Kalorien kommst.

Falls du nicht richtig weißt wieviele Kalorien du am Tag zu dir nimmst (ist am Anfang nicht leicht) schaue dir am besten Videos an, les dich ein oder Sprech mit einem Trainer im Fitnessstudio.

Hauptsache es macht dir Spaß ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community