Sollte ich das Hundefutter mit Wasser mischen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum fütterst du denn kein Dosenfutter mit hohem Fleischanteil ohne zucker und Getreide? Das ist eindeutig gesünder für den Hund und das TroFu kannst du dann ganz weg lassen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte füttere getreidefreies Nassfutter oder barfe. Wenn der Hund schon eine Allergie hat, kann durch Industriefutter schnell mal noch eine und noch eine dazukommen. Unverträglichkeiten häufen sich gerne an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallu,
Unser hund hat auch viele allergien zwar nicht gegen Getreide aber Getreide sollte beim hund auch so vermieden werden .
Wir haben von Happy dog hundefutter (trocken)lachs Kaninchen.
Auf unseren Beutel steht das man mit 60 Grad heißen wasser das Futter begießen kann und dann ensteht noch eine soße dazu für unsere hund auch eine prima abwechslung(natürlich ein wenig abkühlen lassen)und dieses Futter ist zuckerfrei,getreidefrei,und ist von sämtlichen zusätzen befreit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich wollte anfangs meinen hund barfen, habe mir einen barfplan von profis erstellen lassen, eine kühltruhe gekauft und mein hund hatte nichts als durchfall. nach drei monaten habe ich diese übung abgebrochen und ein trockenfutter mit hohem fleischanteil, aber ohne getreide gekauft. mein hund reagierte immer noch mit durchfall. dann habe ich umgestellt auf wolfsblut trockenfutter mit nur 18% rohprotein und meinem hund ging es augenblicklich besser. 

du siehst, auch wenn hier viele vom barfen schwärmen, nicht jeder hund verträgt das. jeder hund ist wieder anders. meiner zum beispiel braucht ganz viel fett, aber wenig rohprotein. ich füttere ihn wie gesagt mit trf und reichere es zusätzlich noch mit mindestens 100g fett pro mahlzeit an. aber achtung, dass braucht und verträgt nicht jeder hund. meiner ist ein arbeitshund und verbrennt extrem, deshalb das fett, ohne wird er schnell klapprig. das trockenfutter lasse ich über nacht, oder über den tag mit viel wasser übergossen stehen, sodass es durchgeweicht ist. so entzieht das trf dem körper nicht so viel wasser und wird deshalb nierenschonender. für die zähne, die sind übrigends zahnsteinfrei und blitz blank, gebe ich ihm nach jeder mahlzeit und manchmal auch zwischendurch einen kaustreifen/knochen.

es gibt verschiedene fütterungsmethoden und ein gutes trockenfutter ist immer noch besser als schlecht gebarft. ja, es gibt auch gebarfte hunde mit mangelerscheinngen. davon hört man hier wenig, aber das heisst nicht, dass es das nicht auch gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adventuredog
11.12.2015, 08:06

"ein gutes trockenfutter ist immer noch besser als schlecht gebarft. ja, es gibt auch gebarfte hunde mit mangelerscheinngen. davon hört man hier wenig, aber das heisst nicht, dass es das nicht auch gibt."

DH und Hut ab dafür, dass du dich traust, so etwas hier zu schreiben, denn gleich werden die HardcoreBarfer auf dich einschlagen ;-)))

Wie wenig manche Leute, die sich Barfer nennen,  von Schlachtnebenerzeugnissen und gesunder Ernährung verstehen sieht man gerade mal wieder an diesem Beispiel: 

https://www.gutefrage.net/frage/was-fuer-eine-innerei-ist-das?foundIn=tag_overview

Entgiftungs- und Krankheitserreger-Verdauungsorgane wie Leber und Milz? kein Problem, Hauptsache frisch, also ab in den Napf  ^^

aber sich über die Zutatenliste von Fertigfutterm aufregen. *kopfschüttel*

3

Du schreibst er bekommt bereits spezielles Futter.  Schau mal bitte auf der Packung nach, wie hoch der Fettgehalt des Futters ist. Liegt er unter 12-14 % solltet ihr mal zu einem Futter mit höherem Fettgehalt wechseln, da Fett ein Geschmacksträger ist . 

Eine andere Methode wäre: etwas weiche Butter oder Geflügelschmalz (ohne Würzung) mit etwas warmen Wasser anzurühren und unter sein Futter mischen, das erhöht den Fettgehalt und verbessert zugleich den Geschmack. Du kannst natürlich auch einfach nur ein bißchen warmes Wasser nehmen, natürlich darf man das. Lass dir hier von einigen Fanatikern kein schlechtes Gewissen einreden, jeder muss seinen Hund so füttern, wie es für den Hund und ihn am besten ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Hund frisst Trofu angefeuchtet  gar nicht und meine Schwester macht das seit Welpenalter bei ihrer Hündin (inzwischen 6 Jahre) - die mag es.

Probier es einfach aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Hund hat eine Allergie auf Getreide und dann fütterst du ihm Trockenfutter? In den meisten Trockenfuttern ist sehr viel Getreide drin. Auch wenn man dem Trockenfutter Wasser beimischt, bleibt das Getreide trotzdem drin. Dürfen tut man das schon.

Kaufe Nassfutter ohne jegliches Getreide, dann hast du keine Probleme mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja du kannst es ein bisschen aufweichen. Machen bekannte von mir auch mit dem Trockenfutter und dann frisst der Hund es. Soll auch irgendwie besser verdaulich sein angeblich. ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
10.12.2015, 19:47

Tockenfutter ist praktisch schon vorverdaut, Verdauungsprobleme hat ein Hund damit ganz gewiss nicht. Die Magensäure von Hunden kann Knochen verdauen oder zumindest andauen, je nach Knochen, da wird die mit so nem Trockenfutter spielend fertig.

Aber den Nieren und dem Wasserhaushalt kann es schaden. Trockfutter ist immer das minderwertigste, was man füttern kan, sogar dann, wenn es getreidefrei ist.

4

Wie wärs mit Getreidefreiem Nassfutter? Ist um einiges Gesünder.

Aber ja man kann Trockenfutter mit Wasser mischen, wird dann halt zu Pampe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
10.12.2015, 19:48

ja, klebt dann hervorragend an den Zähnen, sorgt für Zahnstein und Karies im Handumdehen.

2

Ich würde einfach schnell mal bei deinem Tierarzt anrufen. Das dauert nicht lange und ist auf jeden Fall sicherer, als dich auf den Rat von Personen aus dem Internet zu verlassen, die du nicht mal persönlich kennst.

Wenn du dort anrufst, dann kannst du auch mal fragen, ob es noch Alternativen zu dem Trockenfutter gibt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
10.12.2015, 19:40

Tierarzte haben selten Ahnung von gesunder Ernährung 

3
Kommentar von Bitterkraut
10.12.2015, 19:51

Hier gibts ne Menge Leute, die merh von Hundefutter verstehen, als alle Tierärzte zusammen. Die Ernährung kommt nämlihc im Studium nicht vor. Tierärzte verkaufen gern selber den größten Schrott, weil sie von der Industrie gesponsert werden.

2