Frage von tobistieler, 58

Hunde welpe das knabbern/beissen abgewöhnen?

Habe einen labradoodle. Er ist 12 wochen alt und ist in det Phase wo er alles anknabnert und beisst. Zu meiner frage: wie gewöhne ich es ihm ab überall reinzubeissen ( möbel steine beine arme anziehsachen) und wie schaffe ich es dass er aufhört sämtliche socken schuhe etc in seinem bett zu sammeln?

Antwort
von Flauschy, 28

Wenn der Welpe in Gegenstände beißt würde ich z.B. gegen einen Kauartikel tauschen.

Die Bedeutung Nein/Aus u.ä. muss dein Welpe erst lernen. Hier

ist ein Video zum Aufbau.

Der Welpe muss die Beißhemmung lernen, also gehemmt (vorsichtig) in deine Hände zu beißen. Das lernt er am Besten wenn du "aua" sagt oder laut quietscht und kurz aufstehst und den Hund ignorierst wenn er zu doll beißt.

Meine Hunde tragen gern meine Schuhe in ihre Körbchen weil die nach mir riechen. Vielleicht hast du ein altes, getragenes T-Shirt dass du deinem Hund dafür zur Verfügung stellen kannst.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 14

Beisshemmung trainieren - steht in jedem Hundeerziehungsbuch.

Kurz: laut aufquitschen wenn was weh tut und Spiel beenden bzw. weg gehen.

Zum Zahnwechsel helfen viele viele Knochen. Lammrippen, Kalbsknorpel, Putenhälse und auch Kauartikel wie getrocknete Rinderkopfhaut und Ochsenziemer.

Antwort
von miriamkelzer, 23

Biete deinem Hund kauspielzeug an und freue dich wie wild, wenn er das benutzt. Somit wird er es gerne benutzen und hoffentlich die Möbel verschonen. Also einfach wenn er sich an Möbeln vergreift ihm das spieli anbieten und viel loben. Am besten lässt du das Spielzeug auch immer in Reichweite liegen, damit dein Hund immer die Möglichkeit hat dran zu kommen (beim eigentlichen Spielzeug bitte nicht machen!). Wenn er dich "beißt" quietschst du au oder so. Ein strenges nein wird dein Hund nicht verstehen und dieses quietschten machen Hunde auch untereinander. Solltest du quietschespielzeug haben, dann verbanne es am besten.

Kommentar von T4YFUN23 ,

OMG

also zuerst bringst du dem Hund bei: wenn du dein spielzeug willst musst du nur vorher in ein Möbelstück beißen

Aber nein du gibts dann die Reccource Spielzeug genrell frei, dann kann er gleich mal lernen das es seins ist ^^

Zu guterletzt versuchst du dich in der Hundesprache ^^ laut quietschen als mensch verunsichert höchstens den Hund oder er findet sogar gefallen daran, (wahrscheinlich quietscht das spielzeug auch das bei dir zur freien verfügung ist ? ^^)

Also ganz ehrlich, bringe deinem Hund ein "nein" bei, je früher du ein nein kommando etablierst desto besser wird er es auch später annehmen.. lieber einmal kurz "ungemütlich" sein als später einen Hund zu haben der dir nur auf der nase herumtanzt und dein nein nicht wirklich ernst nimmt... spätestns dann greifen leider viele Hundebesitzer nämlich zu härteren maßnahmen.

Sage "nein" warte kurz, hört er nicht auf sagst du erneut "nein" und gibst ihm einen stubser in die seite... meißtens war es das schon, sollte er nochmals dran gehen, wieder "nein" kurz warten, hört er auf belohnen, interessiert es ihn nicht wieder ein stubser

Kommentar von miriamkelzer ,

Da hat anscheinend jemand meine Antwort nicht richtig gelesen. Herzlichen Glückwunsch

Antwort
von AnMiLeMa, 27

Wenn er wieder in was reinbeißen will, sage "Nein" oder "Aus" oder welches Wort ihr für Dinge benutzt die er nicht tun darf. Gebe ihm stattdessen ein Spielzeug oder einen Ochsenziemer, damit sind die Kleinen lange beschäftigt und können ihr "Kaubedürfnis" befriedigen - aber bitte nicht unbeaufsichtigt daran kauen lassen.

Ansonst kann ich dich nur beruhigen - sobald der Zahnwechsel erfolgt ist wird es besser :)

Antwort
von Piedieoo, 30

Am besten ist es wenn du ihm ein GegenKnabberzeug gibst d.h wenn du siehst das er anfängt etwas anzudauen gib ihm einen Kauknochen dafür als Ersatz , so hat das bei meinen Hund auch geklappt!

Antwort
von tobistieler, 11

Also danke schonmal für die zahlreichen antworten einen kauknochen hat er schon und das sind auch immer nur so kurze Phasen in denen er das macht. Und wie löse ich das mit den schuhen socken etc?

Kommentar von miriamkelzer ,

Am besten nicht in Reichweite haben und bevor er an die Sachen kann (oder er gerade dran will) ermähnen und was anderes anbieten. Wenn er das annimmt loben

Antwort
von Alex10055, 26

Kauf ihm einen kau knochen :) damit ist er erstmal beschäftigt

Antwort
von Miesepriem, 21

Besorg ihm ein schönes Stück Holz. Einen dicken Ast, oder auch unbehandeltes Kaminholz.

Allerdings keine Nadelbaumarten oder Eibe.

Kommentar von T4YFUN23 ,

genau und der welpe kann evtl zum tierarzt weil er sich einen schönen splitter in die speißeröhre jagdt, bestimmt eine ganz tolle erfahrung in der Welpenzeit

Es gibt spezielles nicht splittterndes Holz, im Tierfachhandel wirst du dazu sicher gerne beraten

Kommentar von Gedankenmist ,

Stöckchen und co sind keine geeigneten Spielzeuge oder Aportiergegenstände! Der kann sich ab Splittern verletzen oder später beim beliebten 'Stöckchen holen' es unglücklich fangen oder in den Stock reinlaufen und rammt es sich in den Hals. Es wäre nicht das erste mal, dass ein Hund an einem Stöckchen stirbt...

Kommentar von Miesepriem ,

Er soll es nicht apportieren, sondern daran kauen. Außerdem stand da nicht Stöckchen, sondern dicker Ast oder Stück Kaminholz.

Kommentar von bastidunkel ,

Stück Kaminholz für einen Welpen? Sonst hast du aber keine Probleme? Dir sollte man mit einem großen Stück Kaminholz mal kräftig den Hintern versohlen, wenn du solche unqualifizierten Ratschläge gibst.

Kommentar von Miesepriem ,

Ja, ne, is klar.  Komisch, das mein Hund keine Schäden davongetragen hat. Sie knabbert selbst jetzt noch an harten Holzstücken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten