Frage von Duftbaumstock, 222

Harry Potter Häuser- wer wird zb. In Ravenclaw eingeordnet und nicht in Gryffinfor, Slytherin, oder Hufflepuff?

Ich würde gern wissen, was diese Leute unterscheidet.

Antwort
von WithoutName852, 92

Der Sprechende Hut kann sozusagen "in den Kopf" eines Menschen sehen.

Er entscheidet sich also nach bestimmten Kriterien, welches Haus ein 11 jähriger zugeordnet wird. Diese Kriterien wurden vor vielen vielen Jahren von den Gründern der Schule festgelegt.

Godric Gryffindor war der Hausherr von Gryffindor. Er empfand Mut und Tapferkeit als sehr wichtig. Es war ihm sozusagen wichtig, dass seine Schüler für das einstanden, woran sie auch glaubten, wodurch viele kleine Dickköpfe sein können ;)

Rowena Ravenclaw hingegen, wollte Schüler unterrichten, die selbst lernen wollten und kreativ waren. Neugierde ist ein grundlegendes Thema in dem Hause. So einige Ravenclaw haben einen kleinen "Lattenschuss", was aber die Mitschüler des Hauses akzeptieren: sie wollen eben nicht nur die "typischen" Lösungen erlernen, sondern nutzen Ihren Einfallsreichtum um neue Wege zu finden und zu gehen. Sie blicken somit über den Tellerrand hinaus.

Salazar Slytherin war mehr der traditionell behaftete. Da Zauberer oft Probleme mit Muggeln hatten, war er kein großer Fan von muggelgeborenen Zauberern. Ihm war es wichtig alte Traditionen aufrecht zu erhalten, und eben nicht (wie zB Gryffindor) ständig "den starken Mann" zu markieren. Er ging die Problematik eher mit gewisser Listigkeit an und stand nicht für jeden ein, sondern eben nur für die, die es "wert" waren. Das heißt in keinem Falle Reinblüter! Sondern für Familie und Freunde.

Helga Hufflepuff war kein großer Fan von diesen "Kategorisierungen". Sie wollte alle unterrichten! Ihr war eben nur wichtig, dass diese Schüler auch mitmachten. Sie mussten nicht so mutig sein oder scharfsinnig. Nicht einmal schlau! Hauptsache, sie gaben sich Mühe, arbeiteten mit und halfen einander. Sie war davon überzeugt, dass dies absolut ausreichend war und man so alles schaffen konnte.

Der Sprechende Hut kann, wie gesagt, in den Kopf eines jeden Menschen schauen. Aber er sieht eben nur das 11 jährige Kind. In dem Alter haben Kinder gewisse Tendenzen, wodurch die Schüler ihren Häusern zugewiesen werden. Aber nicht immer entwickelt sich ein Kind auch so...

Neville Longbottom wäre beinahe in Hufflepuff gelandet, obwohl er sich zu einer der mutigsten Charaktere entwickelt hat und später den widerstand von Hogwarts anführte.

Gleichzeitig ist Peter Pettigrew ein sehr feiger Mensch geworden.. er wäre beinahe in Slytherin gelandet, doch am Ende passte er in keines der beiden Häuser: er verriet seine Freunde, was ein Slytherin nicht tun würde. Dann schob er die Schuld seinem Freund Sirius zu und versteckte sich für fast dreizehn Jahre, was kein Gryffindor tun würde...

Aber so ist der Hut: er sieht die Kinder, wie sie sind - nicht wie sie werden. Das liegt in ihrer eigenen Hand.

Kommentar von Duftbaumstock ,

Perfekt! Danke vielmals. :)

Antwort
von Liaya, 113
Nach den Eigenschaften wird geguckt, wer in welches Haus am besten hinein passt, und wer wo nicht.


Gryffindor: 

  • Tapferkeit
  • Kühnheit
  • Ritterlichkeit
  • Mut
  • Draufgängertum 


Ravenclaw:
  • Intelligenz
  • Scharfsinnigkeit
  • Klugheit
  • Weisheit
  • Kreativität
  • Originalität
  • Individualität 


Hufflepuff:
  • Treue
  • Loyalität
  • Engagement
  • Beharrlichkeit
  • Fairness
  • Geduld
  • Freundlichkeit
  • Toleranz
  • Keine Angst vor harter Arbeit 


Slytherin:

  • Traditionalismus
  • Findigkeit
  • Gerissenheit
  • Ehrgeiz
  • Führungsqualitäten
  • Selbsterhaltungstrieb
  • Entschlossenheit
  • Intelligenz
  • Brüderlichkeit
  • Macht


Das alles ist in der deutschen Wiki nachzulesen. ;)

Antwort
von PotterfanHJG, 76

Ich teile das jetzt mal in positiv und negativ auf. 

Gryffindor: + mutig, tapfer, ritterlich; - manchmal bisschen arrogant 

Slytherin: + stolz, ehrgeizig, echte Freunde, gerissen, entschlossen; - überheblich, rassistisch

Ravenclaw: + intelligent, kreativ, weise, logisch denkend; - von manchen wegen ihrer anderen Denkweise als verrückt empfunden

Hufflepuff: + echte Freunde, sozial, fair, tolerant, fleißig, scheut vor keiner Arbeit; - bezeichnen viele fälschlicherweise als dumm oder Flaschen

Bei vielen ist es ja nicht eindeutig, der sprechende Hut entscheidet sich dann für das Haus, dessen Eigenschaften überwiegen.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen. ☺

Liebe Grüße, PotterfanHJG 😊 

Kommentar von Duftbaumstock ,

Danke, das ist eine super Antwort !

Kommentar von PotterfanHJG ,

Gerne, ich freue mich, wenn ich helfen kann! 😊

Kommentar von AliceVonKrolock ,

Ich finde, dass "rassistisch" nicht in die Reihe gehört. Klar, es gab/gibt viele Reinblüter, die an ihren Idealen festhalten, aber pauschalisieren kann man das nicht. Man kann bei den negativen Dingen anderes angeben (stur, listig...).

Antwort
von ameliemalfoy, 99

Gryffindor sind meist die mutigen, die alles können, Ravenclaw die intelligenten und gebildeten, Slytherin die reichen Reinblütigen und arroganten und Hufflepuff sind die, die in nichts wirklich großes Talent haben. Die sind einfach nur nett :)

Kommentar von Duftbaumstock ,

Haha ok, danke :P

Kommentar von MonaxD ,

ok wow, stop. STOP. Gryffindors können nicht alles.(Denk mal an Seamus der alles in die Luft gesprengt hat) Ravenclaws sind nicht IMMER gebildet ( wie den auch wenn man Mugglegeboren ist und grad das erste mal den Fuß in die Zaubererwelt setzt) und Slytherins sind bestimmt nicht nur arrogant und reich oder reinblütig. Das sind alles nur kleine und nicht immer stimmende Aspekte. Hufflepuffs sind mit Abstand einer der Häuser die am wenigsten  Respekt bekommen obwohl JKR selbst gesagt hat dass jeder versuchen sollte ein Hufflepuff zu sein. Und das jeder der einer ist darauf stolz sein sollte. Du hast das geschrieben weil du nur die Bücher gelesen hast und dich danach nicht weiter damit beschäftigt hast. Das Ding ist nur dass Harry einen sehr eingeschränkten Blickwinkel hat. Harry hat die Slytherins immer gehasst weil sie die größte Konkurzens auf dem Quidditchfeld für ihm war und die Slytherins in seinem alter von Draco angeführt wurde. Was du aber vergisst ist dass es so viele andere Slytherins noch gibt die nicht so wie Draco sind.

Kommentar von ameliemalfoy ,

Ich habe die Bücher mehrmals gelesen und kenne alle Filme fast auswendig;) es wurde hier gefragt wie die Aspekte sind und wie die Häuser eingeteilt werden. Das hab ich lediglich beantwortet. Seamus kann nicht alles, das ist wahr, dennoch merkt man ihn späteren teilen, dass er sehr mutig ist. (Was ein Gryffindor ist), in Slytherin sind alle Reinblütigen alten Zauberer, die reich sind! Arrogant war bezogen auf die Hauptpersonen in Slytherin. Draco Pansy und co., du kommst in Ravenclaw wenn du sehr intelligent bist und Spaß am lernen hast. Hufflepuff kommen die, die nichts besonders gut können. Ich hatte schon recht :)

Kommentar von PotterfanHJG ,

Du kannst auch nach Hufflepuff kommen, wenn du Eigenschaften von z.B. Ravenclaw hast. Aber wenn du einfach mehr sozial, fair, fleißig usw als intelligent und kreativ bist, kommst du eben nach Hufflepuff. 

Kommentar von MonaxD ,

Du hast ganz bestimmt nicht recht. In den Büchern wird alles aus Harrys Perspektive erzählt und Harry hat nun mal eine sehr vorurteilbezogene Sicht auf die Dinge vor allem wenn es zu Slytherins und Hufflepuffs kommt. Hier wurde allgemein nach allen Eigenschaften der Häuser gefragt und nicht nach denen die in den Bücher beschrieben wurde. Aber mittlerweile hat JKR selber noch ein paar Eigenschaften hinzugefügt und falls du dir die anderen Antworten anschaust die hier geposten wurden wird dir auffallen dass die Hufflepuffs sehr wohl mehr können als gar nichts. Ok in Slytherin sind alle reinblütigen Zauberer die reich sind... Warum war dann Sirius und James nicht in Slytherin? Beide Familien waren reich und reinblütig aber trotzdem wurden beide in Gryffindor einsortiert. Es ist wahr, dass in Slytherin nur reinblütige reinkommen aber nur reinblütig zu sein reicht nicht um in Slytherin reinkommen. Bitte informiere dich ein bisschen bevor du solche Sachen schreibst. Du hast nämlich nicht recht. Bitte lies dir mal die Antwort von Liaya durch dort wurden alle Aspekte der Häuser aufgelistet und das beweißt eindeutig dass was du geschrieben hast nicht stimmt

Kommentar von Woelfin1 ,

"Es ist wahr, dass in Slytherin nur reinblütige reinkommen"-So ganz stimmt das auch nicht...Snape ist ein Halbblut und ziemlich arm

Kommentar von ameliemalfoy ,

Okay okay kommt runter haha! Mir ist bewusst, dass Remus und Sirius nicht in Slytherin waren.  Aber vergleicht man die beiden mal mit Draco, merkt man schon das beide nicht nach Slytherin gehören. Ich hab lediglich die Eigenschaften nach den Büchern gennant, die alle aus Harrys Sicht sind. Aber ok, ihr habt mich berichtigt, ich werd mir's merken, alles gut, vielen Dank! :)

Kommentar von AliceVonKrolock ,

Remus? Du meinst wohl James, denn Remus würde nach der Einteilung, die Du vorgebracht hast, wohl kaum ein Kandidat für Slytherin sein.

Kommentar von ameliemalfoy ,

Sorry hab ich später auch gemerkt😬😂

Antwort
von AnnnaNymous, 83

Ravenclaw: großes Wissen

Gryffindor: mutig

Slytherin: reinblütig / dunkle Macht

Hufflepuff: alle anderen

Kommentar von Duftbaumstock ,

Ok, danke... Dann ist Hufflepuff ja ziemlich lame :D

Kommentar von AnnnaNymous ,

Finde ich jetzt gar nicht. Hufflepuff nimmt alle Zauberer so wie sie sind. Finde ich sehr sympathisch.

Kommentar von DreiBesen ,

Ey... immerhin war Cedric ein Huffelpuff!  Und der war alles andere als lame. ;P

Kommentar von Woelfin1 ,

Na, ob Tonks, Newt Scamander ( der ab Nov.im Kino zu sehen ist),
Hengis von Woodcroft (der Gründer von Hogsmeade),lahm sind,wage ich zu bezweifeln.

Die Eigenschaften von Hufflepuff sind:

Treue,Loyalität,Engagement,Beharrlichkeit,Fairness,Geduld, Freundlichkeit,Toleranz,Keine Angst vor harter Arbeit.

Kommentar von shelbymiller ,

😂😂

Kommentar von Taupfote ,

Huffelpuffs sind freundlich... Und denkt an Cedric Diggory, der war NICHT lahm.... Nur freundlich.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community