Frage von albert866, 101

Kann man eine Elektrische Pumpe von zwei verschiedenen Stellen einschalten?

Kann man von derselben Phase einfach noch ein Kabel parallel anschliessen? (siehe Zeichnung)

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektronik & Strom, 37

dieser laienhafte, fastschon kindliche schaltplan wird wohl nichts werden...

den neutralleiter, den du hier so schön als minus bezeichnest, könnte man zu einem zusammenfassen. aber auch nur dann, wenn die steuerstellen von beiden seiten fest angesclossen sind um ein verpolen zu vermeiden...

wenn du steckverbindungen dazwischen hast, musst du steuer und lastkreise über relais von einander trennen. dann geht das...

du verwendest also zwei relais, am besten 2polige, die phase und neutralleiter der pumpe einschalten. die beiden relais kommen mit ihren schließerkontakten parallel zu einander. das steuersignal wird dann jeweils auf die spulenkontakte der zugehörigen relais (A1 und A2) gefpührt...

lg, Anna

Kommentar von albert866 ,

hab es nach meinem plan aufgebaut. na klar funktioniert das, ist einfach eine querschnittverdopplung, relais sind hier nicht nötig. 

Antwort
von GuenterLeipzig, 48

Der Schaltungsaufbau ist so nicht richtig.

Du benötigst 2 Wechselschalter.

Die Phase geht auf die P-Klemme von Wechsler 1

Der geschaltete Kontakt 1 von Wechsler 1 geht auf den geschalteten Kontakt 1 von Wechsler 2

Der geschaltete Kontakt 1 von Wechsler 2 geht auf den geschalteten Kontakt 2 von Wechsler 2

Die P-Klemme von Wechlser 2 geht zur Pumpe

Von der Pumpe geht es zurück zur Spannungsquelle.

Günter



Kommentar von albert866 ,

hallo günter,

wechselschalter geht nicht, da der eine schalter eine zeitschaltuhr ( im haus eingebaut) ist, die feste programme hat. der andere ist ein schalter der sich in der nähe der pumpe ( im garten) befindet. ( da will ich einschalten wenn ich etwas spülen will)

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Hab mich in Absatz 4 vertippt.

Es muss richtig heißen: Der geschaltete Kontakt 2 von Wechsler 1 geht auf den geschalteten Kontakt von Wechsler 2

Antwort
von GuenterLeipzig, 43

Das mit der Zeitschaltuhr hattest Du eingangs nicht geschrieben.

Du wirst die Angelegenheit grundlegend anders aufbauen müssen.

Du wirst über ein Relais den Verbraucher ansteuern müssen.

In den Steuerstromkreis legst Du den Schaltkontakt der Schaltuhr und den Handschalter parallel.

Dabei brückt der Handschalter im Betriebsfall die Schaltuhr.

Die Pumpe befindet sich im gesteuerten Stromkreis.

Den Steuerstromkreis führ als Schwachstromvariante <= 24V aus.

Günter


Kommentar von albert866 ,

 mich interessiert eigentlich nur ob ich auf der gleichen Phase mit zwei Kabel ( phase null und erde) gleichzeitig die Pumpe anschliessen kann.

Kommentar von GuenterLeipzig ,

Elektrotechnisch sauber ist die beschriebene Relaisschaltung.

Günter

Antwort
von holgerholger, 31

Nach Deiner Ergänzung mit der zeitschaltuhr: Schalte einen normalen Schalter parralel zu den Kontakten an der Schaltuhr.Dann kannst Du die Uhr überbrücken.

So nebenbei: In deutschland haben wir schon seit vielen JAhren eine Netzspannung von 230 Volt, und noch dazu Wechselstrom. Da gibts kein Plus und Minus. und das eingezeichnete Schaltsymbol ist ein Meßgerät, kein Motor. Die zweite leitung in deinem (Minus) ist überflüssig.

Mit 230 Volt spielt man nicht. Da Du wohl keine Ahnung von Elektrizität hast, lass das lieber einen FAchmann machen. Netzstrom, noch dazu in Verbindung mit Wasser, kann tödlich enden. Du haftest auch, wenn jemand Anders zu Schaden kommt.

Antwort
von josef050153, 24

So wird das sicherlich nicht funktionieren. Es gibt aber eine Wechselschaltung.

https://de.wikipedia.org/wiki/Wechselschaltung

Das Beispiel hier hat zwar eine Lampe, aber du kannst auch eine Pumpe damit schalten.

Kommentar von albert866 ,

doch funktioniert, hab es aufgebaut.

Antwort
von wollyuno, 25

klar kannst das ist eine reine kabelverlegungssache

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community