Hallo zusammen, 3er Split feste Trainingstage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo! 1,78, 92 kg - meine Lasten führe ich besser nicht an.

weniger ins Übertraining zu kommen,

Übertraining gibt es in der Praxis für den trainierten Körper kaum - nur falsches Training. Ich habe sicher 6 - 7 x die Woche eine Tonnage die bei anderen Wochenpensum ist.

Die Evolution hat den Körper so gemacht dass er 40 Stunden die Woche hart arbeiten kann - trainiert versteht sich

Wichtig ist dass die Muskeln genügend Pause haben.  Die Muskeln interessieren sich nicht für unsere Zeiteinteilung und werden nicht alle genau 48 Stunden brauchen um wieder effektiv gereizt werden zu können.

 Es kommt auch auf individuelle Faktoren, Art und Intensität des Trainings ( zum Beispiel lassen Deine Muskeln tägliches Joggen zu ) sowie Größe und Struktur der Muskeln an. So brauchen die spiralförmig aufgebauten mehrschichtigen Bauchmuskeln weniger Regenerationszeit als die großen Muskeln der Oberschenkel.

Wichtig ist auch immer nicht nur zu fragen sondern den eigenen Körper und seine Reaktion auf Training und Regenerationsphasen zu beobachten. Schema f gilt nicht immer und für alle und es gibt auch einige die völlig gegen den Strich trainieren und damit Erfolg haben.

Und nie Kniebeugen vergessen.Ausgerechnet die wichtigste Übung trainiert halt keiner gerne, ist eben mühsam.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem, wie ausgeprägt dein Training ist, sprich mit wievielen Isolationsübungen du trainierst, reicht dir ein Tag die Woche. Der allseits beliebte 3er-Split wäre z.B. Montag Push, Dienstag Pause, Mittwoch Pull, Donnerstag Pause, Freitag den Rest und dann Samstag und Sonntag chillen, evtl lockeres Cardio-Training.

Viele vergessen, dass die Regeneration für den Muskelaufbau extrem wichtig ist. Du kannst jeden Tag 3x ins Fitnesscenter rennen, aber aufbauen tust du so rein garnix. Der Aufbau geschieht rein über die Erholung, weshalb auch hier gilt: weniger ist mehr. Dann lieber den einen Tag richtig ranklotzen und ordentlich auspowern und dann gut erholen, fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sich das Training verschiebt ist nicht schlimm, der menschliche Körper ist ja nicht nach Wochenrythmus gebaut. Solange du mit den Pausen zurecht kommst.. Das Übertraining macht sich durch Leistungseinbrüche bemerkbar.
Was ich bedenklicher finde ist das Push&Pull Training, man sollte zu jedem Muskel den Antagonisten trainieren in der selben Trainingseinheit und nicht nach Übungen sortieren, das ist deutlich gesünder und macht auch mehr Sinn wenn man drüber nachdenkt, aber das ist deine Entscheidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Davee95
10.07.2016, 20:39

In wiefern meinst du das? Den Gegenspieler sozusagen trainieren?

Push: Drück ich ja, sprich Brust/Schulter/Trizeps

Pull: Ziehe ich, sprich Rücken/Bizeps

0
Kommentar von unddannkamessah
10.07.2016, 20:46

Ja, aber an verschiedenen Tagen, das ist Unsinn. Dadurch entstehen Muskelverkürzungen über längere Zeit und effektiver als normales Training ist es sowieso nicht.
Merkst du dann mit zunehmendem Alter.

0

Was möchtest Du wissen?