Frage von Rocky878, 113

Habe Angst davor dass ich nicht weiter muskelaufbaue ?

Hey wie gesagt habe ich Angst, dass ich umsonst trainiere sprich dass sich nichts mehr tut. Ich trainiere jetzt ca 3/4 Jahr und habe auch Erfolge gemacht, aber jetzt hab ich Angst dass nicht mehr geht. Und noch dazu ich bin hardgainier, also dünn gebaut und wenig Körperfettanteil.

Und mein Ziel ist es so wie er hier zu werden ( unten das Bild ) bitte helft mir ! Noch etwas, bin 1.80 groß und habe 66 kg. Ist das zu wenig ? Und ich spiele auch nebenher Fußball.

Also groß gesagt, hab ich Angst das ich keine Erfolge mehr mache und wie ich es schaffe so wie er zu werden ? Bin 16 Jahre alt

Gruß Rocky

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von apachy, 17

Du machst dir viel zu viele Gedanken. Weniger Energie darein stecken übers Training zu philosophieren und mehr ins Training. Das was dein Kollege da unten drauf hat ist wahrscheinlich selbst für Leute mit der denkbar schlechtesten Genetik erreichbar, wobei er selbst wahrscheinlich normal auch nicht so aussieht. Der Gute ist ein wenig verschwitzt, also gerade trainiert bzw. für das Foto ein wenig aufgepumpt, dazu ein entsprechendes Licht/Schattenspiel, dass dem Foto entgegenkommt.

Rest bleibt das selbe, Trainieren, regelmäßig steigern und genug futtern. Nimmst du nicht zu, dann mehr futtern. Im Internet hält sich erstmal jeder für einen Hardgainer. Ein erhöhter Kalorienverbrauch in der Jugend ist total normal, wer dazu dann noch Fußball spielt und Krafttraining macht, der hat eben auch einen entsprechende Leistungsumsatz bzw. verbrennt Kalorien beim Sport, das hat aber noch lange nix mit Hardgainer zutun.

Hardgainer mag es zwar geben, aus unterschiedlichen Gründen, einige haben wirklich einen Stoffwechsel wie Teufel und müssen 6k Kalorien verdrücken um aufzubauen, das ist aber SEHR SELTEN, andere haben eine Hormonstörung oder generell schlechte Voraussetzungen hormonell gesehen aber auch das ist SELTEN.

Der Großteil isst einfach nicht genug. Bzw. konsumiert nicht genug Kalorien, was sich leicht über den Fettgehalt (Nüsse, Lachs, Erdnussbutter, gesunde Öle wie Leinsamenöl, Olivenöl, Kokosfett, Walnussöl, Milchprodukte in Vollfettvariante) oder kalorienhaltige Getränke (Obstsäfte z.B.) regeln lässt, wenn man wirklich nicht mehr runterkriegt.

Das oft vorgelebte Hähnchen, Brokkoli mit etwas Reis ist zwar von Nährstoffverteilung sehr gut aber für jemand mit einen hohen Kalorienverbrauch ist es schwer damit zuzunehmen, sofern man nicht ganze Hühnergenerationen täglich auslöschen möchte.

Ansonsten solltest du überlegen was du willst. Wenn es dir rein um die Optik geht, dann kommst du mit klassischen Krafttraining eben SEHR VIEL schneller an dein Ziel.

Dein Calisthenics ist nun mal eher auf Tricks und Technik aufgebaut. Sicher baut der Körper hier auch etwas Muskeln auf, das ist aber nur ein Nebeneffekt, nicht das Ziel. Natürlich lässt sich das auch kombinieren.

Ansonsten wie kami1a total richtig angemerkt hat sind die Beine auch ein Thema, die kommen bei Calisthenics meist zu kurz.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Muskelkater, 17

Hallo! Irgendwann ist halt genetisch bedingt Schluss aber nie nach 6 Monaten. Ich habe ca. 7 Jahre gebraucht und das ist normal.

Wenn Du die Figur auf dem rechten Bild gut findest dann ist das traurig - wie alle Bilder dieser Art mit langer Hose. Gibt ja sogar inzwischen welche die laufen so im Schwimmbad auf der Wiese rum  und können natürlich nicht ins Wasser.

Starker Oberkörper und Stängelbeine wie Spongebob.

Ein Training unter Auslassen der Beine ist kein Training, alles Gute.

Antwort
von Kugelflitz, 34

Fußball und Muskelaufbau (Bodybuilding) schließen sich aus. Das eine ist Ausdauersport, das andere Kraftsport.

Antwort
von Pahana, 42

Du machst einen Fehler. Stelle dir vor, wie deine Muskeln wachsen und glaube das auch - sie werden wachsen, schon allein wegen der Vorstellung. Wissenschaftlich sogar belegt!

Kommentar von Rocky878 ,

Leichter gesagt als getan, wie soll ich mir das vorstellen ? Einfach weiter trainieren ?

Kommentar von Pahana ,

Weiter grainieren wie gehabt, doch statt der Angst, sie könnten schwinden,  vorsstellen, wie sie weiter wachsen und wachsen

Antwort
von fitnesshase, 18

Du musst deinen Trainingsplan alle 6 Wochen ändern, damit sich dein Körper nicht daran gewöhnt...

Antwort
von Meisita, 45

Hast du deine Übungen auch mal geändert ?. Kreatin wäre mal so eine Sache für dich . 

Kommentar von Rocky878 ,

Nein habe sie nicht geändert.. Kreatin?

Antwort
von 1900minga, 38

Den Typ kenne ich. ( nicht privat )
Des bist nicht du

Kommentar von 1900minga ,

Sorry frage nicht richtig gelesen

Kommentar von Rocky878 ,

Kannst du nicht lesen ? Ich will so werden wie er 

Kommentar von 1900minga ,

Du kannst anscheinend auch nicht  lesen

Kommentar von Rocky878 ,

Sorr war mistverst

Kommentar von Rocky878 ,

Sorry* Missverständnis*

Kommentar von 1900minga ,

Jo

Kommentar von laePanda ,

Chris Barviking.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community