Frage von metalman666, 80

Gibt es mehrere Universen?

Antwort
von berlina76, 53

Es gibt die Theorie der Multiversen, in dem jede Entscheidung hier und Heute zur Entstehung eines Paralleluniversums führt.

Und es gibt die Theorie dagegen, das jede Entscheidung entgültig ist.

Kompliziert wird es wenn man die Theorie mit den Theorien der Zeitreise zusammenpackt.

Antwort
von Laublaut, 44

Linde und Vanchurin errechneten drei mögliche Zahlenwerte: einmal die Zahl von 10 hoch 10 hoch 10 hoch 7 möglichen Universen als Ergebnis inflationärer „aufgeblasener“ Quantenmodelle- Linde/Vanchurin, Multiverse, S. 5; dann die Anzahl von 10 hoch 10 hoch 375 geometrisch möglichen Universen, Linde/Vanchurin, Multiverse, S. 6, und die mögliche beobachtbare Anzahl 10hoch 10 hoch 16 Universen als anthropologische Größe - Linde/Vanchurin, Multiverse, S. 9
Dabei können auch solche Universen in Stringgeometrien „versteckt“ sein oder als sog. „Taschenuniversen“ auftreten – siehe  Andrei Linde /Vitaly Vanchurin /Sergei Winitzki „Stationary Measure in the Multiverse“ In: Department of Physics, Stanford University, Stanford, CA 94305, USA, Dated: November 29, 2008, 12 S. im Netz unter: http://arxiv.org/pdf/0812.0005.pdf und: Matthew C. Johnson/ Jean-Luc Lehners „Cycles in the Multiverse“; In: 10.1103/PhysRevD.85.103509, Dated: December 14, 2011,
21 S. im Netz unter: http://arxiv.org/pdf/1112.3360v1.pdf

Antwort
von grtgrt, 30

Die Antwort auf deine Frage hängt davon ab, was genau man unter einem Universum verstehen möchte.

Bitte lies dazu mindestens: 

Kommentar von grtgrt ,

Eine der Theorien, die Physiker zunehmend plausibel finden, ist die Theorie ewiger Inflation (Kern der auf Alan Guth and Andrei Linde zurückgehenden Inflationstheorie).

Max Tegmark charakterisiert ihre wesentlich Aussage kurz so:

Inflation typically goes on forever doubling the volume of space every 10 hoch -38 seconds or so, creating a spacetime with countless Big Bangs occurring at different times. An observer in any of these worlds will consider her Big Bang to be the moment when inflation ended in her part of space.

Mit anderen Worten: Diese Theorie geht davon aus, dass der Kosmos ein Raum ist, der sich ständig - und auf ewig - mit ganz unglaublicher Geschwindigkeit ausdehnt, wobei darin aber ständig Punkte entstehen, an denen (nur lokal) diese Expansion stockt, so dass dort eine sich nur noch ganz langsam ausdehnende Blase entsteht, die unserer Welt vergleichbar ist: Erst darin bilden sich Materie, Sterne und ganze Galaxien.

Quelle: Max Tegmark: Our Mathematical Universe (2014)

Kommentar von grtgrt ,

Lawrence Krauss (auch ein theoretischer Physiker) drückt es so aus:

There are a variety of multiverses that people in physics talk about. The most convincing one derives from something called inflation, which we're pretty certain happened because it produces effects that agree with almost everything we can observe. From what we know about particle physics, it seems quite likely that the universe underwent a period of exponential expansion early on. But inflation, insofar as we understand it, never ends---it only ends in certain regions and then those regions become a universe like ours. You can show that in an inflationary universe, you produce a multiverse, you produce an infinite number of causally separated universes over time, and the laws of physics are different in each one. There's a real mechanism where you can calculate it. 

And all of that comes, theoretically, from a very small region of space that becomes infinitely large over time. There's a calculable multiverse; it's almost required for inflation -- it's very hard to get around it. All the evidence suggests that our universe resulted from a period of inflation, and it's strongly suggestive that well beyond our horizon there are other universes that are being created out of inflation, and that most of the multiverse is still expanding exponentially. 

Quelle: http://www.theatlantic.com/technology/archive/2012/04/has-physics-made-philosoph... .

Antwort
von unlocker, 31

theoretisch möglich, praktisch nachweisen wird vermutlich nicht möglich sein

Antwort
von Einstein2016, 15

Eine für mich sinnvolle simple "Otto-Normalverbraucher" - Erklärung:

Ja gibt es - anscheinend. Es existiert z.B. eine Multiversums-Theorie, nachdem sich alles mögliche unterschiedlich Geschehende in diesen unendlich vielen (multiversellen) Welten abspielt. D.h., da (fast) unendlich

viele unterschiedliche Möglichkeiten von etwas Realem denkbar sind,

sollte es folglich auch (fast) unendlich viele mögliche Universen geben,

welche parallel wie engst zueinanderliegende Schwingungsmembrane nebeneinander real existieren (mit tlw. nur geringsten Abweichungen !)

Antwort
von BurkeUndCo, 10

Das kann keiner mit Sicherheit sagen.

Denn die Definition des (unseren) Universums ist, dass dieses ja Alles umfasst. Also Alles was wir Messen, sehen können, und Alles mit dem wir irgwendwie in Kontakt kommen könnten.

Außerhalb dieses Universums mag es weitere Universen geben oder auch nicht, aber das werden wir gem. o.a. Definition nie erfahren können.

Antwort
von achimhausg, 17

Das ist per Definition absolut unmöglich, da man unter Universum die Gesamtheit all dessen versteht, was existiert; oder, um es mathematischer auszudrücken:

Universum ist die Menge alles Seienden.


Was möglich wäre, das ist, dass man sich mit Dem, was man  bis Dato als Universum betrachtete, vertan hat, und feststellt, daß es mehrere dieser Konstrukte gibt, - sei es zeitlich hintereinander, und/oder räumlich parallel -, aber dann wären das keine zusätzlichen Universen, sondern die Menge Dessen, was das Universum aus macht, wird erweitert.

Es bleibt ein Universum, aber besteht dann eben aus bis zu unendlich vielen dieser Teilaspekte, die man zuvor als Universum bezeichnete: Uni = 1 !



Antwort
von Belruh, 11

Ich hatte dir eigentlich einen längeren Text geschrieben doch dann als ich es abschicken wollte, war diese Seite nicht mehr aufrufbar. Deswegen fasse ich den Text zusammen: Ja

Antwort
von PoisonArrow, 21

Ja, genau 18.

Also bis jetzt ist "unendlich" noch nicht weiter definiert....

Grüße, ------>

Antwort
von Eutervogel, 18

Bisher nur in diversen Theorien.

Antwort
von nowka20, 7

alle von menschen "ausgedachten" universen sind teile des einen universums, des erdenkosmos. der ist der 4. von 7 in der zeit existierenden kosmen.

das nennt man einen planetenzyklus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community