Englisch sprechen ohne Deutscher Akzent möglich?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Möglich ist das auf jeden Fall ...und sogar wahrscheinlich, wenn sie den Großteil ihrer Kenntnisse aus Quellen bezieht, die eben auch Akzentfrei sind.

Gerade im heutigen Zeitalter des Internets, das quasi sämtliche Barrieren in Sachen Kommunikation aufweicht ist es überhaupt kein Problem mehr regen Kontakt mit Muttersprachlern zu pflegen.

Um also Muttersprachler in Umgangssprache reden zu hören (und so auch von ihnen zu lernen) muss man heute keine Sprachreisen mehr machen oder einige Zeit im Ausland leben. 

Wer sich für Sprachen interessiert und/oder merkt das er eine gewisse Sprachbegabung hat, dem fällt es natürlich auch deutlich leichter den ollen deutschen Akzent abzuwerfen und sich eben auch in Sachen Aussprache an die Muttersprachler anzupassen.

Dass, das Mädel in Mathe schlecht ist bedeutet überhaupt nichts in Hinblick auf ihre Fähigkeiten im Sprachbereich. Die meisten Menschen sind nicht gut in allem, sondern bringen eben bestimmte Begabungen für einzelne Bereiche mit. 

Was den IQ angeht so bewegt sich die breite Masse der Menschen zwischen 85 und 115. Mit 125 ist sie sicherlich noch kein Genie, aber doch weit über dem Durchschnitt angesiedelt. 

Ich würde unter'm Strich soweit gehen zu behaupten, das jeder jede Fremdsprache akzentfrei sprechen lernen kann. Den meisten fehlt nur die Motivation, Geduld und eben das Interesse, um genug dafür zu tun, so ein Ziel zu erreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
10.11.2016, 19:39

Mit deiner letzten Behauptung gehst du aber weitaus zu weit.

0

Es gibt hochbegabte Menschen - und ein Durchschnittbürger kann sich nur wundern, was diese Menschen können.

Sprachen sind eine typische Hochbegabung, ebenso Mathematik.

Warum also soll die Dame nicht wirklich so gut Englisch sprechen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dahika
10.11.2016, 18:57

Das muss mit Hochbegabung nichts zu tun haben. Ich bin sicher sprachbegabt und war in der Schule gut in Englisch und Deutsch, in Mathe aber immer eine Niete. Erst recht in Physik. Aber das kam bei mir daher, weil ich einfach kein Interesse daran hatte. Ich habe Mathe, Physik (und Chemie) verabscheut.

1
Kommentar von berieger
10.11.2016, 20:35

Mein Zimt (muss nicht so sein): Das mit der Hochbegabung ist so ne Sache. Wenn einer was erfindet, entdeckt oder in irgendeinem Test ne hohe IQ hatte sagt man der ist "Hochbegabt". Das ist so die landläufige Meinung.  Aber wenn man da genau hinguckt sind das Folgen vom Erlernen, Möglichkeiten die Andere nicht hatten oder schlichtweg am "richtigen Ort zur richtigen Zeit zu sein". Mein Neffe meint zum Beispiel er sei "Hochbegabt" weil er Rätsel gut lösen kann.

Aber was ist mit denen die super Klavier oder Schach spielen, eine glatte Felswand hochklettern oder Präsident der USA werden können? Der 150er IQ konnte das nicht. Wie also soll man das sehen?

0

Hallo,

mal ganz davon ab, dass es weder den englischen Akzent - BBC-English gilt zwar als so etwas wie eine Norm, wird aber nur von wenigen gesprochen und ist im Grunde auch nur einer von vielen britischen Akzenten -

noch

den amerikanischen Akzent

gibt,

ist sehr schwierig, den Akzent der eigenen Muttersprache zu verlieren, und die Wenigsten schaffen es komplett.

Ob und wie schnell man das schaffen kann, ist individuell unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.

- Sprachtalent, -gefühl, -gehör

- Vorkenntnissen

- Intensität des Lernens

- Verwandtschaftsgrad der Muttersprache mit der Fremdsprache

- Umfeld des Lernenden (sprechen die Familie, Freunde usw. die Fremdsprache oder nur bzw. überwiegend die Muttersprache)

- Alter

usw.

Auch ein langjähriger Aufenthalt im fremdsprachigen Ausland bietet keine Garantie dafür.

Als

Beispiel

:

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt.
Sie spricht Englisch wie eine Muttersprachlerin und ohne jeglichen
deutschen Akzent.

Meine Tante dagegen wurde selbst nach mehr als 50 Jahren in England hin

und wieder immer noch als Deutsche bzw. Nicht-Muttersprachlerin

'enttarnt'!

:-) AstridDerPu

PS: Es heißt sogar, dass ein Mensch nach dem 7. Lebensjahr eine fremde

Sprache nicht mehr 100% akzentfrei sprechen lernt, weil sich die

Sprechmuskulatur bis zu diesem Alter bereits ausgeprägt hat.

Man hört es vielleicht nicht, wenn jemand, der absolut fließend Englisch
spricht, doch einen Akzent hat, aber es ist so. Bekannte Beispiele:
Marlene Dietrich und Henry Kissinger mit ihrem deutschen und Arnold
Schwarzenegger mit seinem österreichischer Akzent.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!
Ja, das geht. Ich bin Deutsche und habe mit 11 Jahren, also in der 5. Klasse, angefangen Englisch zu lernen. Das ist jetzt 15 Jahre her. Seit etwa 10 Jahren schaue ich Serien und Film hauptsächlich auf Englisch, lese Bücher und höre Hörbücher. Wenn man viel Englisch spricht, kann es schon sein, dass mit der Zeit der Akzent verschwindet, aber man braucht ein gutes Gehör und ein gewisses Talent das Gehörte umzusetzen.
Ich spreche jetzt seit ca. 7-8 Jahren akzentfrei und war nie im Ausland. Alles eine Frage der Übung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thatbocamoon
10.11.2016, 18:38

Danke für deine Antwort! Sie hatte angeblich noch nie einen Deutschen Akzent und viele Lehrer sind auch immer beeindruckt weil sie besser spricht als die Lehrer

0
Kommentar von Markboy2002
10.11.2016, 18:44

Das ist aber ziemlich zeitraubend. 

0
Kommentar von earnest
10.11.2016, 18:57

Wenn das so ist: Ich gratuliere.

Meine Frage: Wer hat dir attestiert, dass du keinerlei Akzent hast?

2
Kommentar von DrunkenGypsy
13.11.2016, 10:31

Ich habe ein paar Jahre Englische Literatur studiert, zwar hier in Deutschland, aber die meisten Profs waren Muttersprachler. Einer davon meinte ich spreche Cuckney, aber das weiß ich nicht, mit Dialekten kann ich nichts anfangen. :)

0

Vielleicht hat sie einige Jahre in England oder USA gelebt. 

Um Englisch ohne Akzent zu sprechen,  musst du entweder ein Elternteil haben,  der englisch als Muttersprache hat,  oder ein oder zwei Jahre in England,  USA,  Canada oder so leben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
10.11.2016, 19:23

... oder eine Art Sprachgenie sein. 

So etwas ist äußerst selten, kommt aber vor.

2

Als jemand der Deutsch als Muttersprache hat, ist es so gut wie unmöglich seinen Akzent komplett zu verlieren (auch wenn natürlich nicht ganz unmöglich). Allerdings kann man durch aus so gut Englisch sprechen, dass es sich für das normale Ohr so anhört als gäbe es keinen Akzent mehr (zu mindestens für andere Deutsche). Ein Linguist würde es dennoch natürlich raus hören. 

Selbst Menschen die Jahre lang in Englisch sprachigen Ländern wohnen verlieren ihren Akzent in den meisten Fällen nicht ganz. Allerdings sind es dann meistens wirklich nur noch Kleinigkeiten, die wirklich nur ein geschultes Ohr hören kann. 

Englisch so gut zu sprechen, dass es sich für ein ungeschulten Deutschen so anhört als ob es keinen Akzent mehr gäbe, ist hingegen garnicht so schwer. Einfach viel üben, üben, üben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist möglich! Und es ist sogar ziemlich wahrscheinlich!!

Das Mädchen ist wahrscheinlich einfach nur seeehr gut in Sprachen. Solche Begabungen gibts! Anderseits hat sie sicherlich auch seehr viel geübt. Das geht nicht einfach so. Das hat nichts mit dem IQ zu tun-das ist einfach eine Begabung.

Ich persönlich habe einen kanadischen Akzent obwohl ich noch nie dort war!
Mein kanadischer Freund hat das wahrscheinlich zu verursachen....
Mit viel Übung wirds zur Gewohnheit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

tbc, Das ist nicht möglich auch wenn das dir ein Lehrer oder Prof sagt. Ein Einheimischer hört immer jeden Akzent raus und mit IQ hat das sowieso nix zu tun, eher mit Schauspielerei. In jedem Land, je nachdem wo man aufwächst, gibt es Akzente (siehe D) und in England sogar mehr wie sonst üblich anderswo.

Das mit dem IQ# ist mittlerweile überholt. Die Intelligenz ist so vielfältig dass man deswegen wegen Erfolg/ Misserfolg keine Schlüsse ziehen sollte. Es sei denn es ist offensichtlich das jemand debil ist.

Mir hat mal ein Prof in der Vorlesung gesagt dass Indianer im Urwald 100+ Vogelstimmen/Tierlaute ohne Fehler eindeutig erkennen und zuordnen können, aber lesen können sie nicht, weil sie es nicht gelernt haben.  Ich kenne nur so 5 vielleicht 6 Tierstimmen, aber ich kann lesen. Wer ist jetzt intelligenter die Indianer oder ich?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
10.11.2016, 19:45

"Ein Einheimischer hört immer jeden Akzent raus"?

Bei Sprachen sollte man mit "immer" sehr vorsichtig sein.

Ich gebe dir ein Beispiel: Wenn ich in sehr guter Form bin, hören U.S.-Amerikaner, dass da irgendetwas bei mir nicht so ganz "stimmt". Sie wissen aber nicht genau, was das ist - und halten mich oft für einen Kanadier oder einen Briten. 

In England passiert mir des Öfteren Ähnliches: Nur dass mich Muttersprachler dann gelegentlich für einen U.S.-Amerikaner halten.

Und für Sprachgenies - nicht: "normale" Leute wie mich - ist schon so gut wie gar nichts unmöglich.


0

Ja, das kann man schon lernen, aber es ist nicht ganz einfach.

Hier ein paar Tipps:

Nicht lesen, sondern hören und nachquatschen. Beim Lesen "hörst" du die Buchstaben automatisch nach deutschem Muster. Auf englisch werden viele laute übersprungen, nicht richtig ausgesprochen, übergangen. Viele Vokale sind nicht die, die dort stehen, und das ist auch je nach Region verschieden. Auf Amerkanisch ist o oft a, in manchen britischen Akzenten werden mittlere Konsonanten übersprungen, etc. 

So lange du dich beim Lesen auf jeden Buchstaben konzentrierst, wie auf Deutsch, wirst du keinen englischen Akzent kriegen. Erst musst du dich Sprachmelodie (Prosodie) des Englischen ins Ohr kriegen (durch hören und nachquatschen), und erst wenn dir dann automatisch die englische Sprachmelodie kommt, kannst du lesen.

Nachquatschen und aufnehmen und abhören, später dann vorlesen, aufnehmen und abhören.

Dann musst du lernen "einfach" zu reden, d.h. mit typischen englischen (kurzen, einsilbigen) Wörtern, nicht unbedingt mit denen, die einem als Deutsch-sprachiger als erstes einfallen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt das, dass sie keinen Akzent hat? Du oder auch gebürtige Briten? Oft ist es so, dass jemand sehr gut Englisch spricht und man als Deutsche/r meint, dass sie keinen Akzent hat. In Wahrheit aber ist er durchaus vorhanden und ein eingeborener Brite/Amerikaner hört in auch. Nicht jeder spricht wie Arnold Schwarzenegger.

Ich z.B. höre eher nicht, dass Marlene Dietrich mit Akzent spricht. Aber Native Speaker sagen, dass sie sogar einen deutlichen Akzent hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
10.11.2016, 18:53

Marlenes Akzent kannst du (konntest du) mit dem Messer schneiden. You could cut it with a knife.

Das höre und sage ich als non-native speaker.

(Und für den frühen Arnie hättest du eine Motorsäge gebraucht.)

;-)

1

Hallo,

Das ist natürlich möglich!

Meine Tipps:
-Videos von englischen Youtuber schauen
-Filme auf englisch schauen
-Wenn du Bücher auf Englisch liest dann kannst du sie ja versuchen sie vorzulesen, und das immer wieder.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

LG daisy07509

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaub, das ist ne Frage vom Alter und von den Ohren, nicht vom Verstand. zb Walter Ulbricht, der sollte doch auf Stalins Wunsch (mein Wunsch ist ein Befehl) zum Logopäden, der sollte ihm das sächsische Fisteln abtrainieren. Er war aber eigensinnig, also gings bekanntlich schief.

Bei mir wars so, in der Klasse war ich zusammengesessen mit meiner besten Freundin, ne Chinesin. ich hab zuhause chinesische Sachen gelernt und dann in der Schule zu ihr gesprochen. da hat sie laut gesagt: das tut so weh. Suzie spricht chinesisch.

Und jetzt? Jetzt studier ich in Taiwan, und meine Professorin für altes Chinesisch sagt, sie hört genau, dass ich keine Chinesin bin. Ist alles sprachlich nicht falsch, aber sie könnte mich nicht einordnen. ist glaub, ist alles ne Frage der Ohrmusik. Genauso, wie ein Baier nicht ertragen kann, wenn  ein Unbaier sich in seiner Sprache versucht. Na ja, kommt nicht bloß auf die Sprachmusik an, sondern vor allem auf die Idiomatik und die Körpersprache. Und gibts doch ja wirklich alle nur möglichen verschiedenen Sprachartisten, nicht wahr?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
10.11.2016, 19:55

Wart ab Suzie, nach ein paar Semestern hast du die Aussprache deiner Professorin angenommen und niemand wird dich für eine Deutsche halten.

Außerdem hast du ja deine Hochbegabung zertifiziert bekommen. Da wird das schon.

1

Was möchtest Du wissen?