DVD mit .mkv dateien und DVD menü brennen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie genau ist es möglich eine bedruckte DVD mit DVD Menü und bedruckter oberfläche zu machen?

Option 1: Du hast einen modernen Tintenstrahldrucker mit CD/DVD-Druckfunktion mit welche du auch DVD's bedrucken kannst (kann nicht jeder Drucker). Du brauchst aber auch noch bedruckbare DVD Rohlinge....

Option 2: Du hast einen LightScribe Brenner... Diese können gleich ein Bild/Motiv etc auf die DVD brennen...

Option 3: Du kaufst dir ein DVD Label Kit... Das sind DVD's mit beklebbaren Etttiketen die du selber bedruckst... 

Die billigste Option wäre für dich 3 ... Da du fehlende Hardware für Option 1 und 2 hast...

Das Menü erstellt man mit Programmen wie Nero & co... Kannst mal nach weiteren Programmen googlen wenn du willst... 

Deine .mkv Filme kannst du in MPEG2 konvertieren... Genaue Infos kannst du dir ja ergooglen... 

Gruß...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiderPlaysLP
29.11.2015, 16:24

Option 1 wäre am besten. Habe einen Epson Stylus PX 720 WD Multifunktionsdrucker, der auch ein extra DVD-fach hat, und eine extra DVD Drucksoftware besitzt.

Bedruckbare Rohlinge mit 4,7GB bekomme ich eventuell bei Amazon als 25er Pack für 8€. Das ist also kein problem. 

Das konvertieren von .mkv dateien scheint wie ich lese, nicht besonders einfach zu sein. Jedenfalls finde ich nciht viele programme die kostenlos sind und zudem keine schadsoftware mitinstallieren. Also da wüsste ich schonmal nicht welche software geeignet wäre.

0

Für DVD im Player benötigst du eine mpeg2 Datei und ein authoring-Programm. Ob da alle drei drauf passen bezweifle ich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiderPlaysLP
29.11.2015, 16:02

das programm dass ich damals benutzt hab, hat dateien automatisch beim brennen konvertiert, meist hab ich .wmv oder .avi verwendet. Das erledigt also das programm selber, sofern ich es wieder finde.

Im grunde sollte sich dabei doch auch die dateigröße ändern oder? es ist schließlich ein flash-kontainer, also sollte es theoretisch möglich sein die 2. Audiospur zu entfernen..

0
Kommentar von uncutparadise
29.11.2015, 16:06

Im Normalfall stellst du im authoring ein, welche Spuren du übernimmst. Die Dateigröße kann sich ändern, muss aber nicht. Entweder wird die Qualität schlechter und die Auflösung oder eben die Datei größer.

0

Dein Vorhaben ist i.d.R. leider unsinnig!

  1. Für ein Menü müssen Filme und Datenstruktur dem DVD-Standard entsprechen.
  2. MKV-Videos sind meistens im MPEG-4/AVC- (H.264), DVD-Videos aber im MPEG-2-Format. D.h., die Filme müssen umkonvertiert werden.
  3. Unter Konvertierung leidet prinzipiell die Qualität. Zumal MPEG-2 um 2 Klassen schlechter ist als H.264. Beispiel: Wenn man Originalmaterial nach MPEG-2 komprimiert, und bei 8 GB mit dem Ergebnis zufrieden ist, dann schafft man ein vergleichbares Ergebnis mit MPEG-4 bei rund 4 GB, und mit MPEG-4/AVC bei rund 2 GB (und mit HEVC/H.265, wie es u.a. bei UHD-Filmen zum Einsatz kommt, wären 1 GB drin).
  4. Rechne dir also aus, wieviele MKV-Filme nach der Umwandlung ins schlechtere MPEG-2 noch auf den Rohling passen, und mache ggf. mehrere DVDs mit nur einem Film pro Rohling.
  5. Oder überlege, ob das Menü die deutlich schlechtere Bildqualität rechtfertigt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RiderPlaysLP
05.12.2015, 00:14

geplant war im vorne herein sowieso dass jeder film auf eine einzelne DVD gebrannt würde. Das würde rein rechnerisch nicht passen, vor allem da die qualität möglichst wenig leiden soll. 

Bei einer DVD mit 4,7GB freiem speicher, und einer .mkv mit ~4,2GB verbrauch, wären um die 0,5GB, bzw 512MB speicher verfügbar. 

Das DVD Menü an sich besteht zudem aus konfigurationsdateien, und eventuell bilddateien für den hintergrund. Eine .jpg datei mit 1920x1080p und 24-bit farbtiefe zieht dabei bereits mehr als 1MB, also passt das in der theorie nicht.

In der praxis wird doch sicher die umgewandelte .mkv wesentlich kleiner als die ursprungsdatei sein, oder? 

Übrigens, das Programm für die DVD-Menüs heißt DVDstyler. 

0