Frage von albx900, 74

Darf sich die Klassenlehrerin in Privatangelegenheiten einmischen?

Also eine ehemalige freundin(nennen wir sie A) und ich und eine Freundin von mir(nennen wir sie B)mit noch einer ehemaligen freundin(C) haben streit. C beschuldigt mich und B, dass wir ihr geheimnis weiter erzählt haben und hat es der Klassenlehrerin erzählt,was aber nicht stimmt. Und A und ich haben und mal beleidigt und das hat sie auch der Klassenlehrerin erzählt. Nichts davon ist in der Schule passiert. Darf sich die Lehrerin in Privatangelegenheiten einmischen? Ich finde nein.

Antwort
von ArnoldBentheim, 12

In der Schule lernt man nicht nur Daten und Fakten, sondern z. B. auch Sozialverhalten.

Da es sich darum handelt, wie ihr als heranwachsende Menschen miteinander umgeht, darf sich eure Lehrerin selbstverständlich einschalten und wenigstens versuchen, im positiven Sinne auf euch einzuwirken und euren Zickenkrieg durch vernünftige Aufklärung möglichst friedlich beizulegen!

Schließlich sollt ihr in der Schule ja auch etwas für's Leben lernen!  :-))

MfG

Arnold

Antwort
von Turbomann, 24

Au weia, immer die Personenbezeichnungen von A-Z (grins)

Wenn es Pillepalle-Geschichten sind, wie bei euch wo man sich beklagt, dass man Geheimnisse weitertratscht oder der Lehrerin zu trägt, das sollten die Schüler untereinander ausmachen.

Eine Lehrerin wird sich da auch neutral verhalten, solange euer Streit sich nicht auf die ganze Klasse ausweitet.

Es kommt allerdings auch auf den Fall drauf an. Manchmal ist es sinnvoll, der Lehrerin einen Hinweis zu geben, wenn es sich um relevante Dinge handelt..

Antwort
von Papagei1234, 12

Ja

Aber nur da es um die vermutliche Beleidigung bzw. Mobbing gegen mehrere bzw. einen Schüler geht.

Die Lehrer sind dafür verantwortlich bzw. sollen darauf achten, dass sich solche Situationen entspannen bzw. geklärt werden, um den ,,Kassenfrieden" zu wahren.

Verstehe mich nicht falsch, ich war selbst einmal in eine ähnliche Situation verwickelt und ALLES geschah außerhalb der Schule. Ich fand es auch nicht so toll, dass sich die Lehrer da ,,eingemischt" haben.

Sieh es jedoch als Vorteil, meistens gibt es ein ,,klärendes Gespräch" und anschließend hört der Streit auf, da die Streitenden keinen Bock mehr haben oder weil die Lehrer irgendwann auch keine Lust mehr haben sich um die Streitigkeiten ihrer Schüler zu kümmern.

Was ich damit sagen will, mach dir keine Sorgen, das wird nicht sehr lange dauern. Ihr werdet 1-2 Gespräche haben um zu schlichten oder ähnliches und das wars.

Viel Glück und Kopf hoch.

Papagei1234

Kommentar von albx900 ,

Der streit war ja eigentlich vor einem monat und es war schon lange geklärt und sie sagt es erst jetzt :/ Denkst du, sie wird es meinen Eltern sagen? :/ Aber tzd danke für deine Hilfe! :)

Kommentar von Papagei1234 ,

Hm, ja keine Ahnung. Da ich deine Lehrerin nicht kenne, kann ich sie auch nicht so einschätzen.

Wie gesagt das wird wirklich nicht allzu lange dauern und ob sie es deinen Eltern sagt oder nicht macht eigentlich auch keinen großen Unterschied, wenn du einen Eltern gegenüber darauf beharrst das der Streit eigentlich schon geklärt ist ( wie du es ja oben im Kommentar schilderst).

Ja... ich hoffe ich konnte dir noch ein wenig helfen und ich würde mich über ein Feedback bzw. eine Rückmeldung wie nun alles gelaufen ist und was raus kam sehr freuen.

 Papagei1234

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community