Frage von Playerml, 85

Darf ich mich für den Tower oder Center entscheiden?

Ich habe mich dazu entschlossen Fluglotse zu werden. Aber mich interessiert nur die Arbeit im Tower und nicht im Center. Jetzt zu meiner Frage: Darf ich mich für den Tower oder Center entscheiden? oder werde ich irgendwo zugeteilt?

Alle die, die Ahnung davon haben oder eine Ausbildung schon gemacht haben oder mittendrin sind, bitte antworten!

Danke schonmal im vorraus!

Expertenantwort
von ramay1418, Community-Experte für Flugzeug, 19

Wie wäre es mit einer Recherche bei der DFS selbst? 

Wenn ich mich schon für den Job bei einem bestimmten Unternehmen interessiere, frage ich dort nach, wo sonst? 

Zumindest die Suche nach einer ersten Info dauerte keine 30 Sekunden: 

"Kann ich mir nach der Ausbildung aussuchen, wo ich arbeiten möchte? 

Bei der Bestimmung Ihres zukünftigen Einsatzortes müssen wir uns nach dem jeweils aktuellen regionalen Bedarf und Ihren Leistungen richten. In welcher Niederlassung in Deutschland Sie später tätig sein werden, erfahren Sie jedoch noch während der Ausbildung an der Akademie in Langen." 

Kommentar von Daemia ,

Das wiederum bezieht sich allerdings nur auf den Einsatzort, nicht auf die grundlegende Art der Ausbildung.

Wobei man auch dabei, wie in meiner Antwort zu lesen, nur selten die Wahl hat.

Bezüglich der Selbständigkeit bei der Recherche stimme ich dir allerdings zu.

Kommentar von ramay1418 ,

Ja, aber die DFS erklärt doch die Ausbildung und sagt, dass eine Ausbildung so erfolgt, dass man in beiden Bereichen eingesetzt werden kann. Alles andere würde ja auch wenig Sinn machen, wenn die DFS bestimmt, was Du machen sollst. 

Sicher kannst Du Wünsche äußern, aber die werden erst später, nach Bedarf UND Leistung berücksichtigt. 

Außerdem gibt es doch eine Hotline, die in der Kurzinfo zur Lotsenausbildung veröffentlicht ist: 

"Sie haben noch Fragen? Team Bewerbermanagement, Telefon (06103) 707-5155, freut sich auf Ihren Anruf." Also am Montag gleich anrufen und Bescheid wissen. Das hätte ich schon früher gemacht.  

Kommentar von Daemia ,

Das ist nicht richtig, welche Ausbildung (Tower / Center) wird schon VOR Ausbildungsbeginn festgelegt, weil sich die Ausbildungen inhaltlich unterscheiden.

Anschließend wird man als Towerlotse auf einem der 16 Tower, oder als Centerlotse in einem der 4 Center eingesetzt und da entscheidet eben die DFS nach Bedarf, auch wenn man hier Wünsche äußern kann.

Da ich selbst dort arbeite, brauche ich sicher keine Hotline ;-)

Kommentar von ramay1418 ,

Ja, natürlich brauchst Du auch keine Hotline, wenn Du als Lotse tätig bist - was für eine Logik! Das ist doch klar wie Kloßbrühe. 

Hier geht es doch um Interessenten, die zu faul sind, selbst tätig zu werden. Dabei bietet die DFS doch eine Hotline an, oder habe ich das etwas falsches gelesen? 

Ich habe die DFS-Seiten eben so interpretiert, wie ich es beschrieben habe; mein Statement ist also genauso richtig oder falsch wie das der anderen Experten. 

Da heutzutage niemand mehr Willens oder in der Lage ist, sich selbst die Infos zu besorgen, geht es mir auch mehr um den pädagogischen Effekt geht. Die Leute sollen selbst lesen! Hilfe zur Selbsthilfe ist das Stichwort. Und natürlich Fakten gegenchecken! 

Kommentar von Daemia ,

"Ich habe die DFS-Seiten eben so interpretiert, wie ich es beschrieben habe; mein Statement ist also genauso richtig oder falsch wie das der anderen Experten. " - und weil du nicht korrekt interpretiert hast, hab ich es als "Experte" im Kommentar richtiggestellt - ist doch eigentlich ganz einfach, oder?

Antwort
von Daemia, 15

Die Entscheidung Tower / Center fällt noch in Hamburg, im Interview am vorletzten oder letzten Tag.

Nicht immer stehen Ausbildungsplätze für beide Ausbildungszweige zur Verfügung, da 4-5x so viele Centerlotsen wie Towerlotsen benötigt werden.

Hast du dir überhaupt schon mal ein Center angeschaut?
Nicht selten wollen die Leute zwar gerne Tower machen, auch weil es
zunächst mal bekannter ist, stellen aber nach einem Besuch in einer
Centerniederlassung fest, dass der Job dort vielseitig (teilweise sogar deutlich abwechslungsreicher) ist und nicht dem Klischee des dunklen Kellerraums entspricht.

Es empfiehlt es sich daher sehr, beide Arbeitsplätze im Vorfeld schon einmal zu besichtigen!

Noch dazu musst du dir darüber im Klaren sein, dass du von der DFS nach der theoretischen Ausbildung in Langen bundesweit eingesetzt werden kannst, also selbst für den Fall, dass du einen Ausbildungsplatz für Tower bekommen solltest, kann es dann sein, dass du dauerhaft in Saarbrücken, Dresden oder Erfurt eingesetzt wirst, wo nicht viel los ist (Erfurt z.B. 70 IFR-Flieger pro Woche (!) und nicht an einem "aufregenden" Flughafen wie Frankfurt oder München (7000-8500 IFR Starts und Landungen / Woche).

Antwort
von DerTroll, 48

Ich wollte mich da auch mal bewerben und bin zum Einstellungstest sogar nach Hamburg eingeladen worden, wo ich auch ziemlich weit kam, aber dann nicht mehr zur nächsten STufe eingeladen wurde. Ich mußte darmals schon in den Bewerbungsunterlagen angeben, ob ich mich als Towerlotse oder Centerlotse bewerben will.

Kommentar von Playerml ,

Darf ich fragen was man bei den test so machen musste?

Kommentar von DerTroll ,

so genau weiß ich das jetzt auch nicht mehr. Das war 2001. Aber das waren so übungen dabei, wie man Sachen koordiniert usw. Aber auch allgemeine Eignunstets. Und so psychiche Fragebögen mußte man ausfüllen usw. Das geht dort über mehrere Stufen. Die erste ist schon das Bewerbungsschreiben. Da entscheidet sich, ob du überhaupt eingeladen wirst. Und dann wird man dorthin für zwei Tage eingeladen, wobei ein paar schon nach dem ersten Tag gesagt bekommen haben, daß sie am 2. Tag nicht mehr kommen müssen, da die als unggeignet eingestuft wurden. Die meisten durften das aber weitermachen am nächsten Tag. Das sind Streßtests, Konzentrationsübungen usw. Fast alles Aufgaben auf einem Papierbogen (könnte sein, daß das heutzuge eher Computerunterstützt ist). Und dann kriegt man nichts weiter gesagt und darf nach Hause fahren. Irgendwann kriegt man dann Post, wo steht, ob man zur nächsten Stufe eingeladen wird oder nicht. Und da wurde uns schon gesagt, daß es die wenigsten sind, die dann noch eingeladen werden. Und so war ich auch nicht überrascht, als dann das Schreiben kam, wo drin stand, daß ich mich für das weitere Bewerbungsverfahren nicht qualifiziert habe. Was man uns aber gesagt hatte, wenn wir weiter kommen sollten, wäre es sehr schön, wenn wir in Eigeninitiative einmal einen Tower oder Center besuchen und uns dort die Arbeit angucken. Das macht beim Psychologen einen positiven Eindruck, wenn man zeigt, daß man sich auch vor Ort den Arbeitsalltag angesehen hat und weiß, was einen erwartet und zeigt, daß man es sich zutraut.

Antwort
von FIFABrandon, 20

Lässt sich innerhalb weniger Minuten auf der Seite der DFS klären. Aber NEIN, du kannst es dir nicht aussuchen. Du wirst dort eingeteilt wo man dich gerade braucht. Aber wer's nicht mal schafft die Internetseite der DFS aufzurufen, wird auch kein Fluglotse!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community