Frage von Steggesepp, 46

Chinaroller Bremse schleift vorn am inneren Bremsbelag?

Hallo zusammen, Ich habe am Roller das Problem, dass das Rad vorn recht schwergängig ist. Sobald die Bremse draußen ist, läuft das Rad ganz gut, jedoch nach dem Einbau der Bremse schleift das Rad stark am inneren Belag, unabhängig von der Bremskolbenstellung, da der Bremssattel wohl am "ausgefahrenen" Anschlag ist und garnicht weiter öffnen kann. Wenn man von vorn auf die Bremsanlage schaut, fluchtet die Bremsscheibe auch garnicht zentriert zwischen Bremssattel und Träger.

Es wirkt so als sei die Bremsscheibe einen Tick zu weit "innen" wodurch der innere Bremsbelag gezwungenermaßen drangepresst wird. So stelle ich mir eine Bremsanlage nicht vor und so kenn ich es aus dem KFZ-Bereich (bin Kfz'ler) ebenso nicht. Der Bremsträger und der Sattel sehen vollkommen normal aus, die Beläge ebenfalls. Es kann natürlich auch sein dass die Bremsbeläge eine zu große Stärke aufweißen aber wieso sollte es, dass sind die ersten. Der Roller hat gerade mal 400km auf dem Buckel (hab den mit 3xx km gekauft gehabt von einem verrückten, der die ganze Elektrik zerstört hat, das ist aber eine andere Geschichte, lässt aber nicht ganz ausschließen dass er auch an der Mechanik gepfuscht hat).

Falls ihr so ein Problem kennt würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

Danke schonmal!

Antwort
von lokooj, 26

Normalerweise hat die Bremse ein bißchen Spiel. Wenn man dran rüttelt, dann klackert das etwas hin und her. 

Da das Moped fast neu ist, ist wohl auszuschliessen, daß sich das bewegliche Teil des Bremssattels festgefressen hat. Dieses sollte sich im ausgebauten Zustand leicht auf den Führungen bewegen lassen.

Daher tippe ich auf ein Problem mit den Bremsblöcken. Möglicherweise sind sie zu breit und sitzen nicht ganz drin oder die Halterungen der Blöcke sind verbogen, so daß sie nicht richtig sitzen.

Probier mal die Blöcke seitlich etwas abzuschleifen. Dann sitzen sie lockerer drin.

Antwort
von Schuby221, 39

Sind beide Belege gleich dick? Sonst kann es sein, das sie beim Einbau vertauscht wurden.

Kommentar von Steggesepp ,

Die Beläge sind gleich dick.


Im Kalten Zustand lässt es sich noch in Ordnung drehen 1 - 1,5 Umdrehungen mit einem normalen Stoß. Nach einer kurzen Probefahrt und warmen Bremsen beschränkt sich dass dann auf 0,5 Umdrehungen. Wenn ich mit Kraft den Bremssattel hineindrücke, dann löst sich die Anpresskraft des hintere belags wieder etwas und es dreht wieder etwas mehr, der Sattel hat aber keinen Spielraum mehr um weiter zu öffnen. Also Bremsen tut definitiv der hintere / innere Belag. Gibt's doch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten