Frage von loli03, 46

Boxen - Endstufe/Verstärker bedenkenlos anschließen?

Hallo zusammen,

ich bin noch recht neu im Gebiet Veranstaltungstechnik und hatte eine Frage

habe (laut meinen kenntnissen) das hier zusammengesucht! würde dies funktionieren oder würden in den Boxen die spulen durchschmooren ?

ENDSTUFE VERSTÄRKER : Ibiza AMP 600 ( http://www.amazon.de/Ibiza-Endstufe-Verst%C3%A4rker-Schraubklemmen-SpeakOn/dp/B0... )

an diese Boxen: Fame audio MC-10 PLUS (Passive 3-Wege Fullrange PA-Box 10" Basswoofer Mittentreiber mit vorgesetztem Horn Piezo-Hochtöner 200 Watt / 8 Ohm Anschlüsse: 1x Speakon kompatibel, 1x Klinke Sehr robustes Gehäuse mit Kantenschützern robuste Filz Oberfläche Integrierter Hochständerflansch Mit großen, komfortablen Tragegriffen für den einfachen Transport Maße (BxHxT): 375 x 525 x 305 mm Gewicht: 12 kg)

Ein Lautsprecher pro Kanal (d.h insg. 2 Boxen!)

Vielen Dank im Vorraus

Lorenz

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Monster1965, 37

Wie such ich einen passenden Verstärker zu meinen Boxen?

1. Nur Watt RMS angaben kann man vertrauen.

2. Verstärker haben eine Mindest-Impedanz (Ohm). Die Boxen sollten nicht weniger haben.

3. Der Verstärker sollte etwas mehr (ca 15% oder mehr) Leistung (Watt) haben, als die Box verkraftet. Wichtig hierbei: Je nach Impedanz der Box gibt die Endstufe unterschiedlich viel Leistung ab.

Jetzt zu den Teilen, die du da ausgesucht hast: Boxen vertragen 200 Watt RMS an 8 Ohm. Der Verstärker ist aber totaler Schrott. Qualität totaler Mist, die Watt-Werte reine Fantasie. Watt RMS ist gar nicht angegeben. (Würde vermutlich deutlich darunter liegen) Finger weg davon!

Ich würde den hier nehmen: http://www.thomann.de/de/the_tamp_e800.htm

Antwort
von Thorsten667, 27

Sorry, aber mit Veranstaltungstechnik haben diese Geräte NIX zu tun!

Ein Amp der seine Leistung nur auf dem Papier hat und dazu 2 Tröt-Billigst-Speaker mit Piezo HT.

Leider fallen haufenweise Leute auf Artikel dieser Art rein - sowas geht nichtmal in nem privaten Partykeller wenn man "laut und schön" möchte.

Ergo: ~250 rausgeschmissene Euros

Für das Geld (oder ein wenig mehr) gibt es durchaus schon brauchbareres Material.

Will man aber wirklich ernsthaft in die Veranstaltungstechnik einsteigen und damit durch spätere Vermietung oder Veranstaltungen Geld verdienen, dann muss man auch entsprechend Kohle in die Hand nehmen und ganz anders investieren, um sich nicht schon durch Schrotttechnik zu disqualifizieren.

Ferner sollte man sich, wenn es einem Ernst ist mit dem Thema, erstmal ein gewisses technisches Know-How aneignen. Und nochmal sorry, aber hättest du das würdest du solche Geräte nicht mal mit dem Popo angucken ;-)

Antwort
von soiza1000, 7

Zur Endstufe: sehr Billiges Gerät, Leistung geschätzt RMS ca. 150Watt. Man kann den herstellerwerten in diesem Preissegment leider nicht vertrauen.

Zu den Boxen: auch sehr Billige Dinger. Piezo Hochtöner ist eher was für Gruskarten die Happy Birthday spielen sollen, es gibt denke ich keine Piezo dinger die gut Klingen.

Wenn du was gutes für Billiges Geld suchst kann ich dir die MPA Milly MK3 empfehlen. Gibts beim Hersteller als B-Ware um unschlagbare 235€. Ich hab die Dinger selbst zu Hause stehn. Im Garten geben die Dinger ordentlich Gas. Drinnen schmeißt du damit Bilder von der Wand :D Und dabei klingen sie auch noch sehr gut. Link: https://www.mivoc.com/gs/product_info.php?info=p90_mpa-m-i-l-l-y--mk-iii--b-ware...

Achtung: es sind noch kleine Kabel dabei! Diese Set müsstest du dazu kaufen um alles komplett zu haben: https://www.conrad.at/de/boxenstaender-kabel-set-spk-301090.html?sc.ref=Product%...

Oder gleich als Komplettset, teurer da neuware und keine B-Ware: https://www.conrad.at/de/aktives-pa-lautsprecher-set-mpa-mpa-milly-20-mk-iii-ink...

Antwort
von Modem1, 35

Allgemein sollte die angeben Ohm Zahl mit dem Verstärkerausgang übereinstimmen .Beispiel : 8 Ohm an 8 Ohm , Die Watt Zahl der Lautsprecher sollte etwa 25% höher sein als die Wattangabe des Verstärkers. Der Verstärker wird angeben in der Nennleistung  und auch die Sinusleistung. Die Sinusleistung bedeutet bis zur angegeben Zahl wird der Ton sauber übertragen .

Kommentar von loli03 ,

soll nicht eigentlich die Endstufe ca.30% stärker sein als die boxen ???

Kommentar von Modem1 ,

Um Gotteswillen das gibt Schrott mindestens bei den Boxen.

Kommentar von loli03 ,

Ich finde nähmlich meistens im Internet dashier:

"dann kann man ruhig ne endstufe nehmen die eine doppelt so hohe leistungsangabe hat es geht nix kaputt"

Kommentar von loli03 ,

bzw das hier:

"Als Faustregel sollte von der Endstufe etwa 30% mehr Leistung zur Verfügung stehen, wie die Leistungsangabe auf der Lautsprecherbox."

Kommentar von Modem1 ,

Vielleicht hat sich der Autor verschrieben denn Andersherum wird ein Schuh daraus.

Kommentar von DjTilDawn ,

Nein. Die anderen Äußerung sind völlig korrekt und Du bist leider der, der auf dem Holzweg ist. Der Grund: Eine Endstufe, die zu sehr gefordert wird, weil die Lautsprecher zu viel Leistung fordern, überhitzt und geht auf lange Sicht kaputt. Hat die Endstufe hingegen einen Leistungsüberschuss, arbeitet sie sicher und "unangestrengt". So spielt das System auch deutlich kontrollierter und definierter. Dass man die angeschlossenen Lautsprecher nicht überstrapazieren darf, versteht sich wohl von selbst und liegt in der Verantwortung des Bedieners.

Kommentar von Modem1 ,

 P(out) darf P(soll) nicht überschreiten sonst gibt  P(qualm).Dabei bleibe ich . Die Ausgangssignale bei einer Übersteuerung werden dann nicht mehr Sinusförmig sonder Rechteckig und das zerstört das Chassis . Wir haben in unserer Ausbildung das mittels des Oszilloskops betrachtet.Aber mach was du willst den Schaden hat der welcher Unrecht hat.

Kommentar von Thorsten667 ,

Modem1 - Zitat:

Die Ausgangssignale bei einer Übersteuerung werden dann nicht mehr Sinusförmig sonder Rechteckig und das zerstört das Chassis

Zitat Ende.

??? Du lieferst hier exakt die Erklärung warum eine Endstufe ruhig etwas mehr Watt haben darf als die Belastbarkeit der Lautsprecher.

Kommentar von DjTilDawn ,

Ja, tut er. Da sieht man mal wieder, dass Laborwissen nicht alles ist :-)

Kommentar von Modem1 ,

Nachtrag: Der Lautsprecher ist ein Arbeitswiderstand ,ein Z in Ohm) Im Versuch nehmen wir einen Widerstand von 125 mW von 8 Ohm und legen diesen an eine Endstufe von 10 Watt. Was wohl da passiert bei Leistungssoll? Der Widerstand wird heiß,schmort. Da der Lautsprecher im Prinzip der Arbeitswiderstand ist und er wäre jetzt auch nur 125 mW belastbar würde bei 10 Watt ebenfalls defekt gehen.Was sagst du dazu?

Kommentar von loli03 ,

du übertreibst auch und gibst einfach ca.10 fache leistung drauf!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community