Beispiele für Kriegsrhetorik?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es sind jene Textstellen gemeint, die aussagen,

dass der Feind der Böse ist  ( und man selbst ist der Gute, der den Bösen Feind zu stoppen gedenkt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

...heißes Bemühen...kraftvolle Entwickelung...Gegner neiden uns...Bewußtsein unserer Verantwortung und Kraft...will man uns demütigen...tückischem Überfall...entschlossener Treue...Bundesgenossen...Macht und Ehre...So muß denn das Schwert entscheiden...Mitten im Frieden überfällt uns der Feind...Zu den Waffen!...Jedes Schwanken, jedes Zögern wäre Verrat am Vaterlande...bis zum letzten Hauch von Mann und Roß...

In dem Text gibt es kaum etwas, das nicht Kriegsrhetorik ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Melale123
01.06.2016, 12:11

Dankeschön

0

Was möchtest Du wissen?