Frage von SelinaGw, 387

Akku aufgebläht -> Gefährlich?

Also ich hatte vor 2 Jahren ein iPhone 4, welches mir dann in eine Pfütze gefallen ist du seit dem kaputt ist. Ich hab's behalten (frag nicht wieso, ich weiß es selber nicht) und gerade wieder gefunden. Der Akku ist richtig aufgebläht. Meine Frage ist, ob das jetzt nach zwei Jahren immer noch gefährlich sein kann und womöglich explodieren könnte.

Antwort
von TorDerSchatten, 330

Gefährlich in dem Sinne schon, er kann aufplatzen und auslaufen und wenn er grad auf Muttis massivem Eichentisch liegt, wird die Oberfläche angegriffen.

Explodieren wird er aber nicht. Entsorg das Ding in einer Rücknahmestelle

Antwort
von Junanogou, 279

Das ist die Schutzfunktion des Akkus das Aufblähen, damit es dir eben nicht um die Ohren fliegt. Aufgeblähte Batterien sind 2 Jahre ab Kauf abgesichert bei Apple (außer Eigenverschulden wie in deinem Fall..). Ich würde das Gerät umweltgerecht entsorgen und den Akku nicht ausbauen weil es da eventuell zu Problemen kommen kann wie auslaufen etc. durch zu viel Druck. LG

Antwort
von AliasX, 281

Die Wahrscheinlichkeit, dass es explodiert, ist vorhanden, aber überschaubar. Aber das Gerät ist jetzt sicher ruiniert. 

Antwort
von freddy6, 252

Bei meinem alten MacBook ist das auch passiert...den Akku sollte man dann entfernen & entsorgen. Danach kann man sich auch eifach einen neuen Akku kaufen... =-) 

Antwort
von AlZe1999, 218

Sehr gefährlich
Lithium Akkus könnten explodieren und bilden eine große Hitzeentwicklung, wodurch auch Brände ausgelöst werden können
Also schnell Entsorgen

Antwort
von 100lj, 232

Ich denke schon und würde auf Grund von hochgiftigen Inhaltsstoffen die Akku entsorgen

Antwort
von Rosswurscht, 225

Das würd ich entsorgen. Der Akku ist das reinste Gift und wenn der wirklich platzt haste die Suppe in der Bude ...

Antwort
von dns87, 209

auf jeden fall entsorgen !!!

Antwort
von acoincidence, 175

Entsorgen. 

Was sollst du mit einem defekten iPhone anfangen. Es ist wertlos. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community