Frage von Thecanoglu13, 49

Darf man die Klammern bei dieser Aufgabe weglassen?

(+4)x(+4)=+16?

Antwort
von NoHumanBeing, 33

Nein, kann man nicht, denn (+4)x(+4) = +16 bedeutet 4 * x * 4 = 16. Damit wäre x = 16 / (4 * 4) = 1.

+4x+4 hingegen (was niemand so schreiben würde - das erste Plus würde man nicht schreiben) bedeutet 4 * x + 4 = 16. Damit wäre x = (16 - 4) / 4 = 3.

Antwort
von schuhmode, 6

Ich vermute gar sehr, dein "x" soll "mal" (Multiplikation) bedeuten. Verwende lieber das Sternchen, "*", sonst kann man dein "mal" nicht von der Unbekannten/Variablen "x" unterscheiden.

Also, vermutlich meinst du:

(+4)*(+4)=+16

Das Vorzeichen "+" kann man immer weglassen (das Rechenzeichen "+" natürlich nicht!), also steht da noch:

(4)*(4)=16

Klammern mit nur einer einzelnen Zahl drin kann man auch weglassen:

4*4 = 16

Antwort
von DamSon1337, 35

Nein, da vor der zweiten Klammer ein mal steht und wenn du die Klammer nun einfach wegstreichst dann ergibt sich ein komplett neuer Therm.

Kommentar von Midolir ,

Ach verdammt, ich drück immer wieder auf Danke..

Deine Aussage stimmt nicht, da es sich hier bei beiden Teilen um jeweils eine positive Zahl handelt, darf man die Klammern weglassen. Ist also gleichbedeutend mit 4x4. Es ergibt sich kein neuer Term

Kommentar von NoHumanBeing ,

4x4 = 4 * x * 4 = 16 * x

4x+4 = 4 * x + 4 = 4 * (x + 1)

Sind vollkommen unterschiedliche Terme.

Kommentar von Midolir ,

Das "x" ist ein Malzeichen, keine Variable

Kommentar von NoHumanBeing ,

Woher weißt Du das und warum schreibt der Fragesteller dann nicht "*"?

Selbst wenn das "x" ein Kreuz sein sollte, so gibt es das Kreuzprodukt ja eigentlich nur für Vektoren im R^3. Ansonsten ist das Malzeichen in Deutschland eigentlich immer ein Punkt oder im Computerbereich eben der "*".

Kommentar von Midolir ,

Weil nicht jeder nach Normen schreibt und der Fragesteller nun mal eine andere Schreibweise bevorzugt.

Antwort
von MrHilfestellung, 38

Ja, darf man.

Kommentar von Thecanoglu13 ,

dankesehr

Antwort
von Sophia321, 49

Ja, darf man, die Plusse vor den Vierern sagt nur aus, dass es eine positive Zahl ist, also kann man die Klammern und die Plus weglassen.

Kommentar von Sophia321 ,

Plusse*

Kommentar von Thecanoglu13 ,

danke 😁

Antwort
von safur, 40

ja klar - ändert doch nix

Kommentar von Thecanoglu13 ,

Dankeschön

Antwort
von derwitofu, 46

Ja, beide Zahlen sind positiv, daher geht es auch ohne Klammern.

Antwort
von FreierBerater, 17

Ja, und ich finde auch, dass es dann sehr viel einfacher ist, nach X aufzulösen! 

Kommentar von NoHumanBeing ,

Er kann die zweite Klammer aber nicht weglassen, weil es sonst eine Summe wird. Mit der Klammer ist es ein Produkt.

Antwort
von PTSIslam, 35

ja es bleibt gleich auch wenn es minus wäre

Antwort
von Rado1999, 40

Denke nur die erste weil das X bedeutet mal oder wenn ja ist das von der 2. Zahl so zu sagen eine Grenze

Kommentar von FreierBerater ,

4x+4=16  ==>   x=3

Wie kommst du darauf, das x würde "MAL" bedeuten??  Das Multiplikationszeichen ist *  weil:

x * y = z

Kommentar von NoHumanBeing ,

So denke ich das auch. Ich glaube er meint das Kreuz, aber ein Kreuzprodukt ist ja nur in der Menge R^3 definiert.

Kommentar von Rado1999 ,

Ja sorry ich schreiben mein mal immer mit x weil 4*4 ist ja 16

Antwort
von UlrichNagel, 8

Es dürfen nie das Rechen- und das Vorzeichensymbol nebeneinander stehen, deshalb werden bei Vorzeichen Klammern gesetzt! Das positive Vorzeichen wird allerdings immer weggelassen!

Antwort
von justin280, 18

Yo... kannst dir das + weg denken ist also qasi ein (4)x(4) und da sind dann auch die Klammern Unnötig also 4x4=16

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten