Frage von Odin3312, 299

Werden Männer immer unmännlicher?

Kann es sein das Männer heutzutage immer unmännlicher werden? Wenn ja woran liegt das eigentlich? Ist Männlichkeit nicht mehr so wichtig? Oder woran könnte das liegen? Auch Frauen sind längst nicht mehr so weiblich. Auch die Mode war früher deutlich männlicher 1900-1960 etwa. Aber was sind die Gründe dafür? Ich meine wohin soll das führen wenn Männer immer mehr verweiblichen?

Antwort
von Marcel89GE, 99

Die Tatsache, dass die Frau nicht mehr zwangsläufig abgängig vom Mann ist. Männer auch nach der Hochzeit noch wechseln können ohne im Dorf verbannt zu werden löst auf Seiten des Mannes natürlich einen gewissen
Konformitätsdruck aus, sich dem Ideal der Frau anzunähern. Und dieses Ideal eines "harten Mann der holzhackend im aufgenknüpften Hemd ne Cola-light trinkt" ist vielleicht Werbewirksam und Stoff für feuchte Träume aber wenn es um Zukunfts- und Kinderplanung geht stehen in heutiger Zeit andere Dinge im Vordergrund.

Kommentar von Odin3312 ,

Die Wikinger, das waren noch echte Männer.

Kommentar von Marcel89GE ,

Hab sie nicht kennen gelernt.

Kommentar von exxonvaldez ,

Die Wikinger, das waren noch echte Männer.

Und Frauen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Schildmaid

Kommentar von Odin3312 ,

Richtig.

Antwort
von hghfve, 155

Das liegt meiner Meinung nach an dem "Vermischen" der Geschlechterrollen. Früher waren Männer die Arbeitstiere, sie mussten hart sein, durften nichts an sich ran lassen, um nicht schwach zu werden.

Frauen hingegen waren zuhause, haben sich um den Haushalt gekümmert und waren dem Mann "untergeordnet". 

Dieses Geschlechterbild löst sich seit dem Anfang des 20. Jahrhunderts (mit Pausen, zB im 2. Weltkrieg) immer weiter auf. Heute arbeiten Frauen genau so viel wie die Männer, Männer bleiben für die Kinder zuhause. Das ist an sich nichts schlimmes, aber das von dir propagiete Bild des "männlichen" Mannes passt so nicht mehr in unsere heutige Zeit.

Das finde ich auch etwas schade, aber das ist eben der Lauf der Dinge.

Kommentar von Odin3312 ,

Ich finde das höchst bedenklich! Ganz unmännlich sind zb. auch lange Haare.

Kommentar von hghfve ,

Wieso denn? Gleichberechtigung finde ich persönlich gut und wichtig, dann aber auch keine Rosinenpickerei. Das ganze Genderstreaming hingegen finde ich auch blöd.


/Edit: Lange Haare waren vor 1700 sowohl bei Frau als auch beim Mann absolut normal :-)

Kommentar von Odin3312 ,

 Ich meine ja den Gender-Wahnsinn, die Männer verweiblichen immer mehr, Schluss mit dem! 

Kommentar von Odin3312 ,

 Richtig, aber lange Haare sind unmännlich.

Kommentar von LebenderToter ,

Als Odin müsstest du doch am besten wissen, das männliche Wikinger auch lange Haare hatten. ;)

Was du meinst, sind wahrscheinlich durchgestylte tuntige Frisuren.

Kommentar von Odin3312 ,

Richtig, tuntige Frisuren meine ich.

Kommentar von Odin3312 ,

"Stylen" sollten nur Frauen, wenn überhaupt, mal abgesehen davon hasse ich dieses denglische Wort, grässlich.  

Antwort
von GanMar, 69

Wie viele Accounts erstellst Du eigentlich so am Tag? Findest Du das etwa männlich?

Antwort
von Lycaa, 75

Kleide Dich doch so, verhalte Dich so, frisiere Dich so, wie Du es möchtest und wie Du Dich wohlfühlst. Die anderen Männer tun dasselbe, Du kannst ihnen eh nicht vorschreiben, wie sie sich sehen wollen und wie sie sich wohlfühlen. Und am Ende entscheiden wir Mädels, wer mit uns nach Hause darf. Dann ist doch allen geholfen.

Kommentar von Odin3312 ,

Ich kann.

Kommentar von Lycaa ,

Wie niedlich : )

Antwort
von Shiftclick, 149

Ich würde raten, dass die Jungs aus deinem Bild ihre Gene (heutzutage) weniger erfolgreich weitergeben könnten als die von dir so genannten unmännlichen Männer. Letztlich ist es ein Spiel, bei dem der Erfolg zählt und nicht die rückgewandten Sensüchte.


Antwort
von authumbla, 104

Hauptsache Du, Odin, hältst die Stange...äh, Fahne hoch!

Kommentar von Odin3312 ,

Richtig.

Antwort
von Snakefist23, 41

Dem trolls are reeeeeeaaaal.

Antwort
von floorian1312, 96

Hallo "Odin"

Wenn du mit Männlichkeit, die Unterdrückung der Frauen meinst, dann ist es ziemlich gut, das die Männer nicht "Männlich" sind.

Jeder versteht etwas anderes unter Männlichkeit.

Ich verstehe zum Beispiel unter Männlichkeit, der Freundliche, Respektvolle Umgang mit den Menschen und vorallem mit Frauen.

Außerdem sollte ein Mann hinter seiner Partnerin stehen.

Das ist Männlichkeit und nicht die Muskelmasse oder der Grobe Umgang mit Menschen.

Nur weil jmd furchteinflössend aussieht, heißt es nicht das er Männlich ist. Mehr ein Idiot.

Außerdem hat es auch nichts mit der Haarlänge zutun und der äußeren Erscheinung (außer ein Mann trägt mal Frauenkleidung)

Das richtige Habdeln und der richtige Umgang bzw. Verhalten ist wichtig bei der Männlichkeit.

Es geht um Menschlichkeit!

Außerdem ist die Emanzipation etwas gutes. Die Frauen können sich auch unter Beweis stellen. Sie haben das Gleiche recht wie der anderer auf der Welt.

LG Flo :)

Kommentar von Odin3312 ,

 Sagte der Emo... Bahahahaha.

Kommentar von floorian1312 ,

Ich hatte sowieso gewusst, dass du das warst.

Deine Fragen sind so abgedroschen. Was hast du davon? 

Wie alt bist du? Ernste Frage!!

Kommentar von Odin3312 ,

 Ich bin 20.

Kommentar von floorian1312 ,

Du benimmst dich wie 10. Ich wette du wurdest in deiner Schulzeit von Punks und Emos geschlagen (oder sonst irgendwelche Traumata) und kompensierst deine Wut HAHAHA

Kommentar von Odin3312 ,

Eher andersherum, ich hab sie geschlagen.

Kommentar von Max7777777 ,

Gestern hast du dich noch als Krüppel und Waschlappen bezeichnet, Emo ist das Kurzwort für Emotional. EIne erklärung bitte.

Kommentar von Odin3312 ,

Emo ist nicht das Kurzwort für Emotional. Und selbst der grösste Waschlappen ist noch männlicher als ein Emo.

Kommentar von floorian1312 ,

Beweis es Waschlappen

Kommentar von Odin3312 ,

Emos sehen extrem unmännlich aus. 

Kommentar von floorian1312 ,

Na und Aussehen dagt nicht alles über die Persönlichkeit. Nur eril ich schmal bin und aussehe wie ein Emo heißt es nicht, dass ich nicht zurückschlagen kann

Kommentar von Odin3312 ,

Die Wikinger, das waren noch echte Männer.

Kommentar von Max7777777 ,

Wofür steht dan bitte das Wort Emo?

Kommentar von floorian1312 ,

Emo ist die Abkürzung für Emotional. Es hat auch ein wenig mit der Musikrichtung zutun. Aber mehr mit dem Befinden und wie man sich fühlt. Wie man Welt sieht,...

Also Emotional. Die meisten sagen, dass Emos unmännlich sind, weil sie eine androphile (hoffe habs eichtig geschrieben) Erscheinung haben. 

Das sind dann ihre Meinungen.Ich fühle mich so wohl. :D

Kommentar von Odin3312 ,

Es heisst Androgyn du Dumpfbacke, und ja das ist unmännlich.

Kommentar von Odin3312 ,

Und ich fühl mich wohl das ich aussehe wie ein richtiger Wikinger, haha.  

Antwort
von TrevyTrev, 93

Da geb ich dir recht digga. Real talk. Jetzt zu gründen: Alles waschlappen heutzutage. Die verfluchte Mode Industrie und die Medien versuchen uns das auf zu drängen. Allen voran Jean Paul Gaultier. Ich kann diese Skinny Jeans und Shirts mit überlänge nicht mehr sehen. Das größte Übel ist diese Pinselfrisur. Peace up a down.  ;)

Kommentar von Odin3312 ,

Nenn mich nicht digga. Wie alt bist du?

Kommentar von TrevyTrev ,

Sorry Digga... bin 29

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community