Jemandem alles in den Arsch stecken?

10 Antworten

Dies ist ein Zitat, das in allen indoeuropäischen Sprachen vorkommt, wie z.B. im Persischen...

Es hat eine sehr alte Wurzel...

Es ist wie das Klopfen auf das Holz, das es auch im Persischen gibt...

Diese Dinge sind tausende von Jahren alt und existieren in den meisten ähnlichen Sprachen...

Irgendwie war es für die frühen Menschen das Schlimmste, was man jemandem antun konnte, wenn man ihm etwas in den Arsch steckte...

...oder sie sind in verschiedenen Regionen der Welt unabhängig voneinander entstanden. Oder glaubst du das Rad wurde nur einmal erfunden?

0

Für denjenigen häufig intensive Befriedigung!

...und jetzt im Ernst! Jemnandem immer helfen, ihm alles zur Verfügung stellen, ihn unterstützen und er macht nichts! daraus.

und er macht nichts! daraus.

Das kann man nicht verallgemeinern.

0
@Ursusmaritimus

Nur weil ich etwas Zuwendung bekomme, heißt es nicht das ich es verschwende oder nutzbringend verwerte,

0
@MilesBenny

Nun man wird dann die Zuwendung weniger mit Aussagen "alles in den A.sch schieben" garnieren wenn sie einen Wert generieren......

0
@Ursusmaritimus
"alles in den A.sch schieben"

Es ist nichts wie eine Redewendung, die man nicht spezifisch verallgemeinern kann.

0
@MilesBenny

Als ich einen Kumpel nach langer Zeit wieder gesehen hatte, sagte er "Ach Du Scheisse" "Wir haben uns ja ewig nicht gesehen".

Muss ich mich jetzt etwa als Fäkal angesprochen fühlen?

0

Wenn jemand einen alles von den Augen abließt und dadurch alles für einen anderen aus liebe tut.

Das beinhaltet meist außerordentliche Geschenke und auch finanzielle Zuwendungen,

  • Extrem verwöhnen
  • Er bekommt alles, was er möchte ohne sich dafür groß anstrengen zu müssen.

Beschenken, unterstützen und helfen ohne jegliche Gegenleistung zu erhalten.

ohne jegliche Gegenleistung zu erhalten.

Vielleicht bekommt er alles in den Arsch geschoben, gerade weil er sich besonders für jemanden aufopfert.

0
@Vor10Minuten

Doch.

Wenn ich zum Beispiel nicht viel habe und ich von meiner Oma alles in den Popo gesteckt bekomme, weil ich viel für sie mache und immer für sie da bin.

Der Begriff: "Der bekommt von ihr alles in den Arsch geschoben", kommt dann meistens von Neidern, die mir das dann nicht gönnen.

1