Ich denke, dass jeder Hundebesitzer die großen Hinterlassenschaften seines Tieres mit nach Hause nehmen und dort entsorgen sollte. Ich selbst habe auch einen Hund und mache das auch. Übrigens auch auf "ungenutzten" Wiesen, da diese durchaus mal als Spielplatz für Kinder dienen könnten, und ich als Mama fände ich es schon eklig, wenn meine Kinder ständig auf Tretminen achten müssten. Außerdem werden die Wiesen mit Sicherheit gemäht und wenn das Gras als Futter verwendet wird, kann der Hundekot im Futter z.B. bei Kühen zu Fehlgeburten führen.

...zur Antwort

Viel abstoßender als eine Zahnspange fände ich schiefe Zähne, deshalb unbedingt richten lassen, solange du jung bist. Und mach dir keinen Kopf, wie du dann bei den Mädels ankommst - die Spange allein ist da nicht ausschlaggebend. Und wenn das Mädel sich an der Zahnspange stört, ist sie nicht die Richtige für dich.

...zur Antwort

Steht da was im Ausweis, dass er sein Abi in der Tasche hat? Vermutlich nicht. Ich glaube nicht, dass jeder Kassier in Frankreich die Schulksekretärin anruft und sich die Schulzugehörigkeit bestätigen lässt... Außerdem könnte er genauso gut durchgerasselt sein?

...zur Antwort

Neuwagen für Fahranfänger? Ich würde zum Gebrauchtwagen tendieren, dann sind Kratzer, kleine Dellen etc. leichter zu verschmerzen. Selbst jetzt als erfahrener Fahrer würde ich NIE einenn Neuwagen kaufen, da der Wertverlust auch ohne Schäden im ersten Jahr viel zu hoch ist. Das lohnt sich nur, wenn man so einen Wagen bis zum bitteren Ende fahren will, und als Fahranfänger mit 18 ist das eher unwahrscheinlich....
Ein 1er BMW ist natürlich super, ich selbst fahr seit Jahren BMW, aktuell 7er, bin ja auch schon älter... Mein erstes Auto war uralt (AUDI 80 Bj. 1979 in hellgrün metallic), zwar von den Eltern bezahlt, aber nicht wirklich teuer. Ich war von der Möhre erst schockiert, dann hab ich sie geliebt, aber mir dann nach der Ausbildung und mit festem Job was "richtiges" gekauft.

...zur Antwort

Selbst wenn deine Schwester 38 wäre, bräuchtest du als Minderjährige immer noch die Erlaubnis deiner Eltern.
Abgesehen davon, hoffe ich nicht, dass jmd. einer 12jährigen ein Piercing macht, auch wenn die Erlaubnis der Eltern vorliegt. Ich denke, dass man sich mit 12 Jahren über die Konsequenzen gar nicht bewusst ist und deshalb noch wenigstens bis 16 warten sollte.

...zur Antwort

"In ungekündigter Stellung" bedeutet, dass der aktuelle Arbeitsplatz weder vom Arbeitgeber noch vom Arbeitnehmer gekündigt wurde. Wird meist verwendet um deutlich zu machen, dass man nicht aus der Not der bevorstehenden Arbeitslosigkeit heraus eine neue Stelle sucht, sondern beim aktuellen Arbeitgeber durchaus noch gebraucht/geschätzt wird und ggf. noch eine Kündigungsfrist einmhalten muss.

...zur Antwort

Der Film kam letzthin im TV und ich hab ihn das erste Mal gesehen. Er ist supertraurig und herzergreifend schön in einem. Vor allem setzt er sich aus familiärer Sicht mit Leukämie, Therapie, Leben mit Krebs und den Auswirkungen auf die Familie und den Einzelnen auseinander.

In dem Film geht es um ein Mädchen, dass im Auftrag der leiblichen Eltern im Reagenzglas gezeugt wurde, um als passender Spender für die große Schwester zu fungieren. Die Eltern lassen von Geburt an Spenden von Nabelschnurblut, Knochenmark etc. der Kleinen auf die Große übertragen in der Hoffnung, dass die Große geheilt werden könne. Man sieht was die Familie und besonders die Schwestern über die Jahre erleben. Dann "rebelliert" die Kleine und verklagt ihre Eltern, weil sie nicht mehr als Spender ungefragt operiert werden möchte. Letztendlich kommt aber raus, dass (Achtung: Spoiler)

...eigentlich die Große die Kleine zur Klage angestiftet hat, weil sie die Therapien nicht mehr ertragen kann und in Ruhe sterben möchte.

...zur Antwort

Dunkle Hose (schwarz, grau) und ein möglichst dunkles Oberteil, oder ein weißes und dazu ein dunkles Halstuch. Nicht zu stark schminken oder die Haare stylen (dezent) und gut isses.
Knallfarben sind tabu, alles dunkle in grau, braun schwarz d-blau oder d-lila ist denke ich ok.

...zur Antwort

Fang mit der kleinsten Größe an. Du wirst es merken, wenn er voll ist und nicht mehr ausreicht. Wenn du erst dreizehn bist, reichen "normale" oder "mini" vollkommen aus. An stärkeren Tagen musst du nur früher wechseln. Die spezial-Größe ist eher für erwachsene Frauen, die vielleicht schon Kinder bekommen haben, aber nicht für Teenies geeignet.
Die Größe ist nicht der Stärke der Blutung sondern deinem Körperbau entsprechend zu wählen.

...zur Antwort

Das kannst du ruhig mal versuchen. Ich hab auch so billige Tabs gekauft und geb jetzt immer zwei rein, bis die Packung leer ist. Das Geschirr wird wieder sauber und sonst passiert nix.

...zur Antwort

Wenn sie starke Schmerzen hat ist das mal in Ausnahmefällen möglich. Allerdings wären die Klassenzimmer wohl sehr verwaist, wenn jedes Mädchen aufgrund der Periode alle vier Wochen ein paar Tage zuhause bleiben sollte.
Es ist auch nicht richtig von den Eltern, dieses Zuhausebleiben zu unterstützen. Die Tochter muss lernen, ihre Periode als "normal" anzusehen und damit im Alltag umzugehen. Schließlich muss sie sich noch ein paar Jahre damit rumärgern und kann als Erwachsene auch nicht alle vier Wochen krank machen, wenn sie einen Job hat.

...zur Antwort

Bei uns im KiGa musste man angeben, WER das Kind abholen darf. Egal welches Alter der Abholer hat, es lag in unserer eigenen Verantwortung als Eltern, WEN wir da angeben. Es geht da hauptsächlich um die Haftung des KiGas, dass das Kind nicht irgendwem mitgegeben wird, der dazu gar nicht die Erlaubnis der Eltern hat.
Es gibt kein Gesetz, das vorschreibt, ab welchem Alter man befugt ist, z.B. seinen kleinen Bruder aus dem KiGa abzuholen. Viele KiGa-Kinder laufen (mit Erlaubnis der Eltern) sogar selbst nach Hause, ohne erwachsene Begleitung. Ja, das gibts wirklich noch!!! Kinder, die nicht jeden Meter mit dem Auto gefahren werden, auch in Zeiten von Kidnapping und Verkehrsunfällen mit Fußgängern.

...zur Antwort