in den USA gab es auch in der Musik eine Rassentrennung

in den Billboards wurde unterschieden zwischen der Musik für weisse und der "Race Music" und Musik von Schwarzen Künstlern hatte keine Chance in die Offizielle Charts zu komnmen.. Ebenso gab es beim Radio eine Strickte Trennung. Es war "nicht Schicklich" Schwarze Musik zu hören, für einen Weissen.

Allerdings hielten sich einige nicht so wirklich daran und hörten auch als weisse Schwarze Musik (und andersrum versteht sich) - und nahmen die einen oder anderen ideen der Schwarzen Musik, vorallem des damaligen Rythm & Blues, also des elektrifizierten, stark Ryhmusbetonen, mit Starkem Backbeat gespielten Blues in ihre Musik (meist Country & Western) auf.... aus dieser Mischung, also aus der Fusion von Rythm & Blues und Country & Western entstand eben der RocknRoll als erste Musik der USA die eben diese Rassentrennung in der Musik aufhob

...zur Antwort

Ich schätze Nietzsche - er ist ein Philosophe, der den Leser zum Mit und Selberdenken zwingt - mehr kann ein Philosophe nicht erreichen. Und er hat stellenweise eine Boshaftigkeit - einen extrem dunklen Humor die ihn auch noch verdammt unterhaltsam macht. ... und wahrscheinlich ist er der Philosophe, der am Gefährlichsten ist, weil seine art des Philosophierens einem oft eine Falle stellt... er Nietzsche verleitet dazu, ihn bei flüchtigem und oberflächlichem Lesen misszuverstehen - und er tut das in reiner Absicht.

Auch Schopenhauer ist nicht zu verachten, auch wenn sein Hauptwerk trocken wie Dune der Wüstenplanet ist - seine kleineren Schriften sind extrem witzig, beschäftigen sich mit den abstrusesten Themen (z.b. der Kunst zu beleidigen oder die Kunst Geister zu sehen oder der Kunst, immer recht zu behalten) und mit ebensolchem Augenzwinkern

Aristoteles sollte man zumindest das eine oder andere gelesen haben. Er ist der grosse Logiker und Systematiker der dem Denken der Westlichen Welt das Raster der Logik einimpfte und das Prinzip des Wissenschaftlichen Denkens mehr oder weniger erfand)

Paracelsus - kein Philosophe im klassischen Sinne, aber trotzdem Frei im Geiste genug ein Philosophe zu sein. Hinter Alchemie und einem ganzen Fass voll mittelalterlicher Beleidigungen gegen seine Wiedersacher steht er auf der Grenze zwischen Rainesance und Mittelalterlichem Denken, ist ebenso ein Geschulter Systematiker mit wissenschaftlicher Akribie, erhebt das Experiment und die Beobachtung zum Prinzip der Biologischen Forschung (speziell der Medizin), ist auf der anderen Seite aber auche in Mystiker dessen Welt voller Geister, Höheren Mächten, Signaturen, Horoskopeinflüssen und dergleichen ist.

Der Prediger (Altes Testament ;) ) - schon alleine im Kontext der Bibel, einem Buch das wie kein zweites von der Dogmatik eines einzigen und auch noch persönlichen Gottes erfüllt ist ein solches Statement des Nihilismus zu lesen macht den Prediger einzigartig

das Daodejing (Tao Te King) - ein kleines Buch, das man sowohl durchlesen kann, als auch quer lesen, oder hin und wieder aufschlagen - die Essenz fast allen philosophsichen Denkens östlicher Schule ist auf dieses kleine Buch zurückzuführen (namentlich die beiden Hauptstöhmungen der Chinesischen Philosophie, also den Taoismus und den Konfuzianusmus...)

und ebenso - Yjing (i - Ging) welches das zweite Standbein der Chinesischen Philosophie darstellt (unter anderem haben Lao Tse, Konfuzius und Dsuang-tsi Kommentare zum i Ging geschrieben) - ebenfalls zum quer und hin und wieder lesen

Umberto Eco - der Scherzkecks des Denkens. Als Denker dekonstruiert er im Platonischen Sinne (Höhlengleichniss) die Einheit zwischen dem, was wir Warnehmen und dem, was die Wahrnehmung auslöst, und tut dies in einer Art die an Okkhams Dekonstruktion der EInheit von Wort mit dessem, was damit ausgedrückt werden soll erinnert. Ausserdem hat er mit "Der Name der Rose" eines der best durchdachtesten Büchern geschrieben - wahrscheinlich das einzige dass es schaft, sowohl die Philosophie als auch das gesammte Soziale,Politische, Wirtschaftliche, Weltanschauliche, Wissenschaftliche und Theologische Gefüge des Spätmittelalters umfassend darzustellen.

Stanley Kubrik - der Philosophe hinter der Kammera ;)

...zur Antwort
  1. Grosses Cover

  2. Mehr Dynamik

  3. Duch Analoges speichern einen grösseren Frequenzumfang und keine kompressionsverluste durch Komprimierung

  4. Musik ist sichtbar vorhanden

  5. durch langsamere Umdrehungszeiten und die möglichkeit direkt einzugreiffen, besseres Handling beim Auflegen

  6. die Teile geben Optisch einfach verdammt viel mehr her als son kleiner Silberling

...zur Antwort

"Der Mann der die Welt Rettete" - auch bekannt als "Turkish Star Wars" - es gibt keinen schlechteren Film

...zur Antwort

Ursprünglich eine Weiterentwicklung aus dem Hardcore-Punk, bzw dem Punk selber, wobei die Musikalischen Strukturen komplexer wurden, der Bass oft wie im Gothic Rock zum Melodietragenden Instrument wurde, der Inhalt introspektiver und metaphernreicher als im Punk und die Intensität des Hardcores nicht mehr durch Härte und Geschwindigkeit gesucht wurde, sondern durch die Intensität der Gefühle die Ausgedrückt werden sollten.

Wichitige Bands

- Fugazi  - auch wenn sie das nicht gerne hören

- Fire Party

- Moss Icon

- Der Dicke Polizist - auch wenn es in Deutschland/Europa diese Genereaufsplittung wie in den USA nie gab, und darum alle Bands, die man als "Emocore" einordnen können schlicht einfach Punkbands sind und keine eigene Szene bilden

- Thrice - jedenfalls bis vor Alchemy Index, wo sie sich von allen Generekonventionen gelöst haben

- envy aber auch die haben sich schon längst davon gelöst und schweben nun frei von Generekonventionen in der grossen Post-irgendwas-suppe, und das sogar richtig gut

- Heaven in Her Arms

...zur Antwort

eigentlich sind recht wenige Bands untereinander verfeindet

bei Propaghandi vs. NOFX hat das persönliche und politische Gründe (davon abgesehen das Fat Mike auch nicht gerade die einfachste Person der welt ist.

auch bei Guns`n`Roses vs. Nirvana war das persönlich bedingt durch die beiden Riesenegos Axl und Kurt die sich einfach nicht riechen konnten.

Ganz Konkrete Streitigkeiten gab es zwischen den Dandy Warhols und The Brian Jonestown Massacre... ganz am anfang waren sie Brothers in Crime, aber dann hatten die Warhols Erfolg und haben TBJM links liegen lassen, haben dann aber auch ohne Einverständnis im Haus von Newcombe (Sänger von BJM) ein Video gedreht - Newcombe hat sich dann revanchiert in dem er aus Bohemines like you "Dandys like you" gemacht hat... ja, das ganze endete in einigen unschönen Prügeleien, mit einem Anton Newcombe im Gefängnis und einem extrem guten Dokumentarfilm

The Clash haben sich immer geweigert mit The Damned zusammen fotographiert zu werden, weil für sie The Damned den Ausverkauf des Punks darstellten (übrigens haben Crass dann dasselbe von The Clash behauptet)

und der Streit zwischen Amon Düül und Amon Düül II - naja, Familienstreitigkeiten ;)

und das sich Oasis mit so gut wie allen Britpopbands angelegt haben liegt blos daran dass sich die Gallaghars mit allen, auch mit sich selber anlegen ;)

...zur Antwort

ne, die Gammakorrektur ändert das nicht. Die dient nur dazu das Bild "psychooptisch" an das Sehempfunden des Menschen anzugleichen. Das hat keinen Einfluss auf die Prozessorauslasungt und wenn... dann höchstens einen negativen ;)

...zur Antwort

lass den Tee doch einfach in der Kanne... rühr ihn um bevor du den Tee in die Tasse giesst.. dann liegen die Blätter in der Mitte der Teekanne und da bleiben sie auch bis die tasse eingegossen wurde. Ansonsten kannst du natürlich das, was aus der Kanne kommt, auch über der Tasse durch ein Sieb giessen. ;)

...zur Antwort

Nein, das ist richtig

z.b.

erste Tablette um 10:00

zweite Tablette um 10:30

und dritte Tablette um 11:00

eine Stunde ;)

...zur Antwort

Das lied fängt nicht bei 0.20 an, sondern bei 0.00

das lied heisst "Speak Softly Love" und wurde für den Pate Soundtrack geschrieben - ist aber eine Bearbeitung des Sizialianischen Volksliedes "Parla Piu Piano", welches Anthony im dritten Teil dem paten auf der Gitarre vorspielt

...zur Antwort

also Grundsätzlich haben die Eltern das Recht ihren Kindern auch Filme zu erlauben die eine andere Altersfreigabe haben... das Jugendamt kann da nix machen, weil die FSK sich nur für den Verkauf eine Richtlinie ist, nicht aber für den Konsum.

Solange dein Sohn nicht irgendwelche Verhaltensauffälligkeiten Zeigt sehe ich kein Problem wenn er auch Filme guckt die nicht für sein Alter freigegeben sind - vorallem wenn du sie zuerst vorguckst und selber entscheidest, was für dein Sohn ok ist und was nicht... das is eh viel gscheiter als das starre gucken auf FSK Stempel, denn immerhin kennt die FSK deinen Sohn nicht, du aber schon

...zur Antwort

Das ist nicht egal... jedenfalls dann nicht, wenn dein Herd noch einen Backofen mit einem Ventilator hat... hat es den nicht, dann ist das egal...

ansonsten ist der Schwarze, der zwischen Nullleiter und Erde ist L1, braun L2 und der letzte schwarze L3

dein Kochert müsste bei den klemmen angeschrieben sein L1, L2, L3...

also weisst du nun wie anschliessen ;)

...zur Antwort

Konzerte haben die Funktion von "Heiligen Messen" übernommen, bzw von Religiösen Hochfesten

...zur Antwort