Hallo funsinn,

ergänzend zu den bereits vorhandenen Antworten, möchte ich noch erwähnen, dass die Nutzung von sogenannten Kontaktsprays in aller Regel auf Dauer nicht hilft. Der positive Effekt hält nicht lange an, eine Reinigung, wie oben beschrieben, ist allemal sinnvoller. Sollten die Ablagerungen ( Staub ) auf der Kohleschicht zu stark sein, um ihnen mit Alkohol Herr zu werden, kannst Du es zusätzlich mit einem Radierstift probieren. ( Sieht aus, wie ein herkömmlicher Bleistift, hat aber an der Spitze anstatt der Bleistiftkohle einen Radiergummi ). Diese gibt es auch in unterschiedlichen Härtegraden. Wenn Du so etwas allerdings noch nie gemacht hast, schließe ich mich knetartpunktde an und schlage vor, dass Du den Verstärker zur Reparatur bringst. Falls es sich um ein älteres Gerät handelt, kannst Du ja vorsichtshalber einen Kostenvoranschlag machen lassen. Dieser wird dann bei ausgeführter Reparatur angerechnet. Hier kannst Du dann auch entscheiden, ob es billiger kommt, den Poti austauschen zu lassen.

Gruß uric

...zur Antwort
ich kann nicht wirklich frei sein

Hallo kaempferdersonne,

selbst wenn man das tut, wonach einem der Sinn steht, ist man nicht wirklich frei, da man trotzdem noch durch einige Faktoren in seiner Freiheit eingeschränkt wird. ( Gesetze etc. )

Wobei ich jetzt nicht behaupten will, etwas illegales vor zu haben.

Gruß uric

...zur Antwort