Interpretation/ Kernaussage zum Geicht "Einerlei" von Erich Fried,Realschulabschlussprüfng 2014

Hallo ! :)

Ich hatte heute meine Realschulabschlussprüfung im Fach Deutsch und ich hab das Gedicht gewählt. Dieses Jahr wars " Einerlei" von Erich Fried :

"Nichts was nicht neu ist" sagt ihr: "Das Alte langweilt"

Nun gut: Es wurde schon einmal gelebt es wurde schon einmal geliebt es wurde schon einmal gerufen zum Aufstand

Es wurde schon einmal gebangt um ein krankes Kind schon einmal ein Kampf um das Recht und die Freiheit verloren Es wurde schon einmal alt geworden gestorben

Also lohnt es sich nicht mehr für uns zu leben zu lieben uns aufzulehnen zu hoffen zu bangen zu altern zu sterben

Das alles ist nicht mehr neu Das langweilt euch Tote

Hat jemand von euch dazu eine Gedichtinterpretation bzw. könnt ihr mir sagen was ihr bei diesem Gedicht als Kernaussage genommen hättet ?

Ich hab irgendwas davon geschrieben, dass das Gedicht die Problematik beschreibt, dass Handlungen oder Dinge die wir tun nur das erste mal wenn wir sie ausführen von Bedeutung bzw. etwas Besonderes sind und von anderen gewürdigt/anerkannt werden oder halt dass viele unserer Handlungen oder Taten schon von Menschen vor uns ausgeführt werden und somit nichts mehr spektakulätres sind bzw. nicht mehr von Interesse für die Menschheit, wodurch der Mensch von dem diese "Wiederholungstaten" ausgeführt werden auch nichts Besonderes mehr ist und "langweilig" wird, obgleich er auch das gleiche"leisten" oder ertragen musste wie der erste, der die Handlung ausgeführt hat oder irgendwie so halt. ich habs anders umschrieben aber ich weiss niht mehr genau wie ;) was habt ihr so geshrieben ? Liebe Grüße :)

...zur Frage

Ich hab das Gedicht auch gewählt...Ich habe es auch so verstanden, dass der Autor bzw das lyrische Ich Kritik an der Gesellschaft ausübt. Da sie halt alles als selbstverständlich sehen & Dinge wie den Tod oder Liebe in den Alltag beziehen & sich somit an nichts erfreuen. Dass sie nichts mehr schätzen usw... & wie bereits vor mir gesagt wurde, dass in der letzten Strophe gemeint ist, dass sie sich "Tote langweilen"

...zur Antwort

Den Sternen geht der "Brennstoff" aus und deswegen "blinken" sie. So genau weiß ich es aber auch nicht. Dies kann aber auch eine Täuschung sein, hervorgerufen durch die Luftbewegung in den unterschiedlichen atmosphärischen Zonen. Vor allem durch die Wasserteilchen in der Luft... die das Licht in ihre Spektren auflösen kann... Heißt... ist ein Effekt wie beim Regenbogen. In Wirklichkeit blinkt er nicht, wechselt auch nicht die Farbe....

...zur Antwort

also Kamine findest du im Bau Modus. Da ist bei dieser Abbildung von einem Haus ein Schornstein klick da drauf. perfekte pflanzen weiß ich leider nicht :)

...zur Antwort