Danke, an alle!!!! Mein HAndy läd! - Ich habe alles wieder rausbekommen (Reis, Zahnstocher) Diesen Fehler mache ich nie wieder! Und an alle die denken, ich würde ständig an meinem Handy sein, der hat sich getäuscht. Ich habe da nur gerade mit einer Freundin etwas sehr wichtiges geklärt alles andere war mir egal.

Dieses Thema würde ich jetzt als beendet sagen :)

...zur Antwort

Ich habe mein Hamster umgebracht!

Ich muss etwas schreckliches gestehen, dass sonst niemand weiß. Es ist schon 6 Jahre her, aber trotzdem komme ich nicht drüber hinweg. Als ich 9 Jahre alt war hat mir mein Stiefvater in Teddyhamster gekauft. Ich war richtig glücklich und spielte immer mit ihm...Der Käfig stand in meinem Zimmer, was mich eigentlich nicht störte. Doch nachts war es die Hölle. Der Hamster knabberte jede Nacht wie wild an der Stange, es war kaum zu ertragen. Ich ging jede Nacht an den Käfig und spielte mit ihm, gab ihm was zu fressen, damit er sich nicht langweilte. Doch es hörte nicht auf.. Ein Jahr später hatte er mich so wahnsinnig gemacht, dass ich aufstand und zu ihm hingegangen bin und ihn erwürgt und mit der Schnauze gegen den Boden gedrückt habe. Das ging 3 Monate so. Eines Nachts, als ich den Hasmter wieder "Bestrafen" wollte, quieckte er vor Panick und Angst, bieß mich wie sonst was. Ich ließ ihn los und setzte in den Käfig. Meine Ganze hand blutete. Als ich gradevom Bad zurückgekommen bin, sah ich den Hamster in einer ecke kauern. 1 Minute später starb er...um 3:01 Nachts...Ich habe so geheult, ich war die ganze Nacht wach, wollte ihn wiederbeleben, habe alles versucht, ich habe nur geheultl. Am nächsten tag erzählte ich meiner Mutter unter Tränen, dass der Hamster gestorben sei. Doch ich habe ihr nicht erzählt warum. Der Hamster lag in seiner Toilette und hatte Blut im Maul...Ich fühl mich noch heute so dreckig und wie ein Monster. wie kann ich diesen Schmerz lindern?

Bitte helft mir, ich mein es wirklich ernst

...zur Frage

Weißt du was? Es ist mir egal wie alt du warst und das dir es leid tut. Sowas ist Tierquälerei. Wer es einmal macht, wird es wieder tun. Klatsche dir mal bitte eine! Das einzige was du machen kannst, ist, anderen Tieren finanziell zu helfen und Gott bitten dir zu verzeihen, bzw. Deinem Hamster. Es gibt Gott; und ein Leben nach dem Tod. Er wird dich hören.
Mach sowas nie wieder. :) Grüße!

...zur Antwort

Ich habe mein Hamster umgebracht!

Ich muss etwas schreckliches gestehen, dass sonst niemand weiß. Es ist schon 6 Jahre her, aber trotzdem komme ich nicht drüber hinweg. Als ich 9 Jahre alt war hat mir mein Stiefvater in Teddyhamster gekauft. Ich war richtig glücklich und spielte immer mit ihm...Der Käfig stand in meinem Zimmer, was mich eigentlich nicht störte. Doch nachts war es die Hölle. Der Hamster knabberte jede Nacht wie wild an der Stange, es war kaum zu ertragen. Ich ging jede Nacht an den Käfig und spielte mit ihm, gab ihm was zu fressen, damit er sich nicht langweilte. Doch es hörte nicht auf.. Ein Jahr später hatte er mich so wahnsinnig gemacht, dass ich aufstand und zu ihm hingegangen bin und ihn erwürgt und mit der Schnauze gegen den Boden gedrückt habe. Das ging 3 Monate so. Eines Nachts, als ich den Hasmter wieder "Bestrafen" wollte, quieckte er vor Panick und Angst, bieß mich wie sonst was. Ich ließ ihn los und setzte in den Käfig. Meine Ganze hand blutete. Als ich gradevom Bad zurückgekommen bin, sah ich den Hamster in einer ecke kauern. 1 Minute später starb er...um 3:01 Nachts...Ich habe so geheult, ich war die ganze Nacht wach, wollte ihn wiederbeleben, habe alles versucht, ich habe nur geheultl. Am nächsten tag erzählte ich meiner Mutter unter Tränen, dass der Hamster gestorben sei. Doch ich habe ihr nicht erzählt warum. Der Hamster lag in seiner Toilette und hatte Blut im Maul...Ich fühl mich noch heute so dreckig und wie ein Monster. wie kann ich diesen Schmerz lindern?

Bitte helft mir, ich mein es wirklich ernst

...zur Frage

Weißt du was? Es ist mir egal wie alt du warst und das dir es leid tut. Sowas ist Tierquälerei. Wer es einmal macht, wird es wieder tun. Klatsche dir mal bitte eine! Das einzige was du machen kannst, ist, anderen Tieren finanziell zu helfen und Gott bitten dir zu verzeihen, bzw. Deinem Hamster. Es gibt Gott; und ein Leben nach dem Tod. Er wird dich hören.
Mach sowas nie wieder. :) Grüße!

...zur Antwort

Ich habe mein Hamster umgebracht!

Ich muss etwas schreckliches gestehen, dass sonst niemand weiß. Es ist schon 6 Jahre her, aber trotzdem komme ich nicht drüber hinweg. Als ich 9 Jahre alt war hat mir mein Stiefvater in Teddyhamster gekauft. Ich war richtig glücklich und spielte immer mit ihm...Der Käfig stand in meinem Zimmer, was mich eigentlich nicht störte. Doch nachts war es die Hölle. Der Hamster knabberte jede Nacht wie wild an der Stange, es war kaum zu ertragen. Ich ging jede Nacht an den Käfig und spielte mit ihm, gab ihm was zu fressen, damit er sich nicht langweilte. Doch es hörte nicht auf.. Ein Jahr später hatte er mich so wahnsinnig gemacht, dass ich aufstand und zu ihm hingegangen bin und ihn erwürgt und mit der Schnauze gegen den Boden gedrückt habe. Das ging 3 Monate so. Eines Nachts, als ich den Hasmter wieder "Bestrafen" wollte, quieckte er vor Panick und Angst, bieß mich wie sonst was. Ich ließ ihn los und setzte in den Käfig. Meine Ganze hand blutete. Als ich gradevom Bad zurückgekommen bin, sah ich den Hamster in einer ecke kauern. 1 Minute später starb er...um 3:01 Nachts...Ich habe so geheult, ich war die ganze Nacht wach, wollte ihn wiederbeleben, habe alles versucht, ich habe nur geheultl. Am nächsten tag erzählte ich meiner Mutter unter Tränen, dass der Hamster gestorben sei. Doch ich habe ihr nicht erzählt warum. Der Hamster lag in seiner Toilette und hatte Blut im Maul...Ich fühl mich noch heute so dreckig und wie ein Monster. wie kann ich diesen Schmerz lindern?

Bitte helft mir, ich mein es wirklich ernst

...zur Frage

Weißt du was? Es ist mir egal wie alt du warst und das dir es leid tut. Sowas ist Tierquälerei. Wer es einmal macht, wird es wieder tun. Klatsche dir mal bitte eine! Das einzige was du machen kannst, ist, anderen Tieren finanziell zu helfen und Gott bitten dir zu verzeihen, bzw. Deinem Hamster. Es gibt Gott; und ein Leben nach dem Tod. Er wird dich hören.
Mach sowas nie wieder. :) Grüße!

...zur Antwort

Ich habe mein Hamster umgebracht!

Ich muss etwas schreckliches gestehen, dass sonst niemand weiß. Es ist schon 6 Jahre her, aber trotzdem komme ich nicht drüber hinweg. Als ich 9 Jahre alt war hat mir mein Stiefvater in Teddyhamster gekauft. Ich war richtig glücklich und spielte immer mit ihm...Der Käfig stand in meinem Zimmer, was mich eigentlich nicht störte. Doch nachts war es die Hölle. Der Hamster knabberte jede Nacht wie wild an der Stange, es war kaum zu ertragen. Ich ging jede Nacht an den Käfig und spielte mit ihm, gab ihm was zu fressen, damit er sich nicht langweilte. Doch es hörte nicht auf.. Ein Jahr später hatte er mich so wahnsinnig gemacht, dass ich aufstand und zu ihm hingegangen bin und ihn erwürgt und mit der Schnauze gegen den Boden gedrückt habe. Das ging 3 Monate so. Eines Nachts, als ich den Hasmter wieder "Bestrafen" wollte, quieckte er vor Panick und Angst, bieß mich wie sonst was. Ich ließ ihn los und setzte in den Käfig. Meine Ganze hand blutete. Als ich gradevom Bad zurückgekommen bin, sah ich den Hamster in einer ecke kauern. 1 Minute später starb er...um 3:01 Nachts...Ich habe so geheult, ich war die ganze Nacht wach, wollte ihn wiederbeleben, habe alles versucht, ich habe nur geheultl. Am nächsten tag erzählte ich meiner Mutter unter Tränen, dass der Hamster gestorben sei. Doch ich habe ihr nicht erzählt warum. Der Hamster lag in seiner Toilette und hatte Blut im Maul...Ich fühl mich noch heute so dreckig und wie ein Monster. wie kann ich diesen Schmerz lindern?

Bitte helft mir, ich mein es wirklich ernst

...zur Frage

Weißt du was? Es ist mir egal wie alt du warst und das dir es leid tut. Sowas ist Tierquälerei. Wer es einmal macht, wird es wieder tun. Klatsche dir mal bitte eine! Das einzige was du machen kannst, ist, anderen Tieren finanziell zu helfen und Gott bitten dir zu verzeihen, bzw. Deinem Hamster. Es gibt Gott; und ein Leben nach dem Tod. Er wird dich hören.
Mach sowas nie wieder. :) Grüße!

...zur Antwort

Ich habe mein Hamster umgebracht!

Ich muss etwas schreckliches gestehen, dass sonst niemand weiß. Es ist schon 6 Jahre her, aber trotzdem komme ich nicht drüber hinweg. Als ich 9 Jahre alt war hat mir mein Stiefvater in Teddyhamster gekauft. Ich war richtig glücklich und spielte immer mit ihm...Der Käfig stand in meinem Zimmer, was mich eigentlich nicht störte. Doch nachts war es die Hölle. Der Hamster knabberte jede Nacht wie wild an der Stange, es war kaum zu ertragen. Ich ging jede Nacht an den Käfig und spielte mit ihm, gab ihm was zu fressen, damit er sich nicht langweilte. Doch es hörte nicht auf.. Ein Jahr später hatte er mich so wahnsinnig gemacht, dass ich aufstand und zu ihm hingegangen bin und ihn erwürgt und mit der Schnauze gegen den Boden gedrückt habe. Das ging 3 Monate so. Eines Nachts, als ich den Hasmter wieder "Bestrafen" wollte, quieckte er vor Panick und Angst, bieß mich wie sonst was. Ich ließ ihn los und setzte in den Käfig. Meine Ganze hand blutete. Als ich gradevom Bad zurückgekommen bin, sah ich den Hamster in einer ecke kauern. 1 Minute später starb er...um 3:01 Nachts...Ich habe so geheult, ich war die ganze Nacht wach, wollte ihn wiederbeleben, habe alles versucht, ich habe nur geheultl. Am nächsten tag erzählte ich meiner Mutter unter Tränen, dass der Hamster gestorben sei. Doch ich habe ihr nicht erzählt warum. Der Hamster lag in seiner Toilette und hatte Blut im Maul...Ich fühl mich noch heute so dreckig und wie ein Monster. wie kann ich diesen Schmerz lindern?

Bitte helft mir, ich mein es wirklich ernst

...zur Frage

Weißt du was? Es ist mir egal wie alt du warst und das dir es leid tut. Sowas ist Tierquälerei. Wer es einmal macht, wird es wieder tun. Klatsche dir mal bitte eine! Das einzige was du machen kannst, ist, anderen Tieren finanziell zu helfen und Gott bitten dir zu verzeihen, bzw. Deinem Hamster. Es gibt Gott; und ein Leben nach dem Tod. Er wird dich hören.
Mach sowas nie wieder. :) Grüße!

...zur Antwort

Ach du ... Das ist kompliziert. Mache ein Kompromiss mit deiner Mutter. Sag ihr; du bekommst das auf die Reihe und findest schon jemanden; aber dass es eben bei dir etwas länger dauert. Sag ihr auch dass es dich traurig macht, was sie sagt. Ihr müsst aufjedenfall in Ruhe jeden. Wenn sie anfängt zu schreihen, dann schweige. Am besten, nehmt ihr irgendwas in der Hand, wie ein Anhänger oder so und nur wer es in der Hand hält; darf reden. So gibt es kein Reingerede und sie muss dir dann zu hören. Hoffe ich konnte dir helfen..

...zur Antwort

Also gehts noch? Auch eine Fliege hat ein Recht aufs Leben oder soll ich dich mal Mistvieh nennen?! Pf ganz ehrlich...weist du, lass sie doch leben. Ich meine es ist vieleicht nur eine Fliege; aber immer noch ein Lebewesen. Fang sie doch mit einem Kächer ein und lass sie frei. Wäre das beste für alle :)

...zur Antwort

Meine Mutter hat mich vor der Verwandtschaft blamiert weil mein Tampon ausgelaufen ist! Wie soll ich mich ihr gegenüber verhalten?

Ich bin ein Mädchen und habe meine Tage. Also ich nehme immer Tampons weil ich Binden eklig finde. Aber mir passiert das manchmal dass ich dann auf der Hose paar Blutflecken habe wenn wir in der Schule eine Schulaufgabe schreiben müssen und wir halt drei Stunden nicht aufs Klo dürfen. Ist halt voll peinlich aber hab da schon einen starken Tampon aber der läuft halt dann manchmal aus. Also nicht immer das ist mir schon paar Mal passiert. Ich hab dann meine Hose daheim heimlich gewaschen aber meine Mutter hat das mitbekommen und sie hat das ganze Haus zusammengeschrieben dass ich eine Sau bin und eklig und so weiter. Das war damals voll peinlich weil alle Fenster offen waren und das voll viele Leute gehört haben.

Jetzt hab ich vorhin geduscht und gemerkt dass ich wieder Blut in der Unterhose hatte obwohl ich einen Tampon hatte. Ich wechsel den auch alle 30 Minuten ungefähr und ich hab halt voll arg meine Tage und so. Jedenfalls hab ich dann geduscht. Und dann meine alten Klamotten in das Handtuch und dann in den Raum wo man halt Wäsche wäscht gelegt. Auch die Unterhose hab ich da halt reingepackt.

Und wir haben halt gerade Besuch. Also meine Mutter und ihr Mann (mein Stiefpapa) und meine Tante und mein Onkel und mein Cousin (ist ein Junge) sind da. Die sitzen im Wohnzimmer. Ich hab geduscht. Meine Mutter wollte wohl irgendwas holen (weiß nicht) und hat dann in mein Handtuch geschaut. Dann hat sie die Unterhose gesehen wo Blut war und ist voll ausgeflippt. Ich bin voll die Sau und wie man so eklig sein kann und dass ich gefälligst Binden nehmen soll und hat wieder das ganze Haus zusammengeschrien. Dann ist sie in mein Zimmer gekommen und hat mich noch mehr angeschrieen und unser Besuch hat alles gehört. Dann hat sie mir die Unterhose vors Gesicht gehalten und hat gemeint dass ich halt eine eklige Sau bin und hat mich voll angebrüllt. Ich weiß dass das peinlich ist und ich wollte halt auch nicht dass der Tampon ausläuft aber das ist leider passiert.

Dann ist sie wieder zu ihrem Mann und unseren Verwandten mit der Unterhose (wirklich!!!!!!! Das stimmt echt!!!!) und hat denen meine Unterhose gezeigt und geschrien: "So eine alte Sau!!! So sehen der ihre Unterhosen aus! Weil sie nie was nimmt!"

Dabei nehm ich immer TAmpons aber das ist mir hatl schon manchmal passiert dass dann bisschen Blut in der Unterhose war. Und eine Sau bin ich eigentlch nicht. Jedenfalls war mir das sooo peinlich. Das war jetzt ungefähr vor 10 Minuten. Ich trau mich jetzt nicht mehr raus und ich schäme mich voll vor meinen Verwandten und meinem Stiefpapa. Was mach ich denn jetzt? Ich hab auch Durst aber trau mich nicht mehr aus meinem Zimmer raus. Und ich will auch nie wieder meinem Stiefpapa und Onkle und Cousin und Tante in die Augen schauen. Das war so peinlich. Hilfe. Was kann ich jetzt machen? Und nein ich rede nicht mit meiner Mutter. Danke

...zur Frage

Mädchen ? Du hast gar nichts falsch gemacht. Deine Mutter reagiert völlig über. Gib am besten Nach und stecke immer eine extra dicke Binde in deine Schlüpfer. Zieh dich um, mach dir die Haare, lächele und gehe zu deinem Besuch. Sage jedem nett Hallo, als wäre nie was gewesen. Dann gehst du zu deiner Mama und sagst "Wird nicht wieder vorkommen. Es tut mir leid." Setze dich dann zu ihnen. Sie werden es schon bald vergessen ^^ So nach dem der Besuch weg ist, würde ich an deiner Stelle zu deiner Mum hingehen (vorher Fenster schließen xD) und sie bitten mit dir in Ruhe zu reden. Du sagst ihr, das du nichts dafür kannst und, dass es eigentlich normal ist/passiert das mal Bluttropfen sein können und das es dir wirklich peinlich war. Sagt ihr deine Gefühle und macht einen Kompromiss. -> Du nimmst eine Binde und ein Tampon oder so.

Alles wird gut, versprochen <3

...zur Antwort

Nichts gegen deine Mum... aber welche Mutter redet 3 Wochen mit ihrem Kind nicht WEGEN EINEM FUCKING HANDY? Du armes, armes Mädchen... :(

Und was ist mit deinem Daddy? :/

...zur Antwort

Hallo, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Und um es mal klar zu stellen, JEDER ist schön. Auf seiner Art und Weise. Was andere sagen, kann dir egal sein. Es ist dein Leben. Und irgendwann kommt der Junge, der dich liebt so wie du bist. Geduld, warte nicht. Er wird kommen. Wie findest du dich selber? Ich meine, jeder muss sich in seinem Körper wohlfühlen. Wenn du dich nicht schön findest, dann mach eine Typveränderung. Z.B einen Pony, neue Haarfabe, neue Frisur, anders geschminkt,... Es gibt sehr viele Videos (You Tube) die zeigen, wie man sich richtig toll stylt :) Trau dich! Frage auch mal deine Freunde um Rat, was dir so stehen könnte. Und speter bist du dann das angesagteste Girl ever :D ;)

Kopf hoch! Alles wird gut :) Und Jungs die dich nicht mögen, nur wegen deines Aussehen, kannst du gleich in die Mülltonne tun... lass dich nicht runterziehen!

...zur Antwort