Ist das was, Lehrer Schüler?

Ich besuche ein erwachsengymasium. Das geht nur ein Jahr.

Ich bin 26 Jahre alt und der Lehrer 38 ( er ist verheiratet und hat ein Baby)

Ein Lehrer von mir verhält sich mir gegenüber sehr komisch. Er schaut mich sehr an und lange. Ich werde dann nervös und schau weg. Außerdem ist es bei ihm so dass er mich auch manchmal einfach ignoriert, warum auch immer. Und mit anderen redet er oft auch so.

Dann gibt es wiederum Tage, da schaut er richtig oft und lächelt mich die ganze Zeit an und immer wenn ich merke, dass es zu mir schaut und ich zurück schaue, schaut er schnell weg. Obwohl ich dann natürlich sehe dass er schnell den Kopf wegdreht. Er sucht manchmal auch Gespräche, die ziemlich auffällig sind.

Meine Kameradin ist seine Nachbarin und für laufen sogar ab und zu gemeinsam zur Schule.

Dann meinte er zu mir, dass er dachte ich wohne auch dort, aber er weiß dass ich nicht da wohne. Manchmal steht er vor mir und schaut einfach zu mir und lächelt mich an bis ich zurück Lächel. Einmal habe ich einfach nicht zurück gelacht und er hat sich dann ein Tag später beim Blätter austeilen wieder zu mir gestellt und gelächelt bis ich zurück gelacht hab.

Während einer Klausur habe ich Blätter gebraucht. Er ist dann zu mir hat gelächelt und dann sind ihm die Blätter runtergefallen.

Irgendwie ist die Situation echt schwierig zu erklären.

Wie seht ihr das?

Männer, Schule, Freundschaft, Gefühle, Frauen, Beziehung, Psychologie, Lehrer, Liebe und Beziehung
8 Antworten
Angst vor Beziehung, heiraten,älter werden?

Ich habe in meinem Leben viele schlechte Erfahrungen gemacht. Ich bin 25 Jahre weiblich und Single. Ich bin schon seit 2 Jahren unglücklich verliebt. Es wird mit uns wahrscheinlich nix werden.

Ich werde oft von Männern angesprochen, aber ich verliebe mich einfach selten.

Irgendwie habe ich Angst mich neu zu verlieben, da ich bei der Liebe kein Glück habe. Entweder will mich jemand den ich nicht will oder ich will jemanden der mich nicht will. Und wegen der jetzigen liebe bin ich innerlich schon ganz kaputt. Zu viele wunden.

Momentan studiere ich und bin im ersten Semester. Ich habe schon eine Ausbildung hinter mir. Kurz vor 30 werde ich fertig. Und ich möchte mit 30 heiraten. Aber ich habe einfach Angst. Angst einen falschen Mann zu treffen. Und Angst, dass im Leben alles anders ist wenn ich mit meinem Partner wohne. Angst dass ich mit meinen mädls später nicht mehr so abhängen kann.

Ich wohne momentan über meine Eltern. Es läuft alles super. Das ist nicht das Problem.

Aber ich fühle mich nun alt. Und mit heiraten und das mit 30 ist ja das Leben schon vorbei oder? Vorhin möchte ich nicht. Eigentlich bin ich ein richtiger Familienmensch, aber ich habe einfach Angst. Manchmal denke ich ob ich für immer Single bleiben soll. Aber ich merke dass es nur aus Angst ist und nicht aus Wille. Ich wünsche mir einen netten Mann. Aber ich weiß nicht. Bin ich zu alt für alles?

Liebe, Männer, Familie, Freundschaft, traurig, Freunde, Frauen, Beziehung, Psychologie, aelter-werden, Liebe und Beziehung
14 Antworten