Hallo,

ich würde jetzt ehrlich gesagt nicht denken, dass das schrecklich ist. Vor allem nicht als ersten Versuch! (Ich gebe dir jetzt einfach mal ein paar Tipps, bevor die ganzen 'ohne makeup ists eh viel besser!' Kommentare kommen).

Und zu deinem Vater: Meiner reagiert da auch so, vor allem bei rotem Lippenstift. Das glaub ich gehört bei Vätern einfach ein wenig dazu.

Ich bin einfach mal so frei und nehme mir raus, ein paar Verbesserungsvorschläge zu geben:

  • Lippenstift:

Du scheinst sehr blass zu sein, da sieht der rote Lippenstift natürlich richtig heftig aus. Versteh mich nicht falsch, ich l i e b e roten Lippenstift, aber wenn kein Kontrast dazu da ist sieht er schnell etwas seltsam aus. Etwas Bronzer würde da gut passen. Es muss ja nicht immer fett contouriert werden, einfach etwas Wärme ins Gesicht macht viel aus. Es gibt welche mit Schimmer und welche die matt sind, da musst du wissen ob du eher ein 'glowy' Makeup willst oder komplett matt.

Im Übrigen würde für deine Haarfarbe 'Ruby Woo' von MAC super passen. Aber da du eh meintest, dass das deine ersten Versuche sind muss ein 20€ Lippenstift echt nicht sein. Da gibt es aber tonnenweise Dupes online von Maybelline, Wet n Wild etc.

  • Foundation

Kann natürlich an der Kamera liegen, aber das Makeup kommt mir ein wenig maskenhaft vor. Ich kenne deinen Hauttypen nicht und weiß auch nicht wie viel du abdecken möchtest. Aber für mich sieht (wenigstens auf dem Bild) deine Haut super rein aus, da brauchst du wirklich keine Full Coverage Foundation. Ich glaube da ginge auch eine BB-Cream die du leicht appudern kannst. (Ich habe eine von Missha, die ist aber auch um die 25€, muss also wirklich nicht sein.)

  • Blush

Da musst du jetzt wirklich nicht auf mich hören, aber ich liebe Blush so sehr dass ich darin baden könnte. Klar soll man nicht übertreiben, aber ich finde dass ein wenig Blush auf der Nase richtig süß aussieht. Das ist aber wirklich Geschmackssache und muss ausprobiert werden. Die einen mögen es, die anderen hassen es.

  • Lidschatten

Den Lidschatten finde ich sehr gelungen! Für den Alltag absolut tauglich in schönen Peach-Tönen. Das Einzige was ich machen würde, ist vielleicht ein wenig auf dem unteren Wimpernkranz zu verblenden, damit das Auge schön (und sanft) umrahmt wird. Gute Mascara drauf Loreal Lash Paradise ist super!) und die Augen kommen richtig zur Geltung. Allgemein lautet die "Regel": Wenn Lippen sehr hervorstechen, sanftes Augenmakeup und umgekehrt. Aber das sind so Sachen die lernt man mit der Zeit.

  • Highlighter

Man kann natürlich Highlighter benutzen, sieht in den meisten Fällen im Tageslicht aber richtig komisch aus. Vor allem bei denen, über die die ganzen YouTuber so sprechen. (Klar sieht alles unter 3 Softboxen super aus) Da geht man an der Straße entlang und sieht auf einmal ein Mädel mit silber Balken im Gesicht. Eher nicht so schön. Ich habe einen richtig natürlichen Highlighter von Natasha Denona (ca 45€), also für Makeup Anfänge viel zu viel Geld. Einfach mal sehen was es da so in der Drogerie gibt. Von den krassen 'Metallic' Dingern würd ich aber auf jeden Fall die Finger lassen. Ich weiß nicht wie sich der Trend entwickelt hat, aber ich habe immer geglaubt Highlighter sei dazu da, die Gesichtsform zu verschönern. Und nicht dazu, um mein Gesicht wie eine dieser Reflektorjacken aussehen zu lassen.

  • Fixing Spray

Sieht man jetzt vielleicht nicht auf den ersten Blick wenn man das Makeup macht. Aaaaaber ein gutes Fixing Spray lässt die Foundation super mit Puder verschmelzen und es sieht natürlich aus und nicht zu stark abgepudert. Ich finde das beste Fixing Spray ist immer noch einfaches Rosenwasser (aber ich habe keine ölige Haut, bei mir hält Makeup super) in einer Flasche mit sehr feinem Sprüher. 2 - 3 Spritzer reichen und man sieht gleich anders aus (bei Rosenwasser auch noch gut für die Haut!).

Zusammefassend sieht das natürlich so aus, als würde ich dich in Grund und Boden kritisieren, will ich aber gar nicht. Ich wollte einfach eine eher ausführlichere Antwort geben als 'anderes dies, anderes das.'

Zum Schluss noch was: Vergiss YouTube Reviews. Absolut. Klar sieht alles an den Leuten super aus. Wenn ich mich mit 3 Schichten Makeup für eine Stunde vor die Kamera setz mit 4 Softboxen/perfektem Licht seh ich auch super aus. Wenn ich mit dem Makeup aber ins Sonnenlicht gehe seh ich aus wie ein Clown der gerade Mittagspause hat. Glaub mir, du brauchst keine 4 Pumpstöße Foundation, du brauchst kein Full Cover, du brauchst kein Contour und erst recht nicht diese übertrieben reflektierenden Highlighter. Das sieht nach 3 Stunden einfach schrecklich aus, außer du willst jetzt 500€ für Makeup ausgeben. Ist aber völlig irrational und macht auch nicht wirklich jemand. Und alle meinen immer, sie seien 'nicht käuflich' und 'ehrlich'. Ja gut, wenn ich mir nichts selbst kaufen muss und alles per PR geschickt bekomme ist meine Meinung zu den Produkten natürlich viel besser. Da kann ich noch so 'nEuTrAl' sein wie ich will.

Ich finde das Makeup wirklich nicht so grausam, wie du vielleicht denkst. Es ist sauber aufgetragen und sieht ordentlich aus. Mit ein paar Tipps fühlst du dich aber bestimmt wohler. Und wenn du dir immer noch unsicher bist einfach Schminkzeug in eine Tasche schmeißen und ab zu ein paar Freundinnen. Die können immer andere Meinungen einbringen und haben eine andere Sichtweise als deine Eltern oder irgendwelche fremden Leute auf einem Forum.

Weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren!

...zur Antwort

Hallo,

zunächst musst du das Tablet (falls du das noch nicht gemacht hast, kalibrieren. Einfach Treiber öffnen und kalibrieren.

Zum Zeichnen brauchst du Software. Wenn du kein Geld dafür ausgeben möchtest, ist Krita eine gute Option mit vielen Features. Falls du doch eins kaufen möchtest, würde ich dir wärmstens Clip Studio Paint empfehlen. Photoshop kannst du vergessen, wenn du CSP hast.

Wenn du dich für ein Programm entschieden hast kannst du die Tasten auf der linken Seite einstellen damit du Kürzel nicht per Hand auf der Tastatur eingeben musst. Das kannst du auch im Treiber machen.

Übrigens kannst du dein Tablet zu einem zweiten Monitor machen, wenn es angeschlossen ist. Dafür einfach Die Tastenkomination Windows + P drücken und 'erweitern' auswählen. So kannst du auf einem Bildschirm z.B. Netflix oder YouTube schauen, während auf dem Tablet das Programm läuft und du zeichnen kannst.

...zur Antwort

Der Wert seiner Bilder ist ehrlich gesagt relativ schwer bestimmbar. Viele bzw. fast alle seiner Bilder hat er als eine Art Wertanlage an den PBS verschenkt, welche diese dann versteigert haben.

Heutzutage sind nicht mehr viele seiner Bilder im Umlauf, man muss dann doch mal Glück auf Ebay etc. haben, um ein Original zu ergattern. Da variieren die Preise je nach Motiv. Bob Ross hat in seiner Lebenszeit vermutlich um die 30.000 Bilder gemalt und ist für seine Berge und Wälder bekannt, hat aber zum Beispiel sehr wenige Hütten gemalt. Diese Bilder sind besonders begehrt und kosten dementsprechend mehr.

Sollte man auf Ebay Glück haben, gehen die Bilder normalerweise für um die 10.000+ an den Käufer. Jetzt, da Bob Ross auf Twitch gestreamt wurde und auch so wieder an Relevanz gewinnt, könnte es sein, dass seine Bilder für mehr Geld gekauft werden.

Wenn du heute einen Blick auf Ebay wirfst, wirst du einige seiner Bilder sehen. Das günstigste für ca. 5.000€, das teuerste bei etwa 87.000€.

...zur Antwort

Hallo,

Die Missha Perfect Cover BB Cream funktioniert bei mir super. Ich habe eine ölige T-Zone und pudere da gut ab, die Creme deckt super und setzt sich nicht auf trockenen Stellen ab. Farbauswahl ist eher so naja, kommt aber aus Korea also dementsprechend hell.

Preislich bei ca 20€

...zur Antwort

Hallo!

An der Spitze der Tablets ist natürlich Wacom mit der Cintiq-Reihe. Wer aber nicht mehrere Tausend Euro für ein Tablet ausgeben möchte, hat da Probleme.

In den letzten Jahren haben Hersteller wie Huion oder XP-Pen bei Wacom genug Druck gemacht. Das sieht man daran, dass eine Cintiq 'Anfänger'-Variante auf den Markt gekommen ist für rund 600€.

600€ sind immer noch viel zu viel für ein Tablet für 'Anfänger'. Ich habe auch lange nach einem Tablet mit Display gesucht und habe mich mitten in den ganzen Reviews und Empfehlungen nicht mehr ausgekannt. Generell würde ich vor allem auf YouTube vorsichtig sein. Klar ist es 'nett', wenn eine Firma jemandem das Tablet 'einfach zur Review zuschickt', aber es steckt auch immer eine gewisse Erwartung dahinter, das weiß auch der YouTuber.

Die gängisten Alternativen für die Wacom Cintiq kriegst du von Huion oder eben XP-Pen. Bei Huion sind das die Kamvas Modelle, welche je nach Größe und Modell bei je 350 bis 600€. Über so eins habe ich lange nachgedacht, bis ich ein paar Videos gesehen habe, in denen die Künstler nach der Review ein paar Sachen zu sagen hatten. Zum Beispiel, dass die Knöpfe auf einmal nicht mehr funktionieren oder dass das Kabel so schnell kaputt geht und locker mal 50€ in der Neuanschaffung kostet. Die Treiber von Huion und deren Probleme sind auch bekannt. Wenn man sich für 4, 5 Stunden vor den Bildschirm hockt und zeichnen will, kann das schon mal frustrierend werden.

Die neuen Kamvas Reihen scheinen da deutlich besser zu sein, jedoch sind nicht alle in Deutschland verfügbar. Heißt also, dass da der Zoll noch dazukommt bei rund 500 bis 600€.

Dann habe ich XP-Pen gefunden und habe jetzt auch mein Artist 15.6" Tablet und bin super zufrieden. Stift muss nicht aufgeladen werden, ein 3-in-1-Kabel spart dir den Kabelsalat und die Treiber funktionieren super und du kannst deine Expresskeys an die Programme, die du nutzt, anpassen und durchwechseln. Über 8000 Druckstufen, Parallax Effekt ist minimal, da du das Tablet gut kalibrieren kannst. Die Farben sind schön (lehnen etwas ins Warme bei Standardeinstellung, stört mich aber allgemein gar nicht) und das Bild scharf. Das Tablet kommt mit einer Schutzfolie, die das Malen etwas angenehmer macht.

Preislich auf Ebay momentan um die 260€ (direkt vom Hersteller selbst). Für ein Tablet mit der Größe und Qualität eigentlich unschlagbar. Falls dir 15.6" zu groß sind, gibt es noch die 13.3, 12 und 10" Varianten (wobei die nicht so gut für das Handgelenk sind). Eine Antwort bereichtet von hartem Aufdrücken bei günstigen Tablets, da kann ich nu das Gegenteil behaupten. Mein Tablet reagiert super und je nachdem, wie 'schwer' deine Hand ist, kannst du die Kurve auch im Treiber anpassen.

Alternativ, wenn du etwas möchtest, was du überall mitnehmen kannst:

iPad (Pro) und Apple Pencil mit der Procreate App scheint sehr beliebt zu sein. Konnte ich ausprobieren, Preis- Leistungsverhältnis ist eher so naja. Da hast du halt den Bonus, dass es nicht 'nur' ein Bildschirm ist, sondern auch mehr leisten kann.

Ähnlich beim Surface. Von Wacom gibt es die Companion Reihe, von der wird von Künstlern allerdings abgeraten, da es oft Probleme mit den Akkus gibt und Wacom keinen Ersatz leistet. Preislich da jedoch auch um die 1.200€.

...zur Antwort

Hallo,

normalerweise kommt als erste Antwort immer sowas wie 'lern erst mal das Schattieren etc. bevor du dich an andere Sachen traust' und ich hab das immer als Schrott empfunden, genau so wie diese Manga Bücher, in denen irgendwelche komischen Nachmachen bekannter Charaktere komisch gezeichnet werden.

Du findest unglaublich viel auf Pinterest. Viele Tips von Künstlern in einfachen Darstellungen sind zu finden, wenn du zum Beispiel einfach den Begriff 'Manga drawing tutorials' eingibst. Auch deviantart ist für sowas gut, wobei ich bei Pinterest besser zurecht komme, wenn ich etwas suche.

Ansonsten auf YouTube hast du ne Menge Optionen. Draw with Jazza hat einige Tutorials zum Thema Körper/Anatomie gemacht, Audra Auclair hat gezeigt, wie sie Köpfe zeichnet und sonst ist mikeymegamega auch für seinen Mangastil bekannt und gibt gern mal Tipps.

...zur Antwort

Hallo,

Ich weiß nicht, ob das Problem schon behoben ist, aber ich hatte ähnliche Probleme mit meinem Tablet.

Falls du eins von XP-Pen hast, hat mir folgendes geholfen:

  1. Treiber deinstallieren
  2. PC herunterfahren und alle Kabel ausstecken, danach PC wieder hochfahren
  3. Tablet anstecken, in den Anzeigeeinstellungen das Tablet als ersten Bildschirm setzen, möglicherweise muss die Skalierung auch angepasst werden
  4. PC herunterfahren, hochfahren und Treiber neu installieren
  5. Tablet kalibrieren und es sollte eigentlich wieder gehen

Zumindest war das bei mir der Fall. Krita scheint mit "Nicht-Wacom"-Tablets manchmal ein paar Schwierigkeiten zu haben. Hoffe ich konnte helfen!

...zur Antwort

Wenn ich mir so die Antworten ansehe vergeht mir so einiges. Du bist 14 und steckst voll in der Pubertät, probier doch aus was du möchtest!

14-jährige Mädchen mit erwachsenen Frauen im Beuteschema zu vergleichen ist ehrlich gesagt absolut gruselig und ich kann die Antwort unten absolut nicht nachvollziehen (übrigens hätte ich für den Vergleich vielleicht nicht unbedingt Picasso gewählt). Mit 14 solltest du dir in Hinsicht "Aussehen" keinerlei Tipps von erwachsenen Männern geben lassen. Jetzt mit 21 würd es mich absolut gruseln, wenn ein Mann, der mein Vater sein könnte, mir Schönheitstipps geben würde. Ist ja gut, dass ich mich dann doch nicht für alte Herren und deren Bestätigung schminke, was?

Die Hälfte der Antworten liest sich, als hätten die Damen und Herren noch nie Selbstzweifel während der Pubertät erlebt und/oder das Bedürfnis gehabt, sich einfach mal auszuprobieren. Als ich mit 14 in den Spiegel geschaut hab, hab ich mich absolut gehasst und dem entsprechend war mein Selbstwertgefühl bei 0. Wenn du dich mit Schminke in der Schule und Freizeit einfach wohler fühlst, dann spricht dem nichts entgegen!

"Du gehst nicht in die Schule um zu modeln", schöne Aussage. Hier so ein Geheimnis zwischen uns: Man kann auch fleißig sein und sich selbst nach dem eigenen Schönheitsideal verwirklichen! Ich weiß, absolut unglaublich! Ich liebe solche Aussagen, als ob zur Schule nicht auch ein sozialer Aspekt dazugehört. Wieder so realitätsfremd, als ob niemand hier jemals in der Pubertät gewesen ist und erlebt hat, einfach dazugehören zu wollen.

"Bei einer stark geschminkten 14-jährigen denke ich mir meinen Teil". Gut, dass in den einen Antworten die Oberflächlichkeit kritisiert wird, hier aber wieder in den Vordergrund kommt. Wenn man eine heranwachsende Person, von der man ohnehin schon viel erwartet, wegen Makeup (!) nicht ernst nimmt, hat man absolut andere Probleme um die man sich kümmern sollte und nicht, wie gesagt, um das Makeup eines Teenagers. Im übrigen bringt das Verbieten absolut gar nichts. Dann wird das Zeug eben mit zur Schule gebracht, oder eine Freundin stellt ihr Schminktäschchen zur Verfügung. Als würde das nicht jeder kennen...

Und zu guter Letzt, wenn wir schon dabei sind, liebe ich die Kandidaten, die den "No-Makeup-Makeup-Look" in "25 einfachen Schritten" raushauen, weil "den die Jungs ja viel lieber haben" (Grüße an die Männerwelt mit 0 Verständnis von/für Makeup). Wenn ich sowas wie "Spachtelmasse von Obi" lese, muss ich mich fast schon fremdschämen. Wer nichts von Makeup versteht (weil er dem männlichen Geschlecht angehört ODER zu den Frauen gehört die sich NIE schminken), sollte wohl lieber nichts sagen. Ich bin ja schließlich auch kein Mechatroniker, also habe ich auch kein Bedürfnis zu den Themen Stellung zu beziehen.
Ich glaube wir sind echt aus dem Zeitalter raus. Dein "Wert" ist nicht abhängig von der Meinung anderer. Klar, man schminkt sich als Mädchen vielleicht mal für den Jungen in den man verliebt ist, einfach damit der mal ein Auge auf dirch wirft. Das hat jeder schon mal gemacht und das wird sich nicht großartig ändern. Wenn du aber dein Aussehen und deinen "Wert" danach richtest, wirst du auf Dauer nicht glücklich. Wenn du dich schminken möchtest, dann tu es weil du es einfach magst.

Wenn dir das Schminken einfach Spaß macht, dann kann dir das keiner nehmen. Mir kann keiner erzähen, dass man sich unter Mädels nicht einfach mal getroffen hat um durch den DM zu bummeln und zu sehen was es denn für neue Dinge gibt. Ich finde es auch nicht zu viel. Wenn du jetzt rote Lippen und Glitzer am Lid rausgehauen hättest, hätte man argumentieren können, dass das für die Schule dann doch etwas "overdressed" ist. Aber ebener Teint, etwas Kajal und Mascara und manchmal Rouge? Warum nicht?

Das, was ich nachvollziehen kann ist die Haut. In der Pubertät hat es gereicht, wenn ich mein Gesicht angefasst habe und ich habe Pickel bekommen. Ich kenne deine Haut nicht, wenn du keine negative Veränderung siehst, scheinst du (momentan) wohl Glück zu haben. Trotzdem hier ein paar Tipps, wie sich Pickel bei Makeup vermeiden lassen:

  • Pinsel nach jedem Nutzen reinigen und mindestens einmal die Woche gründlich durchwaschen.
  • Wenn der Pinsel/Schwamm auf den Boden fällt kommt er nicht mehr aufs Gesicht
  • Achte auf nicht-komedogenes Makeup. Das verstopft die Poren nicht und das Risiko von Pickeln ist geringer
  • Silikone, Parfüm und Alkohol gehören nicht auf die Haut, vor allem nicht in Kombination.
  • Wenn du Artikel siehst, in denen sowohl Talc als auch Dimethicone in den Inhaltsstoffen angegeben ist, lauf so weit du kannst, sonst droht dir ne hübsche Kraterlandschaft
  • Immer eine gute Feuchtigkeitspflege verwenden. Das Hydro Vegetal von Yves Rocher ist super und erschwinglich!
  • Wenn du manchmal das Gefühl hast, dass dein Makeup wie eine Maske wirkt, probier mal Puderfoundations aus. Die wirken oft natürlich. Wenn du aber deine Foundation sehr magst, sprüh nach dem Puder einfach etwas Rosenwasser auf die Haut, als natürliches Settingspray quasi. (Ich hab mein MAC Fix + dafür aufgegeben)
  • Abschminktücher sind nicht genug! Ein milder Reinigungsschaum und gelegentlich eine Gesichtsbürste und du bist super bedient (der Reinigungsschaum von Nivea ist super!)

Zum Schluss sollte ich noch erwähnen, dass Makeup nicht alle Selbstzweifel verschwinden lässt. Wenn dir Makeup dabei hilft, dich in sozialen Situationen wohl zu fühlen, dann schmink dich so viel du möchtest. Das einzige, was ich nicht möchte, ist dass du dich am Abend abschminkst und dein Gesicht nicht sehen möchtest. Makeup ist kein "Versteck", lediglich eine Hilfe oder Form der Selbstverwirklichung. Wenn du das Gefühl hast, dass deine Schminke bzw. deine "eigene" Haut deprimierend wirkt, solltest du den Gebrauch vielleicht doch überdenken.

Lass dich nicht unterkriegen und weiterhin alles Gute!

...zur Antwort

Hallo,

jetzt für Max ernst speziell vielleicht nicht. Aber ich hab das Gefühl, dass viele die Design Ideen Option bei Powerpoint nicht kennen.

Wenn du die neuste bzw. eine der neueren Powerpoint Versionen hast, füge ein Bild ein und du solltest passende Optionen finden.

Falls sich die Funktion nicht sofort öffnet:
Die Option sollte in der Kategorie "Entwurf" zu finden sein, dort das Icon anklicken, Dienste aktivieren und schon werden Folienvorschläge gebracht.

Sieht dann zum Beispiel so aus:

https://www.presentation-guru.com/wp-content/uploads/2017/03/Design-Ideas-for-powerpoint-2.jpg

...zur Antwort

Hallo,

ich hab früher oft viel Anime gezeichnet, und um 'richtig gut' zu werden, braucht man relativ viel Übung.
Mir half es unglaublich viel, mir auf Youtube die ganzen Strukturen anzusehen, d.h. Tutorials zu Körpern, Proportionen, Händen, Gesichtern, etc. Irgendwann fängst du einfach an, alles in Formen zu unterteilen und dann auf der Basis das Bild aufzubauen.

Es wird auch oft gesagt, dass man (egal bei welchem Stil) die klassische Anatomie des Menschen lernen soll, weil die Bilder bzw. OCs/Charaktere einfach natürlicher wirken und nicht so steif und allgemein ausgereifter werden. Wollte ich nie verstehen aber im Nachhinein hätte ich viel früher damit anfangen sollen. Man merkt einfach irgendwann 'Hey, das Auge kann so nicht stimmen, das muss anders hin' oder 'Hey die Wange schaut komisch aus, der Wangenknochen liegt anders'.

Auch kann ich immer empfehlen, sich einfach mal in ein Café zu setzen und da was zu zeichnen, das man normalerweise nicht zeichnen würde. Oder einfach im Bus, Zug etc. Ich finde im Nachhinein, dass ich zu vieles zu ähnlich gezeichnet habe, weil ich einfach keine Ideen für einen Hintergrund oder eine Pose hatte, weil ich nie so wirklich darauf geachtet habe, wie man einen Charakter in die Umwelt einbauen kann. Seitdem setze ich mich immer mal wieder irgendwo hin und zeichne etwas, was ich dort sehen kann, das ich nicht schon 30 Mal in einem meiner Skitzenbücher habe oder zeichne meine Tasse Kaffee dir ich mir bestelle oder setze mich auf eine Bank auf dem Campus und zeichne einfach die Szene vor mir.

Auch ein neues Medium hat mir viel geholfen. Ich hab früher viel ausschließlich nur mit Bleistift gezeichnet, jetzt bin ich fast ausschließlich mit Aquarellen unterwegs. Lässt Bilder anders aussehen und ist (finde ich) nicht so steif und vielfältiger als Copics bzw. Marker allgemein.
Für den Anime-Stil kann ich auch den Pentel Pocket Brush Pen empfehlen (in der Anschaffung etwas teuer, eine Tintenpatrone hält aber ne halbe Ewigkeit) oder die Sakura Micron Stifte. Alternativ, falls das zu teuer ist, eine Flasche Tusche (Rohrer und Klingner in schwarz ist super) mit einer Stahlfeder (Zebra G Feder + Standard Federhalter).

Beim Abzeichnen von Motiven anderer Künstler bin ich relativ gespalten. Aus Spaß und weil das Motiv einem gefällt ist völlig in Ordnung, solang du es online nicht als dein eigenes präsentierst (fliegt so gut wie immer auf und wird nie gern gesehen). Ob du da nun aktiv was draus lernst musst du für dich selbst entscheiden, Übung bringt es allemal, vor Allem wenn es ein Motiv ist, das du als 'schwer' oder 'nicht machbar' siehst.

Weiterhin viel Spaß beim Zeichnen und liebe Grüße!

...zur Antwort

Einen Übergang wirst du denke ich immer spüren und vermutlich sieht der Nagel dann etwas komisch aus, da die Kurve dann entweder nach oben geht, oder komisch lang nach unten.

Ich habe früher auch die Tedi-Nägel ausprobiert und die halten nichts aus. Da reicht es, dass du bloß falsch die Hose hochziehst und zack - Nagel weg. Ich würde mir den Aufwand sparen, mir einen günstigen Gel-Basecoat holen (auf Ebay zum Beispiel) und dazu eine UV-Lampe.
Nagel anrauen, Gel drauf, Lampe, eventuell einen schönen Lack drauf, Topcoat. Sieht alles viel eleganter aus, hält länger und ist bequemer. Und auf Dauer auch günstiger!
(Spontan auf Ebay geschaut, UV-Base- und Topcoat für ca. 1.50 - 2€. UV-Lampe für 5.29€)

Allgemein aber ist keine der Optionen gesund für die Nägel. Falls du dich aber trotzdem dazu entscheidest würde ich immer mal wieder längere Pausen einlegen.

Liebe Grüße!

...zur Antwort

Hallo,

klingt jetzt möglicherweise blöd, aber vielleicht liegt es an der Foundation? Wenn ich neue Produkte ausprobiere, fühle ich mich manchmal genauso. Ich würde mir zunächst überlegen, wie viel du 'verdecken' möchtest. Wenn du nicht der Typ für volles Makeup bist, reicht dir möglicherweise eine BB-Cream und ein wenig Mascara. Und danach ab zu Freundinnen/YouTube (mit Vorsicht) und schauen was für dich taugt und was für dich gut aussieht und in was dich die anderen bekräftigen.

Außerdem lege ich keinen Wert auf 'full coverage' Foundations, weil das bei mir meistens auch nach Hinten losgeht und eher nach 3cm Makeup als nach 'makelloser Haut' aussieht. Genauso funktioniert Contour nie bei mir. Ein wenig Bronzer lässt die Haut schön aussehen und macht eine schönere Form.
Ich würde einfach mal sehen, ob es daran liegt und versuchen mit Blush/Bronzer zu arbeiten.

Außerdem viel Übung und Experimente. Einfach mal nicht nachdenken und ausprobieren, was es so gibt. Makeup sollte ja schließlich Spaß machen und nicht frustrierend werden.

Liebe Grüße!

...zur Antwort

Hallo,

zwar ist die Antwort relativ spät dran aber ich versuch es mal trotzdem.

Ich benutze sehr gerne White Nights Aquarelle. Sind auch in vielen Farben verfügbar und deutlich günstiger im Vergleich zu Schmincke Horadam. Professionelle Qualität zu erschwinglichem Preis mit super intensiven Farben. Falls du dir nicht sicher bist, ob du überhaupt bei Aquarellen bleiben willst, würde ich das einfache 12er-Set empfehlen.

Ich habe das große Set mit 36 Farben und hole mir beim 'idee. Creativmarkt' neue Näpfchen, falls meine leer sind (was aber eher selten passiert, da ein Napf sehr ergiebig ist und eine halbe Ewigkeit hält.)

Lediglich das Plastikgehäuse drum herum ist meiner Meinung nach Schrott und wird den Farben absolut nicht würdig. Ich würde das einfach durch ein Metallgehäuse austauschen, da das weiße Plastikgehäuse mit der Zeit durch Benutzung verfärbt wird.

Es gibt aber auch schon quasi flüssige Farben in Tuben. Diese sind meist aber relativ teuer und ich lasse meist zu viel aus der Tube raus und verschwende sie. Es gibt aber auch viele, die sich Farben in Tuben holen und diese dann in leere Näpfchen/Paletten lassen um diese dann zu trocknen. Dauert zwar einige Tage, aber meist kommt man auf 2 bis 3 Näpfchen (je nach Größe ob halb/ganz) pro Tube raus.

Eine grobe Zusammenfassung der Marken die ich kenne/mit denen ich Erfahrung hab:

Schmincke (Horadam): sehr teuer, dafür Künstlerqualität, hohe Farbintensität, verläuft leicht und ebenmäßig, großes Sortiment an Farben , kommt in Metallbox
Schmincke (Akademie): günstigere Alternative aus dem Haus Schmincke, keine reinen Pigmente, nicht so farbintensiv, nicht so lichtfest, kommt in Metallkoffer

White Nights: Künstlerqualität, günstig, hohe Farbintensität, verläuft super, kommt in Plastikbox (aber auch mittlerweile in Metall zu haben falls ich mich nicht irre)

Winsor & Newton (Cotman): vergleichbar mit Schmincke Akademie, kommt in Plastikbox

Ich würde einfach mal auf YouTube nach Reviews zu den jeweiligen Farben schauen und einfach mal sehen, ob sie dir zusagen.

...zur Antwort

Ea gibt billige Seiten wie SheIn oder Aliexpress. Auf die Qualität und Größe würde ich mich jedoch nicht verlassen. Manchmal hat man jedoch Glück, müsstest dich einfach erkundigen und selbst ausprobieren.

Weiter gibt es z.B. redbubble oder society6, wo Künstler ihre eigenen Artikel anbieten. Da findest du bestimmt was und unterstützt nebenbei jemanden. :)

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.