mein verheiratete Prof (46) fragt mich (25) nach einem privaten Treffen 🙈?

Hallo zusammen, durch einen Zufall hat sich ein privater Kontakt zu meinem Prof ergeben. Ich habe ihn ein paar Fragen zu seinem Modul gestellt und dann während des langen Gespräches hat er mir seine private Nummer gegeben. Wir haben uns super verstanden. Irgendwann wurde der WhatsApp Chat privat und intim, er antworte mir innerhalb von 2 Sekunden und es ging um private Themen und er hat angefangen mir noch mehr Komplimente zu machen. Dann hat er mich nach einem privaten Treffen gefragt, ich war sofort dabei! Einzige Bedingung, es bleibt alles unter uns. Keiner soll davon erfahren. Ich fand es aufregend. Dann der Schock: beim Spazieren gehen treffe ich ihn mit seiner Ehefrau 🙈. Für mich ist die Welt zusammengebrochen, gefühlt der 10 verheiratete Mann der sich als Single ausgegeben hat bzw. er hat kein einziges Wort erwähnt, dass er verheiratet ist. Ich habe ihn sofort geschrieben, die Sache ist für mich durch, ich will nichts von ihm wissen! Er hat gesagt "ja, er versteht das und falls ich meine Meinung ändern sollte, dann kann ich mich bei ihm jederzeit melden". Ich habe zu ihm gesagt "nein danke, er soll mich bloß in ruhe lassen". Nachdem ganzen hin und her (wir beide konnten nicht richtig los lassen) , ich habe zu ihm gesagt, dass ich Angst vor ihm habe (er korrigiert meine Klausur) 🙈 er hat gesagt, "ich soll mir keine Gedanken machen", jetzt gerade hat er mir eine Nachricht geschickt => "Ich bin dein Dozent und die Interaktion mit meinen Studenten ist ab sofort beendet, kein what's app mehr und keine Emails an ihn. Ich bitte dich es zu respektieren. Ab sofort werde ich nicht mehr auf deine Nachrichten antworten. Konzentriere dich auf dein Studium. "

Freundschaft, Trennung, Liebe und Beziehung, Professor
Er vermittelt mir das Gefühl "ich wäre dumm"?

Hallo zusammen, mein Chef (er wollte Sex von mir und ich habe ihn abserviert, er ist verlobt!!!! ) vermittelt mir nun ich wäre dumm. Er gibt mir Aufgaben die für Techniker und Spezialisten sind. Ich habe zu ihm gesagt, es ist nicht mein Fachgebiet und ich kenne mich damit überhaupt nicht aus. Er hat dann mir dann die Anleitung per Mail geschickt, wie ich es machen soll. Ich habe zu ihm gesagt, es wäre besser, wenn der Techniker diese Aufgabe übernimmt. Da hat er gesagt "Ich habe dir die Anleitung geschickt, du machst das schon"

Darüber hinaus macht er mir große Angst "er ist sehr hinterhältig und ich kann nicht auf ihn verlassen". Z. B sagt er das eine was ich tun soll, dann meint er "ich habe ihn nicht verstanden und er wollte etwas anderes". Dann verbreitet er falsche Gerüchte über mich und vergiftet die Arbeitstimmung. Dann ist er auf einmal "zuvorkommend".

Dank ihm bin ich wieder depressiv und habe Zweifel an mir selbst, dass mit mir etwas nicht stimmt.

Warum fühlt er sich gut für ihn an , wenn ich mich schlecht fühle und er mich richtig fertig macht? Warum macht er dann gleichzeitig "auf einen Freund, der mir nur" helfen will"?

Der Chef vom hat ihm schon einmal eins auf den Deckel gegeben. Er hat deswegen geweint. Jetzt will ich nicht nochmal zum Chef rennen. Ich will es persönlich mit ihm selbst klären!

Was würdet ihr an meiner Stelle tun, damit er komplett aufhört?

Mobbing, Chef