Also ich kannte mal jemanden mit Ticks der ist sie dadurch losgeworden, dass er sich am Tag bestimmte Zeiten rausgenommen hat um sich auszulassen, z.B. mit Boxsack oder Stressball.

...zur Antwort

Ja ich finde schon. Man muss an die Menschen denken die man hinterlässt und wie schlecht es denen gehen wird. Ich habe schon erlebt dass sich jemand das Leben genommen hat weil er mit dem suizid der Freundin nicht klar kam. Einige suizidgefährdeten Menschen denken sie seien einsam und es würde niemanden interessieren doch nur selten ist das so. Man könnte sich die Frage stellen wer auf der Beerdigung erscheinen würde oder wer sich Vorwürfe machen könnte. Je nach Art des Suizids können andere Leute traumatisiert werden mehr oder weniger. Und immer bedenken dass irgendjemand einen früher oder später finden wird und das wird für die Person nicht schön sein und sie kann schwere psychische Schäden davontragen.

...zur Antwort

Also es kommt stark auf die Klinik an. Bei mir war es so ich durfe keine Handy oder mp3 Player haben, gelegentlich wurde auch das Zimmer und ich durchsucht ob ich wirklich nichts dahabe. Es wurde sogar nachgesehen ob ich nichts im BH oder in der Unterhose versteckt hatte. Mitpatienten haben berichtet bei Ihnen wurde sogar in körperoffnungen nachgesehen aber das kann ich nicht bezeugen. Ich bin freiwillig dorthin gegangen und mir wurde gesagt die Therapie würde maximal 3 Monate dauern und ich dürfte jeder Zeit wieder raus wenn ich wollte. Da ich dort ziemlich schlecht behandelt wurde und auch keine Behandlung stattfand, wollte ich die Klinik wieder verlassen aber ich durfte nicht und wurde für insgesamt 7 Monate dort festgehalten ohne dass ich therapiert wurde. Naja hin und wieder wenn ich geweint habe und zwar einfach nur leise für mich geweint ohne jemanden etwas zutun wurde ich fixiert und mir wurde irgendwas gespritzt und dann war ich immer für 3 Tage ca wie gelähmt und konnte mich nicht bewegen. Dann sagte man mir schließlich ich wäre ein hoffnungsloser Fall und ich konnte nach hause geben. Ich war zu keiner Zeit selbst oder fremdgefährdend. Ich war wegen einem Trauma und daher rührenden Depressionen dort. Als ich entlassen wurde hatte ich noch ein zweites Trauma und stärkere Depressionen. War eine Kinder -und jugendpsychiatrie ich war da 13.

...zur Antwort

Und ist das gefährlich wenn es da langer drunter bleibt ich meine auf Dauer greift es doch die Haut an

...zur Antwort

Der akutoriale ist allwissen, er kann in verschiedene Personen schlüpfen, deren Gefühle kennen, Dinge wissen, die zugleich an verschiedenen Orten geschehen.. der personale erzählt aus der Sicht einer Person und kennt nur ihre gefühle (insofern andere sie nicht zeigen oder schildern). Neutral ist wetungs- und meist auch gefühlslos. 

...zur Antwort

ihr könntet einen Horrorfilmabend machen. Ich habe mal mit einer Freundin zu Halloween eine Saw-Night gemacht wo wir uns die ganze Saw Reihe angesehen haben. Es gibt auch Freizeitparks die zu Halloween Spezielle Sachen anbieten

...zur Antwort

Dissoziative Persönlichkeitsstörung (verschiedene ichs)

...zur Antwort

Ich werde auch erst mit 21 mein Abi haben, da ich durch Krankheit ein paar Jahre verloren habe. finde das vollkommen ok. Und ich denke nicht dass der Altersunterschied beim Lehramt unbedingt größer sein würde. Mach einfach das woran du mehr Spaß hast. Überlege dir die Entscheidung gut denn sie wird wohl dein restliches Leben bestimmten. Sowas solltest du doch nicht davon abhängig machen ob andere dich alt finden.

...zur Antwort