Also wo genau man anmelden muss und wie viel das ist hängt vom Ort ab und was es für ein Hund ist. Hier muss man sich für die Hundesteuer beim Kassen- und Steueramt melden. Für die meisten Hunde beträgt die Steuer ca. 140 Euro, für Listenhunde ohne Negativzeugnis 1064 Euro.

Gegebenenfalls musst du den Hund auch noch beim Ordnungsamt anmelden. Wie genau das aber in deiner Gemeinde funktioniert steht in der Regel auf deren Homepage oder lässt sich telefonisch bei der Stadt erfragen.

...zur Antwort

Gab ja schon einige gute Vorschläge, falls das nicht klappt könntest du auch einen Gipsabdruck von der Pfote machen das dürfte wohl das genaueste Ergebnis bringen und ist nicht all zu schwierig. Findest überall Anleitungen im Internet falls dus nich hinkriegst.

...zur Antwort

Das ist natürlich nicht ganz einfach. Der Hund sollte die Katze auf jeden Fall erstmal besuchen dürfen oder andersrum um zu sehen wie sie miteinander klar kommen. Kann ja auch sein das die Katze den Hund nicht haben will. Für die Tiere selbst wird die Tatsache allein das sie blind ist kaum den entscheidenden Ausschlag geben.

Irgendeine Katze zum testen zu nehmen und nur daran zu entscheiden wäre falsch. Ist dann so als würde ich dich mit nem Menschen in einen Raum stecken und wenn du den magst sagen du musst jetzt auch alle anderen Menschen mögen. Das könnte durchaus schief gehen.

Auch wenns ne lange Fahrt ist gehts einfach nicht anders.

...zur Antwort

Also ich halte im Allgemeinen nichts davon Hunde in Taschen rum zu schleppen. Aber letztlich müsst ihr das entscheiden also konzentrier ich mal auf das Problem.

Ihr müsst dem Hund die Box schmackhaft machen und dafür sorgen das er sich wohl fühlt und zwar langsam. Also mal ganz stupide zu Hause erstmal Leckerchen rein werfen und Hund dackelt rein und wird auch schnell merken wenn er da wartet kommt das Leckerlie sowieso da rein geflogen. Verbindet das am besten mit einem Kommando so das er von selbst dort rein geht und sich da drin auch für ruhiges, entspanntes Verhalten Belohnen lässt. Nach einiger Zeit könnt ihr dann die Zeit steigern in der der Hund drin ist, dann das selbe mit Box schließen und dann das selbe mit Box transportieren mit Hund drin. Und dann kommt das von allein. Ist viel arbeit aber läuft.

...zur Antwort

Also zu erst mal ist das wichtigste wann und wie er bellt. Natürlich kann man als Erziehungsmethode nutzen den Hund mal ne halbe Minute vor die Tür zu schicken, aber nur wenn das Problem dem entspricht und der Hund auch logisch verknüpfen kann was damit gemeint ist, zum Beispiel in dem man ihn vom Wohnzimmer auf seinen Platz in der Küche schickt. Aber nicht der Hund macht irgendwas falsch, wird in die Küche geschleift und darf dann ne Stunde da drin versauern....das ist für den Hund absolut nicht logisch sondern einfach nur Stress/Angst etc.

Sagt erstmal in welchen Situationen er bellt und wie er das tut. Bellen ist für Hunde normal und immer nur ein Symptom und nicht immer für etwas negatives. Wenn der Hund dabei zum Beispiel aggressiv ist, ängstlich oder versucht etwas zu verbellen was garnicht nötig ist und mehr schon ritualisiert ist dann muss man was tun. Aber nicht bei jedem Laut von Hund weil dann holt man sich lieber einen von Toys 'R' Us da kann man die Batterie raus nehmen....

Also mehr Infos bitte oder besser noch Hundeschule aufsuchen und dort fragen da kann man sich das direkt anschauen. Übers Internet ists schwierig.

...zur Antwort

Also Dobermann im Garten spielen lassen etc. ist super aber auf keinen Fall nur im Garten halten denn das geht ziemlich sicher gewaltig in die Hose.

Dobermänner sind in der Regel sensibel und sehr Halterbezogen, d.h. die wollen und brauchen direkten Anschluss an den Besitzer und konsequente Führung dann gehören die zu den loyalsten und treusten Hunden. Wenn man die davon trennt, nicht vernünftig erzieht oder hauptsächlich mit sich selbst versauern lässt dann sind sie unglücklich, frustriert und werden dann auch leicht mal verhaltensauffällig dadurch.Nicht das sie gleich aggressiv werden aber ich hatte zum Beispiel schon welche die sich dann immer irgendwas aufgeknabbert haben, zwangshandlungen entwickelt haben etc.

Es gibt kaum Hunde die sowas überhaupt ertragen aber Dobermann ist so ziemlich die schlechteste Rasse für so n Schwachsinn.

...zur Antwort

Ich würde alle 2-3 Stunden 15 - 20 minuten gehen. Bei der extremen Hitze momentan kannst du tagsüber auch kürzer gehen wenn er die Hitze nicht gut ab kann und ihn einfach nur n bisschen laufen lassen das er sein Geschäft verrichten kann und dafür die Runden Abends/Nachts/früh morgens länger machen. Nicht wesentlich und nur solang er auch kann und Lust hat sonst heißts eben zurück tragen oder warten aber er darf dann wenns kühler ist ruhig ein bisschen auspowern, spielen etc. schließlich ist er sehr jung und hat viel zu entdecken und zu lernen und darf auch mal gefordert werden.

...zur Antwort

Also Hunde sind natürlich Fleisch- bzw. Aasfresser, d.h. er braucht vor allem Fleisch. Natürlich kann man auch Gemüse geben, das ist ja auch gut so aber nicht als Hauptnahrungsmittel.

Alles was Richtung Schokolade geht oder sonst wie nicht natürlich und nur für Menschen gedacht ist sollte Tabu sein. Milchprodukte sind ok da sollte man auf Quark und Hüttenkäse zurück greifen, keine reine Milch oder anderen sehr laktosehaltigen Produkte.

Ihr sollte euch entweder auf Trockenfutter, Nassfutter oder Barf einigen und entsprechend Füttern und nicht wahllos alles in den Hund rein schieben was er nimmt.

http://www.barf-fuer-hunde.de/ernaehrungallgemein-a-16.html#.VZplfPmvFhE

Hier steht einiges zur Ernährung und was wichtig ist.

...zur Antwort

Meine machen das zwar nicht, wären auch viel zu groß für den Schrank aber scheint so als wollte dein Hund sich da ne Höhle einrichten. Ist bequem, riecht nach dir und sicher. Kenne deinen Hund nicht aber für manche Hunde ist das sicher attraktiv. Du kannst das natürlich unterbinden, aber wenn ers denn unbedingt will und du auch kannst du ihm was entsprechendes holen und mal testen was er davon hält. Einfach was bequemes rein, vielleicht was was auch deinen Geruch hat wenn er das braucht etc. 

Hier mal ein Beispiel: https://www.schecker.de/Wohnungs-Hundehuette%26nbsp;%22Indoor%22-XXL.htm?websale8=schecker&pi=074559&ci=001374

...zur Antwort

Hm meine hatten nie so langes Fell von daher kenn ich so ne Problematik eher nicht, aber wenns schon so verfilzt ist das du hier Fragen musst weil Bürsten usw vermutlich nicht geholfen hat geh mit deinem Hund zum nächsten Hundesalon die haben die nötigen Produkte und Erfahrung damit und schneiden falls nötig auch nicht zu viel weg. Also pack erstmal Bürsten und Haarschneidemaschinen wieder weg bevor du den Hund noch kahl bürstest weils nich klappt.^^

...zur Antwort

Zum einen solltest du mit einem Jahr deinen Hund erzogen haben, wenn nicht geh schleunigst in eine Hundeschule etc.

Wenn dir hier jemand das Verhalten deines Hundes erklären soll, bräuchte man mehr Infos denn wir sehen den Hund ja nicht. Also zum Beipiel war das immer so oder kam das erst kürzlich, bellt er bei allen Hunden oder nur bestimmten, ist es nur Bellen oder ist er ernsthaft aggressiv mit Knurren, Zähne fletschen und voll drauf auf den andern Hund etc. oder ist er eher ängstlich und verunsichert, macht er das nur zu Hause wo du immer so rumläufst vor der Tür oder überall in jeder Situation.....

Die Liste kann man ewig weiter führen, denn es gibt 1000 Gründe warum ein Hund bellt und bellen allein sagt nicht viel aus es kommt auf das ganze drum herum an...bellen ist eher ein Symptom. Dein Problem ist du willst das man dir ein Symptom abstellt....dich interessiert aber nicht was der Grund ist.

...zur Antwort

Warte mal ab ob sich das ändert wenn ers wieder etwas kühler hat als jetzt in der Hitze, denn durch hecheln wird ja nun mal die Körpertemperatur reguliert wie bei uns durchs Schwitzen.

Wenn es kühler ist und es unverändert so bleibt geh einfach zum Tierarzt.

...zur Antwort

Wenn der Hund kein Welpe mehr ist produziert er in der Regel keine Laktase mehr um laktosehaltige Produkte wie diese Milch zu verarbeiten und bekommt davon Durchfall. Gibt manchmal vereinzelt Hunde die es vertragen aber es ist nicht zu erwarten.

Du könntest die Milch natürlich bis zu nem gewissen Punkt verdünnen glaub 20ml pro kg am Tag, aber das ist meiner Meinung nach Verschwendung und provoziert ja nur ne negative Reaktion. Wenn ich meinem Hund was in der Richtung geben will nehme ich Quark oder etwas Hüttenkäse das verträgt er. 

...zur Antwort

Zum einen müsst ihr bei so vielen Personen und Gepäck darauf achten das ihr die maximale Ladungsmenge nicht überschreitet, heißt also alles wiegen.

Ihr solltet entweder eine geeignete Transportbox nehmen oder besser ein Trenngitter installieren das den Hund sicher vom Gepäck trennt damit ihm nichts passiert wenn beim fahren was verrutscht.

...zur Antwort

Sofern man nicht mehr beweisen kann wer die Hunde bezahlt hat und man keine Einigung erzielen kann ist die nachvollziehbarste Lösung sie dem zu zusprechen der auch die Kosten trägt. Also wer die Steuern zahlt, wer als Halter eingetragen ist, Versicherung bezahlt usw.

Ich habe bei der Problematik bisher immer ohne Rechtsstreit dieses Problem lösen können, aber im Zweifelsfall würde ich wenns keine Zeugen oder Beweise gibt drauf bestehen das es meine sind und drauf warten das sie mir zugesprochen werden wenn ich der Steuerzahler etc. wäre.

Wenn alle Anhaltspunkte auf dich als Halter hindeuten sollte sie da nicht viel gegen tun können, ganz besonders wenn sie dann irgendwann damit an kommt wenn du die Hunde dann schon ne Weile Artgerecht gehalten hast.

...zur Antwort