Spontan fällt mir nur ein, dass Paul McCartneys Spitzname "Macca" ist, wegen "Mac" im Nachnamen. Und ich habe einen Englischsprecher auch schon mal "Macca" zu McDonald's sagen hören. Aber ich glaube nicht, dass eins von beiden auf die von dir gesehenen Sticker zutrifft. ;-) Viel Erfolg beim Finden der Antwort!

...zur Antwort

Wieso hast du nicht einfach selbst bei otto.de nachgeschaut? Dort findet man auf der Seite https://www.otto.de/shoppages/service/lieferung unter dem Stichwort "Rücksendung bei OTTO" diese Information:

Einfach abholen lassen
Hermes kommt zum gewünschten Termin zu dir und nimmt dein Paket oder deine Speditionsartikel kostenlos mit. Vereinbare dazu einfach einen Abholtermin.
Telefon: 040 - 3603 3603 

Die Person am Telefon braucht dann von dir noch die Bestellnummer (steht auf dem Lieferschein oder der Rechnung), und dann löst sie einen Abholauftrag zu deinem Wunschtermin aus. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Für die Switch gibt's sehr selten Rabatte, auch nicht am Black Friday (27.11.2020). Das hat Nintendo bei den Verkaufszahlen auch gar nicht nötig. ;-) Bzw. lässt Nindento das für die Händler gar nicht zu. Aber am BF hast du vielleicht eine gute Chance auf ein Bundle, das etwas günstiger ist als sonst (allerdings max. 10-20 Euro günstiger, nehme ich an).

...zur Antwort

Dass Monitore in der Größe teuer sind, wurde bereits gesagt. Ferseher sind da deutlich günstiger.

Ergänzen möchte ich, dass die wenigsten Monitore Ton ausgeben können. Du wärst also immer auf ein externes Gerät (z.B. per Blutooth) angewiesen. Ein TV dagegen hat den Vorteil, dass der Ton direkt per HDMI empfangen und dann wiedergegeben werden kann.

Außerdem kann man mit einem TV ja noch mehr anstellen, z.B. Fernsehen über DVB-T2, einen Laptop verbinden, die Smart-Funktionen nutzen etc. Warum solls eigentlich Chromecast sein, und nicht gleich ein SmartTV mit Android TV, z.B. der: https://www.mediamarkt.de/de/product/_xiaomi-smart-tv-4a-2649311.html?utm_source=google&utm_medium=cpc&utm_campaign=PLA+-+bluePortal+4+Smart&gclid=EAIaIQobChMIqbatio-b7QIVU4BQBh0fkQsVEAQYASABEgL6SPD_BwE&gclsrc=aw.ds

...zur Antwort

Besonders dein erster Satz spricht dafür, dass die Switch genau das richtige für dich ist. ;-) Die Switch stellt Leistung und hohe Auflösung in den Hintergrund und rückt Anspruch und komplexen Spielspaß in den Vordergrund. Und da du Mario-Titel magst und es diese nahezu nur für Nintendo-Geräte gibt (von den Mobile-App-Ausflügen mal abgesehen), kommst du um die Switch außerdem nicht herum.

Ich interpretiere deine Frage nach Multiplayer-Spielen mal so, dass du gern mit Freunden oder der Familie am selben Gerät spielen möchtest (und nicht vorranging online gegen "Fremde"). Auch dann sind die Switch und viele ihrer Titel bestens geeignet. Selbst viele Mario-Titel (oder auch Luigi's Mansion) kann man mit mehreren Spielern spielen.

Daher: Klare Empfehlung – Kauf dir die Switch, am besten als Bundle mit einem Mario-Titel (gibt's mit Mario Kart 8 oder Super Mario Odissey). Mein persönlicher Rat ist, auch Zelda auszuprobieren.

...zur Antwort

Ein paar der bisher gegebenen Antworten bezogen sich auf den Rundfunkbeitrag in Deutschland. Da du aber nach dem GIS-Beitrag gefragt hast, nehme ich mal an, dass du in Österreich lebst.

Wenn der Fernseher so defekt ist, wie du schreibst, und wenn du kein Radio hast, und wenn du keinen Computer mit TV-Karte hast, dann musst du keine GIS zahlen. Details findest du hier: https://www.oesterreich.gv.at/themen/bauen_wohnen_und_umwelt/umzug/5/Seite.180303.html

Anders als in Deutschland, wo einfach jeder Haushalt eine Abgabe zahlt, muss man in Österreich nur für "klassische" und betriebsbereite Rundfunkempfänger GIS bezahlen. Handys, Tablets oder Computer ohne TV-Karte sind ausgeschlossen.

...zur Antwort

Um sicherzustellen, dass die N64 überhaupt ein Signal ausgibt, wie vom Verkäufer versprochen, könntest du sie mal an einem älteren TV anschließen und ausprobieren. Vielleicht hat einer deiner Freunde oder haben deine Eltern noch einen?

Und was für einen Fernseher willst du denn verwenden? Kannst du Marke und Modell nennen?

...zur Antwort

Ich habe auch solche Taschenlampen. Das kann man nur mit den 3x AAA (entspricht 3x 1,5 V) betreiben. Eine einzelne runde Batterie in dieser Größe mit 4,5 gibt es nicht.

Referenz: Abschnitt "Nach Baugröße / Bauform" auf https://de.m.wikipedia.org/wiki/Batterie_(Elektrotechnik)

...zur Antwort

Das Problem gibt es seit ein paar Tagen in einigen Teilen Deutschlands. Du bist nicht der erste der hier bei GF nachfragt.

Aktuelle Störungskarte: http://allestörungen.de/stoerung/prosieben/karte/

...zur Antwort

Der Fehler tritt auf, weil "Mario Tennis Beta" erst ab 2. Juni spielbar ist, du es aber schon jetzt versuchst.

Die Beta-Phase endet am 4. Juni.

Quelle: https://www.primagames.com/games/mario-tennis-aces/news/mario-tennis-aces-beta-start-times-and-end-times

...zur Antwort

Hast du schon Mal probiert, beide Joy-Cons anzustecken und die Switch neu zu starten (lange auf den Power-Knopf, dann auf die Optionen und dann dann "neu starten"). Hat bei mir geholfen.

...zur Antwort

Auf dem Startbildschirm der Switch auf Systemeinstellungen gehen (das Zahnrad). Dort dann auf "Datenverwaltung", danach auf "Speicherdaten/Screenshots". Als nächstes auf "Speicherdaten löschen", dann "Mario Kart 8 Deluxe" wählen. Anschließend kannst du wählen, von welchem Switch-Nutzer du die Speicherdaten löschen willst.

...zur Antwort

Sowas gibt es leider nicht. Das gibt es nur andersherum, SD-Karte zu USB.

Darf man fragen was es für ein Fahrzeug (Marke, Modell) es ist? Und bestensfalls kannst du aus der Beschreibung auch den Namen des Entertainment-Systems ablesen... Dass es einen SD-Kartenleser, aber keinen USB-Anschluss (z.B. im Handschuhfach oder in der Mittelkonsole) gibt, kann ich irgendwie kaum glauben.

Außerdem noch die Frage: Was spricht gegen SD-Karte? Die kann man am Rechner bespielen (im Zweifel brauchst du einen SD-Karte-zu-USB-Adapter ;-) ) und dann einfach immer im Fahrzeug lassen. SD-Karten mit ausreichend Speicherplatz gibt es zu sehr erschwinglichen Preisen. Der Vorteil an der Karte ist, dass sie im Radio versenkt ist. Ein USB-Stick am Bedienpanel des Radios könnte schnell abbrechen.

...zur Antwort

Bei der Angabe "50 Hz" oder "100 Hz" handelt es sich in diesem Zusammenhang nicht um die Bildwiederholfrequenz, mit der übertragen wird, sondern um die, mit der das Gerät maximal wiedergeben kann.

Es wird kein Spiel mit 100 Hz übertragen. Alle Spiele werden auf allen (europäischen) HD-Sendern und auch von den (europäischen) HD-Streaming-Angeboten mit 50 Hertz bzw. 25 oder 50 fps übertragen. Ob es amerikanische Angebote mit 60 Hertz Übertragungsrate gibt, weiß ich nicht, aber das ist für die Frage auch egal.

Für den gewünschten Einsatzzweck (mit Kollegen in der Firma Fußball-WM schauen) wäre auch nicht die Bildwiederholfrequenz, sondern die Auflösung entscheidend. Eine Auflösung von 3840×2160 Pixeln ("Ultra HD" oder auch "4K") wäre vorzuziehen. Allerdings strahlt in Deutschland nur Sky in Ultra HD aus, soweit ich weiß. Mindestens sollte der Fernseher 1920×1080 Pixel darstellen können ("Full HD"). Das ist die Auflösung, mit der ARD und ZDF ausstrahlen werden.

Für andere Einsatzzwecke, z.B. Darstellung von PC-Animationen über den Fernseher, können 100 Hertz Bildwiederholfrequenz sinnvoll sein. Für manche 3D-Filme ist es auch sinnvoll. Aber für "normales Fernsehen" nützt es nichts.

Meine persönliche Meinung: Die Aufkleber mit "100 Hertz" sind reines Marketing, weil es nach "mehr" klingt.

...zur Antwort

Der Begriff "Digitale Medien" ist medienwissenschaftlich definiert und bezieht sich dabei nicht auf Fernsehen, sondern auf "Medien für Computer".

Für GF sollte Wikipedia als "Quelle" genügen: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Digitale_Medien

Die Definition ist relativ jung. Heutzutage wird der Begriff oft gleichgesetzt mit "Onlinemedien", was fachlich nicht ganz richtig, aber okay ist.

Im Wikipedia-Artikel https://de.m.wikipedia.org/wiki/Mediengeschichte ist noch ganz nett dargestellt, dass Presse, Hörfunk und Fernsehen Massenmedien sind. Somit zählt Fernsehen also nicht zu den Digitalen Medien.

...zur Antwort