Hallo! Eine Freundin von mir hatte auch ein Speikind. Irgendwer gab ihr den Tipp, die Milch nicht zu warm zu füttern. Sie hat die Milch dann Zimmerwarm gegeben. Keine Ahnung warum, aber bei ihr hat es geholfen. Bitte nicht zufüttern. Das ist noch viel zu früh. Gemüsebrei hat sogar weniger Kcal als Milch, das wissen viele nicht. Damit tust du deinem Kind also keinen gefallen. Solange das Gewicht stimmt, würde ich mir keine Sorgen machen. LG Pepper

...zur Antwort

Probier doch mal ungesüßten Roibuschtee. Ansonsten Wasser immer wieder anbieten. Er wird schon trinken, wenn er Durst hat. Alternativ kannst du den brei auch etwas verdünnen. Fencheltee ist ein sogenannter Heiltee (gegen Blähungen/Bauchweh). Wenn man ihn ständig gibt, gewöhnt sich der Körper daran und die Wirkung ist dann nicht mehr gegeben. Daher sollte man ihn genau wie andere Heiltees (z.b. Kamille, Pfefferminze) nur zeitweise anwenden. Das gilt übrigens auch für Erwachsene. :) Liebe Grüße

...zur Antwort

Wie bekomme ich Tochter zu Hygiene

Hallo, ich schreibe mal hier mein Problem, vielleicht kann mir ja hier jemand helfen oder einen guten Tip geben. Es geht um meine Tochter, die jetzt 10 Jahre alt ist, aber bei der ich nicht mehr weiter weis. Es geht um ihre Sauberkeit und Hygiene, von der sie nichts hat. In der Beziehung muß ich mich ständig drum kümmern und dahinter sein das sie "sauber" ist. Es ist wirklich schlimm, geht beim waschen los und hört beim anziehen auf. Waschen tut sie sich nie selbst, ich muß das tun, sonst würde sie dreckig rumlaufen, Jeden Abend das gleiche Spiel, ich ziehe sie aus und wasche sie dann. Ich dachte immer das ihr es irgendwann mal unangenehm werden muß, vor allem im Intimbereich, aber bist jetzt läßt sie es über sich ergehen, motzt eher noch rum, aber würde ich es nicht machen, würde sie schmutzig bleiben. Selbst nach der Toilette macht sie sich nicht sauber, sie ruft wenn sie fertig ist, dann muß ich sie sauber machen, tue ich das nicht, zieht sie sich einfach so die Hose hoch. Oftmals pisselt sie sich auch einfach in die Hose. Kommt sie z.B. von der Schule heim muß ich sie auch erstmal richtig sauber machen und umziehen. Warum schämt sie sich nicht und warum tut sie das, ich weis es einfach nicht, ich habe schon den Arzt gefragt, aber der sagte das sich das gibt, aber das tut es nicht. Ich hoffte immer das es sich mit dem Alter ändert, aber den Anschein macht es zur Zeit noch nicht. Mit Kleidung das selbe Problem, gebe ich ihr nicht frische Sachen, würde sie ewig mit den Selben rumlaufen. In hatte es schon auch immer mal drauf angelegt, und sie ist dann Tage mit selben Sachen rumgelaufen, das hat sie nicht gestört. Es reicht auch nicht ihr frische Unterwäsche hinzulegen, nein ich muß die ihr anziehen sonst passiert da nix, genauso ist es bei der Strumpfhose, ziehe ich die ihr nicht an, würde sie ohne gehen. Bekannte sagten ich soll das nicht überbewerten und das sie halt länger braucht, aber ich finde sie ist alt genug um sich, um sich selbst zu kümmern und ich habe auch keine wirkliche Lust mehr meine Tochter mit 10 Jahren immer noch waschen und anziehen zu müßen. Vielleicht ist noch jemand in solcher Situation bzw war es da auch bei einem Kind so, und kann mir einen Tip geben wie ich das ändern kann, oder wenn sonst wer eine Lösung hat bitte nennen, das ich diesen Zustand schnell ändern kann. Vielen Dank

...zur Frage

Hallo! Ich finde das Verhalten deiner Tochter wirklich sehr ungewöhnlich. Das eine 10jährige noch einkotet und es sie nichtmal stört finde ich verstörend. Irgendwas ist da ganz und gar nicht richtig. Darf ich fragen, wie eure Lebensverhältnisse so sind?

Also bist du alleinerziehend? Gibt es Geschwister? Wenn ja, wie ist das bei denen mit der Körperpflege? War deine Tochter schon immer so "unselbständig" und unsauber, oder war es irgendwann schonmal besser? Falls ja, seit wann geht das so oder gab es irgendeinen Grund? Wie ist euer Verhältnis untereinander? Kommt sie mit Problemen zu dir? Wie ist ihr Charakter/Temperament? Hat sie viele Freunde, wie kommt sie in der Schule klar? Evtl. könntest du dort mal mit einer Lehrerin deines Vertrauens reden und erfragen, wie es ihr in der Schule so geht.

Wie hast du sie erzogen, als sie noch jünger war? Hast du ihr die Möglichkeit gegeben auch mal Dinge alleine zu machen. Beispielsweise Aufgaben im Haushalt übertragen. Versteh mich bitte nicht falsch, aber könnte es sein, das du ihr immer schon sehr viel abgenommen hast? Vielleicht aus Bequemlichkeit, weil es zu lange gedauert hat etc. Meiner Erfahrung nach trägt das nämlich auch Maßgeblich zur Entwicklung und zum Selbstwertgefühl bei, wenn man Kindern auch mal Sachen zutraut und sie nicht immer reglementiert (nach dem Motto, gib her, das kannst du eh nicht). Irgendwann resigniert man dann und macht gar nichts mehr plus im Laufe der Zeit lernt man einfach das es bequemer ist, andere machen zu lassen. Ich kenne einen Jungen (Sonderschüler) und aufgrund seines Defizites wurde er zu Hause auch immer mit Samthandschuhen angefasst. Er ist total schüchtern und sehr unsicher und konnte sich mit 14 auch noch nicht selbst den Hintern abwischen, weil es zu Hause immer für "den armen Jungen" gemacht wurde. Damit tut man Kindern wirklich keinen Gefallen. Und das Ergebnis ist letztendlich ein Kind, das sich selbst nichts zutraut weil ihm auch nie etwas zugetraut wurde. Aber ich schweife ab. :)

Hast du denn deine Tochter gefragt, weshalb sie sich nicht richtig pflegen mag? Vielleicht ist es auch eine Art selbstschutz um sich unscheinbar und unattraktiv zu machen? An deiner Stelle würde ich mich nochmal dringend mit den Kinderarzt beraten. Ggbf einen anderen Suchen und dich evtl. zu einem Psyhologen überweisen zu lassen. Vielleicht hat deine Tochter auch tiefliegende Probleme, von denen selbst du nichts weist? Puh, langer Text, aber wäre schön, wenn du ein paar Fragen beantworten könntest. :)

Lieben Gruß Pepper

...zur Antwort

Ich weiß nicht was noch auf dem konto ist. Sie meinte Sie würde das Geld dann überwiesen bekommen, wir würden ensprechend von der Bank informiert. Ich nehme mal an das Sie davon die Kosten decken will und wir dann ggbf. ausbezahlt werden von dem Rest. (falls überhaupt ein Rest bleibt.)Sie sagt Sie weiß nicht was genau auf dem konto ist, da Sie es ohne uns nicht einsehen kann. Aber ich nehme mal an dass sie bei der Sichtung der Unterlagen auch auf kontoauszüge gestoßen sein müsste. Gibt es eine Möglichkeit eine genaue Vermögensaufstellung zu bekommen inkl. Kopien der vorhandenen Unterlagen? Erfährt man eigentlich vor einer Erbausschlagung von dem genauen Erbumfang?

...zur Antwort

Okay, vielen Dank für eure Antworten. So ähnlich hab ich mir das schon gedacht. :) Denke auch das die Taufzeremonie als solche dabei im Vordergrund steht und die Feier lediglich ein nettes Extra ist. Dann werden wir einfach alle komplett einladen.

Ps. wie sieht es eigentlich mit Nachbarn und dem Pfarrer (ev.) aus? Sollte man die mit einladen? Also die würde ich dann höchstens zur Feier anschließend mit einladen. Andererseits ist eine Taufe ja auch eher etwas privates, familiäres...

...zur Antwort

Hallo! Also in dem frühen Stadium sind solche Aussagen erst einmal mit Vorsicht zu genießen. Solange das Herzchen schlägt ist doch erst einmal alles in Ordnung. Außerdem geht man ja bei der Berechnung der SSW zunächst vom ersten Tag der letzten Regel aus. Man weiß also nicht genau wann der Eisprung und somit der genaue Zeitraum der Befruchtung war. Die Berechnung ist so gesehen erstmal ein schätzwert. Die Entwicklung hängt also stark davon ab ob die Befruchtung ein paar Tage früher oder später stattgefunden hat. Mach dir erst mal keine Gedanken und warte die nächste Untersuchung ab. Lass dich vorerst nicht verunsichern. :) Alles Gute für dich!

...zur Antwort

Naja, stinken darf das Blut, das direkt! aus der Scheide fließt eigentlich nicht... Oder meinst du das Blut das sich bereits über einen längeren Zeitraum im Tampon/Binde gesammelt hat? Frisches Menstruationsblut sollte eigentlich nicht auffällig oder unangenehm riechen. Alles andere deutet evtl. auf eine Infektion hin. Am besten gehst du damit zu deinem Frauenarzt. Falls du tatsächlich das Gefühl hattest schwanger gewesen zu sein, könnte es auch möglich sein, das der Embryo nach einer FG nicht richtig abgestoßen wurde und sich infiziert hat bzw. entschuldige den Ausdruck verfault. Dann müsste dringend eine Ausschabung durchgeführt werden!! Alles Gute, pepper

...zur Antwort

Wenn du es dem Arzt nichts sagst wird er vermutlich nichts von einer bereits vorhandenen Schwangerschaft sehen. Bei der Routineuntersuchung wird ja meist nur ein Abstrich gemacht und die Gebärmutter abgetastet. Selbst wenn er einen Ultraschall machen würde (was ja meist nicht der Fall ist) könnte man den Embryo u.U. so früh noch nicht erkennen. Der Arzt müsste auch einen regulären SS-Test (Blut- oder Urintest) durchführen um eine vorhandene SS frühzeitig zu erkennen. Wenn er nichts von deiner Vermutung/Sorge weiß, kann er auch nicht gezielt danach schauen ob du schwanger bist. Wenn du dir nicht sicher bist mach selbst einen SS Test zu Hause. Und zu den deffusen SS Anzeichen wie geschwollene Brüste o.ä., das kann auch Zyklusbedingt sein und muss nicht automatisch bedeuten das man schwanger ist. Anhand solcher eher unsicheren SS Zeichen wird der Arzt sicher keine Diagnose stellen können. Also, nur Mut und sprich ihn darauf an. :)

...zur Antwort

Hallo! Ich habe auch 2 kastrierte Rammler und die beiden sind auch extrem verfressen. Wenn der eine etwas zu fressen gefunden hat, kommt der andere angerannt und guckt was der da so tolles hat. Anknurren oder beißen tun sie sich dabei aber eigentlich nicht. Vielmehr klauen sie sich den Leckerbissen gegenseitig. :) Trockenfutter ist eigentlich überhaupt nicht gesund für Kaninchen, da das handelsübliche Futter zuviel Getreide enthält. (macht dick und kann auf dauer zu gesundheitlichen Problemen führen) Hin und wieder getreidefreie Heupellets oder getrocknete Kräuter sind aber in Ordnung, aber dann auch nicht mehr als 1 EL pro Tier/Tag. Ist sicher auch nicht unbedingt notwendig, aber meine Beiden lieben die Dinger auch abgöttisch. Ich gebe Heupellets aber auch nicht täglich und nur in kleinen Mengen. Ansonsten nur Heu/Frischfutter. An deiner Stelle würde ich das Futter einfach im Käfig oder im Zimmer verstreuen. So sind sie eine Weile mit der Futtersuche beschäftigt und können sich nicht gegenseitig in die Quere kommen. Dann dürfte das Problem mit dem Futterneid besser werden.

PS. dein Käfig ist für 2 Tiere etwas zu klein. (Müsste eigentlich doppelt so groß sein.) Und versuch ihnen so viel Auslauf wie möglich zu geben. Kaninchen sind Dämmerungsaktiv und drehen vor allem in den Abend/Morgenstunden so richtig auf.Kannst du ihnen nicht eine größere Ecke im Zimmer einrichten wo sie 24h rumhoppeln können? Aggressionen untereinander kann häufig auch an zu beengten Platzverhältnissen liegen, weil die Tiere sich nicht aus dem Weg gehen oder im Auslauf abreagieren können. Sie sind dann halt u.U. frustriert. Versuch ihnen auch viel Beschäftigung zu geben, damit sie geistig gefordert sind. Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen. Lg Pepper

...zur Antwort

Findet ihr dass, das Tierquälerei ist?..

heey. :) Ich weiß nicht ob man des wirklich als "Tierquälerei" bezeichnen kann, aber bei einigen Beispielen finde ich schon..

Viele aus meiner Klasse haben Jack Russel Terrier oder Golden Retriever USW als Anfängerhunde, obwohl ich mal gehört habe das diese Hunde keine sind. Außerdem halten auch viele 1 Kaninchen und 1 Meerschweinchen in einen Käfig ohne Auslauf & finden es lustig das das Meerschweinchen immer quietscht und versucht einen Ausgang zu suchen, wenn das Kaninchen es bedrängt. Einmal hat sich auch eine (12 Jahre) aus meiner Klasse auf ihren 2-jährigen Golden Retriever gesetzt und dessen Wirbelsäule ist dann gebrochen und die hat sich in der Schule mit ihren Freundinnen noch drüber lustig gemacht.. Die geht mit dem Hund auch immer alleine raus (manch. auch ihre Eltern) und der zieht die voll weg..(hab sie mal in der Stadt gesehen) Einer hat zu seinem 5-jährigen Kaninchen auch ein ca. 7-Wochen altes Kaninchenbaby aus der Zoohandlung gekauft und das dazu gesetzt. Und er nimmt das kleine immer raus und das zerkratzt seine Hände und will runter aber er macht "Zwangskuscheln" mit dem Kaninchen. Und allg. halten auch viele Mäuse/Ratten/Meerschweinchen/Kaninchen alleine!

-Das nur mal ein paar Beispiele die sich meine Klassenkameraden immer erzählen! Ich habe sie auch schon drauf angesprochen aber die sagen ich seie nur neidisch das die diese Tiere haben (obwohl ich selbst viele Tiere habe ôo ) Und sagen das ich mich wichtig machen will und mich in den Mittelpunkt stellen will; deswegen sage ich seit langem gar nichts mehr..

(allg. versteh ich mich nur mit 3 Leuten aus der Klasse, und das seit der 5. ^^ )

Findet ihr dass, das Tierquälerei ist? Und sollte ich was dagegen tun? Wenn ja, was denn? :s

Freue mich über Antworten! :)

LG!

...zur Frage

Das ist ja leider sehr schlimm was du erzählst. Leider sind viele der o.g. Dinge Alltag. Wenn ihr bald Ferien habt... wie wärs wenn du bei den Lehrern fragst ob ihr einen Projekttag zu dem Thema machen könntet. Wenn du wie du schreibst selber viele Tiere besitzt, kennst du sicher auch einen guten Tierarzt. Vielleicht könntest du mal mit ihm sprechen und zu dem Projekttag einladen damit er die Klasse über die jeweiligen Haltungsbedingungen aufklärt. Vielleicht kann dann auch jeder sein Tier dazu mitbringen und ihr besprecht die jeweiligen Haltungs- und Fütterungsbedingungen. Vielleicht hilft das mit einigen Vorurteilen aufzuräumen.

LG Pepper

...zur Antwort