Muss ich für eine künstliche Befruchtung zahlen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo! ich antworte auch mal unabhängig von eurem noch jungen Alter. Also wie gesagt bezahlen die KK etwa 50% des Betrages bei den ersten 3 Versuchen. Vorraussetzung sind: man ist verheiratet, über zw. 25-40 Jahren und versucht mind. 1 Jahr oder länger schwanger zu werden. Außerdem muss eine med. Indikation bestehen. Der Eingriff kostet zwischen 2500 und 4000€ Eigenanteil und kann mit ziemlichen körperlichen und psychischen Belastungen verbunden sein. Bedenke, die Erfolgsrate das es klappt liegt nur bei 25% pro Versuch. Manche Paare versuchen weit über 3 künstl. Befruchtungen und werden trotzdem nie schwanger... Übrigens ist die Erfolgsrate bei gesunden Paaren auch nur 25% pro Zyklus. Klar hofft man immer, das die Regel ausbleibt und ist mitunter enttäuscht, aber in eurem Alter würde ich noch ruhig abwarten. Sicherheitshalber kannst du ja zu deinem FA gehen und das mit ihm besprechen. Er wird dir sicher auch dazu raten, noch abzuwarten. Wenn sich trotz regelmäßigem Zyklus und GV zum richtigen Zeitpunkt nach 1-1,5 Jahren immer noch keine SS eingestellt hat, würde ich nochmal hingehen und darauf bestehen, das näher untersucht wird sprich Ultraschall, Hormonuntersuchung bei euch beiden, Spermiogramm deines Freundes etc. Auch wenn ich finde, das es zusätzlich stresst kannst du dir Ovulationstests im DM-Markt oder der Apotheke besorgen um genau deine fruchtbaren Tage zu bestimmen.

Alles Gute, pepper

Ja, das kostet. Wieviel hängt auch davon ab, ob es, was sehr selten ist, beim ersten Versuch gleich klappt. Es können durchaus 4stellige Beträge zusammenkommen. Sucht euch zunächst mal einen Guten Reproduktionsmediziner und lasst euch ausführlich beraten. In vielen Fällen geht das auch ohne "künstliche Befruchtung" und somit wesentlich preiswerter. Ich wünsche euch viel Erfolg.

hey ich muss sagen, ich versteh dich sehr gut ich bin jetzt 19 und wuensche mir auch schon ein kind - mein partner nicht wir wollen noch 1 jahr warten, bis wir damit anfangen, es zu probieren

ich weiß also, was warten bedeutet aber schau mal, 5 monate ist noch nicht wirklich lange ich geh jetzt schon davon aus, dass es monate dauern wird bis es klappt dass es laengere zeit nicht klappt hat nichts mit unfruchtbarkeit oder sonstigem zu tun es dauert einfach ne weile

du kannst ja versuchen, dir deinen eisprung auszurechnen oder google mal nach temperatur-methode vl hilft dir das ja wenn du dir unsicher bist, koenntet du und dein freund euch ja mal untersuchen lassen, ob es wirklich einen grund gibt, wieso es nicht klappt. das ist aber jetzt noch zu frueh finde ich

ansonsten sprich einfach mal mit deinem frauenarzt, was du da machen kannst

ps: es gibt so viele foren im internet wo frauen seit jahren versuchen schwanger zu werden und erzaehlen, wie es endlich geklappt hat schau dort doch mal rein

AnaQueen 27.12.2012, 02:41

Danke, endlich jemand der mich versteht.

Ok du bist noch etwas jünger als ich, aber ich erzwing das ja auch nicht .. ich denke mir immer, entweder ich werde es oder eben nicht , ich würde beides aktzeptieren.

Mit 19 wäre mir das auch etwas zu jung, da war ich noch in der Ausbildung, ich wollte schon lieber nach der Ausbildung damit anfangen .. jetzt bin ich mit allem fertig, arbeite als festangestellte dort und versuche es.. aber es klappt nicht .. kann auch am stress liegen oder daran, dass ich einfach ein typischer Mensch bin, der schon immer Hormonstörungen hatte. Meine Mutter sagte zu mir, dass sie und der Rest meiner Familie alle bis jetzt mindestens 1 Jahr probiert hatten bis es klappte... ich denke ich habe es geerbt -.-

Naja, ich wiegesagt entweder es passiert oder nicht, schön wäre es jedenfalls :)

Danke nochmal, nett von dir :)

0

So einfach ist das alles nicht. Ihr solltet beide zum Arzt gehen, der wird euch beraten und untersuchen und die für euch infrage kommenden Möglichkeiten aufzeigen. Außerdem gelten 5 Monate "Probieren" noch als normaler Zeitraum.

Hallo,

die gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland übernehmen bis zu 50 % der Kosten für eine künstliche Befruchtung. Allerdings nur dann, wenn die Partner miteinander verheiratet sind und die Frau mindestens 25 höchstens 40 Jahre alt ist.

Da du das Mindestalter noch nicht erfüllst, müsstest du die Behandlung also komplett selbst bezahlen.

AnaQueen 25.12.2012, 12:36

Oder ich darf erst garnicht sowas machen.. da ich ja noch zu jung bin.

0
KuarThePirat 25.12.2012, 12:46
@AnaQueen

Doch, keiner schreibt dir da was vor. Die Krankenkassen haben diese Grenze für die Übernahme einfach festgelegt, damit die Ernsthaftigkeit des Kinderwunschs auch gegeben bist. Wenn ihr es selbst bezahlt, dann wird auch unter 25 eine künstliche Befruchtung gezahlt.

1
AnaQueen 25.12.2012, 12:56
@KuarThePirat

also ich finde es witzig , man hatte mal einige Zeit bekannt gegeben, dass zu viele Jugendliche und allgemein die Frauen abtreiben, das die Geburtenzahl sinkt und alles und aufeinmal müssen Frauen und Jugendliche dafür zahlen ein Kind zu bekommen?

Also mal im ernst, die finden doch immer iergendetwas um Geld zu kassieren. Ich finde das echt unfreundlich, man könnte doch wenigstens die ersten 3 male umsonst machen und das egal ab welchem Alter, jede Frau hat das Recht einen Versuch umsonst zu kriegen .. die Menschen die Kinder haben, gehen meißtens nicht sehr gut mit dennen um.. wollten keine im Grundegenommen. Aber ich will und werde eine gute Mutter sein, weil ich eine menge Ahnung habe von Kindern und genau mir is das nicht (noch nicht) gegöhnt! -.-

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:08
@Dummie42
  1. ich bin ja noch keine 5O ne ;)

  2. Das was ich da geschrieben habe, ist nur die Wut, dass viele Frauen eine Gebärmaschiene sind und andere die es wirklich wollen, nichts hin kriegen.

Aber ja, wem sag ich das :D Iergendwie seit ihr alle hier voll auf Aggro, statt Fragen zu beantworten versucht ihr mich hier alle zu erziehen.

0
Dummie42 25.12.2012, 13:14
@AnaQueen

statt Fragen zu beantworten versucht ihr mich hier alle zu erziehen.

Wir haben dir die Frage beantwortet und was die "Erziehungsversuche" betrifft, da gehe mal in dich und frage dich, woran das liegen kann. Vielleicht kommst du ja doch noch drauf.

Eigentlich musst du ja nur mal genau lesen. Wurde dir alles genau erklärt.

2

Die Krankenkassen tragen nicht alle Kosten solcher Behandlungen - und sie beteiligen sich auch nur an maximal drei Versuchen. Der fällige Eigenanteil kann dann zwar noch die Steuerlast mindern, für beide Möglichkeiten der Kostenübernahme gilt aber: Es müssen viele Voraussetzungen erfüllt sein. Eine In-Vitro-Fertilisation (IVF) oder eine Intracytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) ist teuer. Mit etwa 2000 Euro rechnet der Gynäkologe Ulrich Hilland aus Bocholt für die IVF, rund 500 Euro mehr veranschlagt er über den Daumen gepeilt für die ICSI-Therapie. "Das sind Durchschnittswerte für einen Behandlungszyklus", sagt der Vorsitzende des Bundesverbands Reproduktionsmedizinischer Zentren Deutschlands (BRZ) - oft werde es noch teurer. Die Kriterien der Kassen zu erfüllen, das hoffen daher viele Paare. Denn der Eigenanteil pro Versuch liegt in jedem Fall bei mehr als 1000 Euro.

mehr im link, zugleich quelle

http://eltern.t-online.de/kuenstliche-befruchtung-soviel-kostet-der-kinderwunsch/id_21617822/index

5 Monate, wie witzig. Andere warten 10 Jahre darauf, schwanger zu werden. Warum willst Du dir das antun in deinem Alter? Du hast doch noch unendlich viel Zeit. Sei geduldig, dann klappt es auch irgendwann von alleine. Und bis dahin genieß dein Leben. Du bist noch so jung. Alles Gute!!!!

Dummie42 25.12.2012, 12:28

Eben, so frei wie zwischen zwanzig und dreißig kann sich später nie wieder fühlen. Immer vorausgesetzt, man baut sich den Käfig (Laufstall) nicht selbst.

1
AnaQueen 25.12.2012, 12:30

Also ehrlich, ich habe nur um eine Antwort zu meiner Frage gebeten und nicht um eine aufklärung meines noch jungen Alters .. ich weiss selber, dass ich noch Jung bin, aber wer möchte, da kann man nichts gegen machen. Ich finde ich bin alt genug und fühle mich auch bereit dazu..!

0
Dummie42 25.12.2012, 12:50
@AnaQueen

Wenn du solche Kommentare nicht willst, musst du die Frage neutral formulieren und da nicht reinschreiben, dass du noch blutjung bist und ihr gerade erst angefangen habt mit dem Versuch Eltern zu werden.

0
AnaQueen 25.12.2012, 12:58
@Dummie42

Gerade erst sind nicht 5 Monate, da steht ja zu allerletzt, ich möchte lediglich nur die Antwort zu meiner Frage oder ?

Blutjung hin oder her, ich bin froh kein Teenie zu sein, ich bin alt genug für sowas!

0
Dummie42 25.12.2012, 12:59
@AnaQueen

Und noch mal: 5 Monate sind gerade erst. Künstliche Befruchtungen sind für Frauen gedacht, deren biologische Uhr bedenklich tickt und die quasi schon ihr halbes Leben versucht haben schwanger zu werden. In deinem Fall würde letzteres bedeuten, du wärst erst 10 Monate alt.

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:16
@Dummie42

Eh im ernst jetzt .. ich will keine ALTE MAMA werden, versteht ihr das alle nicht?

Ich möchte keine 8O sein und mein Kind ist erst 4O.. ich will 8O sein und mein möglichst 55, so das ich meine Enkelkinder noch mitkriege..

Boah wie ihr alle was gegen einen Familienmenschen habt o.o

0
Dummie42 25.12.2012, 13:43
@AnaQueen

Wir haben hier anscheinend alle den Eindruck, dass du extrem unreif bist und mit geballten Fäusten mit dem Fuß aufstampfst und dabei rufst: "Ich will aber ein Kind! Jetzt!!!" so wie kleine Mädchen rufen: "Ich will aber eine Babyborn! Jetzt!!!" und dir dabei keine Vorstellungen davon machst, wie arbeitsintensiv, teuer und auch belastend die Verantwortung für ein Kind ist. Und das kannst du dann nicht einfach an deine Mutter weiter geben, egal, was sie jetzt sagt, sondern da bist du mindestens 18 Jahre für zuständig. Schlimm genug, wenn das in so jungen Jahren ungewollt passiert, aber solche Probleme schafft man sich nicht freiwillig zu früh.

Das Durchschnittsalter der werdenden Mütter liegt heute bei um die dreißig. Ich gebe dir durchaus Recht, dass man nicht sooo lange warten muss. Aber willst du wirklich die Einzige sein, die die nächsten Jahre immer zu hause sitzen muss, wenn die anderen rausgehen ihr Leben zu genießen?

Wenn du mit 25 dein erstes Kind bekommst, kannst du mit 50 schon Oma sein und mit 75 noch Urenkel hüten.

0
AnaQueen 25.12.2012, 21:39
@Dummie42

Hörmal, ich bin weder unreif noch dumm.. ich weiss was es heißt ein Kind zu kriegen, verantworten und jennes.. ich habe genug Ahnung von Kindern, ich habe meine eigene Schwester groß gezogen, wenn die Mutter nie Zeit hat, dan musste ich ran. Ich habe auf meine Cousinen aufgepasst, auf die Babys meiner Freunde!

Und ich bin sowieso kein Mensch fürs feiern, ich hasse feiern .. ich will lieber für jemanden da sein, jemanden glücklich machen ... ich will Verantwortung tragen, ich fühle mich bereit dazu.. und ja ich weiss, ich will ich will ich will .. ZU viel, das ist mein Wunsch und wenn es nicht klappt habe ich eben pech gehabt.. muss ich halt warten.. aber sei dir bewusst, dass es meine Sorge ist was ich da tuhe..

dan bin ich halt mit 5O Großmutter.. o.o Na und? lieber bin ich immer unter Menschen und kleinen süßen Tramplern als in der Disco am saufen oder meine Zeit mit sowas wie unglücklich sein verbringen.. ich bin so nicht glücklich.. ich habe alles, aber da fehlt was ..

Jedes Kind bringt einem ein lächeln ins Gesicht.. ich halte Jahrelang die Kinder anderer auf den Händen, jetzt wird es mal Zeit mein eigenes zu halten . Eine kleine Familie zu sein!

Ich bin eben ein Mensch der sich ein Kind wünscht .. habe ich denn gesagt ich möchte es jetzt sofort? Nein, ich meinte nur das ich es mir wünsche .. und es schon seit 5 Monaten versuche, wenns nicht passieren möchte . .. muss ich mit klar kommen. So, könnt ihr alle jetzt mal langsam aufhören eure Köpfe in die Sachen anderer einzumischen ? Eine normale Antwort auf meien Frage haette genügt!!

0

Immer langsam: wie wäre es, erstmal mit Deinem Frauenarzt oder einem Facharzt für solche Fälle zu sprechen? Zuestmal müsstet Ihr Beide ja mal untersucht werden etc.

AnaQueen 25.12.2012, 13:05

Haha ich habe ja auch erst heute zum erstenmal daran gedacht .. ich glaube eher weniger an einem Feiertag zum Frauenarzt gehen zu könn :D Blöd bin ich ja nicht.

0
superfuxi 25.12.2012, 13:08
@AnaQueen

Dass Du aber zu allererst daran denkst, wer die künstliche Befruchtung bezahlen würden und nicht, was überhaupt die Ursache sein könnte, dass Du nicht schon gleich nach 5 Monaten schwanger wurdest, spricht irgendwie nicht für klare Gedankengänge.

1
AnaQueen 25.12.2012, 13:10
@superfuxi

Ich wollte doch erst das klarstellen.. ist das i.wie so wichtig ?

Muss ich alles nach Reihenfolge machen?

0
superfuxi 25.12.2012, 13:15
@AnaQueen

Muss ich alles nach Reihenfolge machen?

ist manchmal jedenfalls ganz hilfreich bei Problemlösungen. ;-)

1
AnaQueen 25.12.2012, 13:18
@superfuxi

Ja also das erste Problem ist ja gelöst.. das nächste ist sich untersuchen zu lassen ;)

0

Hey, ich werd hier mal nur die Frage beantworten und nicht darauf eingehen, seit wann ihr es versucht:

Es gibt verschiedene Verfahren für die künstliche Befruchtung - mit unterschiedlichen Kosten und unterschiedlichem Erfolg. Die Krankenkassen übernehmen teilweise die Hälfte der Kosten - aber nur wenn beide über 25 Jahre sind.

Außerdem gibt es noch eine Reihe an weiteren Vorraussetzungen, die erfüllt sein müssen, siehe hier: http://www.ma-gazin.de/hilfe-ich-will-endlich-schwanger-werden/

Hoffe, ich konnte helfen. Viel Glück :)

Ich hoffe, Dein Nick "AnaQueen" bedeutet nicht, dass Du Dich mangelhaft ernährst. Ansonsten ist ja wohl klar, dass Du nicht so flott schwanger werden kannst.

AnaQueen 25.12.2012, 13:17

hm?

Was hat das mit meinem Nick zutun?

Ne ich ernähre mich super :)

0
Dummie42 25.12.2012, 13:19

Ich dachte bei dem Namen auch gleich an Pro-Ana.

1
Aviana 25.12.2012, 15:26
@AnaQueen

Nein, gar nicht witzig, sondern naheliegend.

0
AnaQueen 25.12.2012, 21:23
@Aviana

tut mir leid, dass die anstaendigen weg waren

0
AnaQueen 25.12.2012, 21:23
@Aviana

tut mir leid, dass die anstaendigen weg waren

1

Stelle diese Frage doch in 6 bis 10 Jahren nochmal...

AnaQueen 25.12.2012, 12:33

Ich finde diese 5 Monate haben sich sehr gezogen, für mich war es eine lange Zeit und solche Kommentare könnte man sich echt sparen.. ich wollte nur eine normale Antwort .. ich weiss, dass man nicht so schnell schwanger wird, deshalb möchte ich auch wissen ob es mich was kostet, wenn ich mich künstlich Befruchten lasse.. außerdem ist es ja wohl nicht immer so das man 1O Jahre warten muss..

Mein Ziel ist es jedenfalls in nächster Zeit ein Kind zu kriegen, mit 31 würde ich mich zu Alt dafür fühlen, möchte schon eine junge Mama sein.

0
favorita 25.12.2012, 12:37
@AnaQueen

Wollen kannst Du viel - wer sollte das denn bezahlen? Die Krankenversicherung? Wenn Du so naiv bist nach den paar Wochen "üben" bist Du wohl nicht reif für ein Kind!

1
Dummie42 25.12.2012, 12:39
@AnaQueen

Du solltest dich wirklich mal fragen, was dir im Leben fehlt, dass du glaubst es durch ein Kind kompensieren zu müssen, denn Kinder sind eine große Belastung für die Beziehung und fordern dir 90 % deines Freiraums ab. Wer was anderes behauptet, der färbt schön.

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:01
@Dummie42

Mir fehlt nichts, ich bin mit allem fertig .. habe eine fertige Ausbildung hinter mir .. mein Freund verdient seine 2OOO Brutto.. und wir leben zusammen .. ich fühle mich einfach bereit und ich liebe Kinder .. ich passe des öfterem auf Kinder auf.. und nicht nur ein paar Std. auch für mehrere Tage .. Es ist nicht so, als wenn ich ein Kind wäre und null Ahnung habe von dem was ich da tu bzw will. Also lasst es mal meine Sorge sein.

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:03
@favorita

Du kennst mich doch garnicht ?

WIeso urteilst du so stark? Deshalb habe ich auch gefragt, hat doch nichts mit naivität zutun?

Tut mir leid, dass ich mich mein lebenlang nicht mit dem Thema "künstliche Befruchtung " beschäftigt habe.. bzw sowas studiert habe haha

Nicht jeder weiss über alles bescheid, dafür gibs doch diese Seite oder? um Fragen zu stellen.

Außerdem weiss ich ja jetzt, dass es ohne bezahlung nicht gehen wird in meinem Alter, da ich ja auch noch unverheiratet bin .. deshalb brauchst DU mir nicht weiterhin deine Moral aufzuquatschen ok.

0
superfuxi 25.12.2012, 13:06
@AnaQueen

wow 2000 Brutto; da kann ja nichts mehr schiefgehen ironieaus

Das sind bei Stkl 1 dann so 1300 netto, oder? Nicht wirklich viel für 3 Personen.

Heiratet Ihr? Ansonsten könnte es nämlich sein, dass Du in einem Jahr als alleinerziehende Mutter da stehst. Fändest dann auch noch alles so toll?

0
Dummie42 25.12.2012, 13:08
@AnaQueen

Von 2000 brutto eine Familie gründen??? Wie soll das denn gehen ohne staatliche Hilfe?

0
Dummie42 25.12.2012, 13:10
@AnaQueen

Der erste Weg so etwas zu erfragen ist google, wenn du da nicht fündig wirst, dann bist du hier richtig.

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:13
@Dummie42

Wenn man die ganzen Steuern runter zieht sind das keine 2OOO mehr.. und das reicht .. zudem kriegt man ja auch noch Elterngeld, Kindergeld und viel unterstüzung von der Familie eh. Mischt euch doch alle jetzt einfach nicht ein .. danke für die Antworten und sowas .

0
Dummie42 25.12.2012, 13:18
@AnaQueen

Elterngeld gibt es maximal 14 Monate und was macht ihr die restlichen 16 Jahre und 10 Monate? Und mit dem Kindergeld kommt man nicht weit. Deine Eltern werden sich bedanken. Die sind doch froh, dass sie dich einigermaßen groß haben.

0
AnaQueen 25.12.2012, 13:21
@Dummie42

Also.. der Vater meines Freundes hat seine eigene Firma ;)

Er ist selbstständig und hat genug um uns unter die Arme zu greifen ;)

Meine Mutter hat mir versprochen bei meinem ersten Kind viel zu helfen, z.B. egal welchen Kinderwagen ich will, sie spendet uns das, egal wie teuer.

JA ich habe mir schon jede menge Infos über das ganze Geld hin und her geholt.. ich mach mich schon schlau, nur bei dieser Frage mit der Befruchtung war ich mir nicht sicher, weil es überall was anderes steht und mich das sehr durcheinander bringt.

0
superfuxi 25.12.2012, 13:23
@AnaQueen

Wenn man die ganzen Steuern runter zieht sind das keine 2OOO mehr..

ja, das ist der Sinn des Begriffes "brutto" - ausser den Steuern gehen dann aber noch die Sozialabgaben und -im besseren Fall- private Altersvorsorge ab.

Ich würde auf jeden Fall empfehlen, mal einen genauen Finanzplan zu machen, also konkret: wieviel Netto ist da (jeden Monatß), was gibts an Kindergeld? Wieviel Elterngeld? Wie lange? Ist der Job Deines Partner sicher?

Aber ich fürchte , dass willst Du alles garnicht wirklich wissen.

0
superfuxi 25.12.2012, 13:28
@AnaQueen

ich kanns nicht lassen, auch dazu nochmal was zu bemerken:

der Vater meines Freundes hat seine eigene Firma ;)

sie spendet uns das, egal wie teuer.

Ich würde mich lieber auf meine eigenen Möglichkeiten verlassen also darauf, von anderer Leute Geld (auch wenn es die Eltern sind) zu leben.

0
AnaQueen 25.12.2012, 21:28
@superfuxi

Dieses Gespräch hier hat reingarnichts mit meiner Frage zutun und außerdem, wer hat heutzutage denn schon ein Kind und ein besser geregeltes Leben als ich und mein Freund?

Wir haben beide einen Job , eine Wohnung, wir sind gut vorbereitet. und unsere Familie ist da auch eine große unterstützung, zudem muss ich sagen, dass unsere Famielie dies freiwillig tun würde !

0

Was möchtest Du wissen?