Du solltest dich mir den einschlägigen Grundsätzen der Astrophysik auseinander setzen. Um den Anfang zu machen:

Die Erde dreht sich um sich selber, der Mond dreht sich um die Erde (allerdings nicht um sich selber, man sieht immer nur die gleiche Seite) und die Erde dreht sich um die Sonne.

Durch diese KOnstelation kommt es dazu, dass der Mond in bestimmten Zyklen unterschiedlich beschienen wird (Auch die Sonnenfinsternis hat damit zu tun). Am besten verdeutlichst du dir das an einem selbst konstruierten Modell und recherchierst in Büchern.

Vielleicht hilft dir der folgende Link das Problem näher zu beleuchten:

https://de.wikipedia.org/wiki/Mondphase

...zur Antwort

Google mal nach Tripelpunkt von Wasser. Es hängt nämlich vom Druck und der Umgebungstemperatur ab was genau geschieht und ja, es kann theoretisch alles zu einem Zeitpunkt geschehen. Sowohl Wikipedia als auch andere zuverlässigere Onlinequellen können dir weiterhelfen. Die einschlägige Fachliteratur einer Bibliothek ist ebenso hilfreich um das Fragestellung nicht nur zu beantworten sondern auch zu verstehen.

 

...zur Antwort

:D Schön blöd. Naja den Spruch lernt man normalerweise in der Schule: Lügen haben kurze Beine. Und deine Lüge hat Stummelbeine. In den Mist hast du dich reingeritten also reite dich auch wieder raus. :D ich lach mich schlapp

...zur Antwort

Ich hoffe für dich, dass du keine Spätfolgen davonträgst. Das hört sich schon sehr Schwerwiegend an deine Erläuterungen. Aber wie bereits erläutert: Zum Arzt, regelmäßig durchchecken lassen und BG und Anwalt einschalten. Alles genau dokumentieren.

Viel Glück

...zur Antwort
durchschnittlich

Prinzipiell befindet sich unser Sonnensytem in der Blute seiner Zeit. Die Sonne exestiert seit etwa 5 Milliarden Jahren und wird uns nocheinmal so lange Licht schenken. Das Universum gibt es jetzt ca 14 Milliarden Jahre und seitdem gibt es auch Planeten und Sterne. Daher ist die Erde wohl eher einer der jungeren Planeten. Das ist jedoch spekulativ, täglich sterben und entstehen Planeten und Sonnen. Aus Astronomischer Sicht befindet sich das Universum in den Kinderschuhen. Es wird noch Milliarden mal Milliarden Jahre existieren. Eine Zahl die so groß ist wie die Anzahl der Sterne im Universum und die wir nicht ansatzweise begreifen können.

...zur Antwort

Keiner weiß was in einem schwarzen Loch passiert. Das ist wisschaftlich nicht erforscht. Daher ist alles Spekulation und somit perfektes Material für einen Drehbuchautor der sich die Geschichte schreiben kann wie er sie braucht (science fiction ebend).

Meiner bescheidenen Meinung nach ist die Interpretation eines schwarzen Loches in Interstellar jedoch etwas bei den Haaren herbeigezogen. Hatte eher das Gefühl man hat zwanghaft nach einem schlüssigen Ende gesucht.

...zur Antwort