Laß Dich nicht kirre machen. Dein Hund scheint ganz einfach Panik vor der Prozedur zu haben. DAs hat nichts mit Eurem sonstigen Verhältnis zu tun. Man kann einfach nicht üben, dass Ohrentropfen nicht schlimm sind. Er hat Schmerzen und das IST schlimm. da kann man nicht viel üben, dass es ihm angenehmer wird. Dass sind Situationen, die kommen einfach. Also mein Hund mußte mal Augentropfen bekommen. Davor hatte er auch Panik. Wir haben ihm statt des Maulkorbs eine Maulschlaufe aufgezogen. Dann kann er die Schnauze nicht mehr öffnen. Dann den Hund so stellen, dass er wenn er Rückwärts weg will, in eine Ecke rennt. Damit wäre der Hund dann schon etwas fixiert. Meiner hält dann absolut still. Versuchs mal, und hinterher ausgiebig loben und spielen.



...zur Antwort

Der hintere Backenzahn kann sich verschoben haben, weil sich evtl. ein Weißheitszahn Platz verschafft. Dann passiert das. Wenn der Zahn aber nicht entzündet ist, dann sollten die Lymphknoten aber nicht angeschwollen sein.

...zur Antwort

Ist es erlaubt, Hunde einfach auf fremde Leute zurennen zu lassen, owohl die es nicht wollen?

Gestern bin ich mit meinem kleinen Yorkshire Gassi gewesen. Da kam son riesiger Schäferhund bellend und knurrend auf mich und meinen Hund zugerannt und ich habe die Besitzerin darum gebeten, dass sie ihren Hund ruft, weil mein (10 mal kleinerer Hund) Angst vor ihrem hat. Da hat die ne Diskussion darüber angefangen, dass ihrer ja nix machen würde und dass man Hunde ja zusammen lassen soll und letztendlich war ich stinksauer und bin gegangen. Ich fand das unmöglich und da habe ich mich gefragt, ob das denn nicht irgendwie unter Belästigung oder so etwas fällt, wenn Hundebestizer ihre Hunde einfach auf Leute zurennen lassen, obwohl die darum bitten, den Hund wegzunehmen? Ich mein, es gibt ja auch Leute die Angst vor Hunden haben oder ähnliches.

PS: Nicht dass jetzt so Kommentare kommen à la "Ja stimmt ja auch, dass Hunde andere Hunde treffen sollen und mit anderen Hunden Kontakt haben sollen, mein Hund und ich sind mehrmals die Woche auf dem Hundeplatz und da spielt er immer mit seinen Hundefreunden und auch beim Gassigehen freue ich mich normal, andere Hunde zu treffen, mit denen mein Hund spielen kann, ich finde es nur unmöglich, wenn Hunde die VIEL GRÖßER sind, als mein Mini die einfach auf meinen losrennen lassen, die dann auch noch bellen und knurren und mein Hund so wie so schon Angst vor größeren Hunden, die er nicht kennt, hat und die sie nicht mal rufen, wenn ich sie darum bitte, ihren Hund von mir wegzunehmen -.-

Danke für Antworten :)

Achso, mich würde auch mal interessieren, was ihr in so einer Situation machen würdet?

...zur Frage

Geh Du als Hundehalter dazwischen. Stell Dich zwischen den ankommenden fremden Hund und Deinem. So merkt Dein Hund , daß Du ihn beschützen kannst und der fremde Hund, daß Du ihn nicht ranläßt. Fall der maßiv drängt, tust Du es auch. Rempel den fremden Hund ruhig an. Er soll merken, daß er verschwinden soll. Wenn die Besitzerin ihn nicht abruft, mußt du handeln. da hat sie dann keinen Grund zu meckern, du hattest sie ja "gewarnt".

...zur Antwort

Wenns ne Zerrung ist, kanns natürlich lange dauern. Ich selbst hatte nach einer Zerrung (die allein 6 Wochen dauerte) noch bestimmt ein halbes Jahr nach längerer Belastung immer wieder beschwerden. Inzwischen ist es weg.

...zur Antwort

Bekomme ich eine Sprachstörung?

Hallo, ich weiß es gibt schon einige Frage zu dem Thema, aber ich habe ein mögliches Synthom, dass ich nirgendsfinden konnte.

Also folgendes: Ich habe seit ungefähr 4 Jahre oder schon unbewusst länger eine leichte Sprachstörung. Damals war ich in der Ausbildung. Einerseits muss es dran gelegen haben, dass ich Angst vor meinem Chef hatte. Ich hat gestottert, mich verhaspelt und Wörter vergessen. Dazu kamen Atemnöte und Hitzewallungen (heute hab ich das nicht mehr). Das kommt aber eigentlich immer nur vor, wenn ich nervös bin und vor vielen Leuchen muss. Arbeite mitlerweile wo anders.

In letzter Zeit ist mir aber aufgefallen, dass ich ganz oft einfach zwei Wörter zusammen ziehen. Zum Beispiel standen wir vor einem Reisebüro und ich wollte sagen: "Lass uns nach Mallorca fliegen" aber ich habe gesagt "Lass uns naMa..." (NA-ch MA-llorca) Mir ist es direkt aufgefallen wollte es korregieren und sagte wieder "naMa" und das zwei drei mal. Danach ging es wieder ganz normal. Gestern ist das was häufiger passiert. Ich bin gerade dabei meine Nachfolgerin einzuarbeiten und muss ihr viel erklären. Meine Kollegin meint, das würde man gar nicht merken, wenn ich mich mal verhaspel, da wir hier auch ganz viel telefonieren müssen. Total unangenehm, denn dann am Telefon kommt das auch manchmal vor, das mir Worte fehlen, obwohl ich weiß wie der Satz dann weiter gehen soll. Das ist jetzt nicht laufend so und beim schreiben hab ich keine Probleme. Ich schreibe sogar Hobbymäßig ganz viel.

Kennt das jemand? Vorallem die Bildung neuer Wörter, finde ich total komisch. Ist das schon eine Krankheit?

Werde sobald wie Möglich auf jedenfall mal zum Arzt gehen, freue mich aber auch über ein paar Antworten. Danke :)

...zur Frage

Also das passiert mir auch oft. Hab mir noch nie Gekanken gemacht, daß das eine Sprachstörung sein könnte. Das haben echt total viele Menschen. Vielleicht liegts am Streß, an Überforderung, vielleicht fehlen dir Mineralstoffe. Aber wenn du pausenlos telefonierst und sprichts - finde es ist kein Wunder, wenn man sich da mal verhaspelt. Vielleicht denkst du zuviel drüber nach und machst dir deshalb Sorgen. Du sagst ja, deinen Mitmenschen fällt es kaum auf.

...zur Antwort

Na so schafft man sich aber keinen Hund an. Informier dich erst einmal über die verschiedenen Rassen und deren Bedürfnisse und dann überleg dir nochmal, ob ein Hund für dich das richtige ist. Jeder Hund braucht Beschäftigung und genügend Auslastung und läuft nicht so nebenher wie evtl. eine Katze, die sich auch gut allein beschäftigen kann.

...zur Antwort

Mich nerven diese pauschelen Verurteilungen an. Nur damit bloß niemand der Allgemeinheit zur Last fällt, darf niemand mehr seinen Traum leben. Da finanziert der Staat Millarden um Banken zu retten, aber wehe jemand stellt nur Ansatzweise eine Frage, ob ihm Arbeitslosengeld zusteht. Lass Dich nicht kirre machen und genieß die Zeit in Australien! Wie das mit der Sperre beim Arbeitsamt ist, weiß ich leider nicht, nur solange Du keine Leistungen vom Staat erhälst, bist Du auch nicht krankenversichert. Da solltest Du Dich schnell selbst versichern. Zumal das in Deutschland ja auch mal wieder Pflicht ist und die Krankenkasse eh das Geld nachfordert sobald die mitkriegen, daß du nicht versichert bist.

...zur Antwort

Wieso willst Du zum Tierarzt? Es blutet doch nicht. Oder hat der Hund schmerzen? Mein Hund hat sich schon des öfteren die Wolfskralle abgeknickt. Dann ist sie eben kurz und ich war froh, daß ich sie nicht mehr abknipsen mußte (mein Hund macht da viel Theater). Sie wächst normal weiter genauso als wenn Du Dir den Fingernagel abbrichst. War deshalb noch nie beim Tierarzt.

...zur Antwort