Laß Dich nicht kirre machen. Dein Hund scheint ganz einfach Panik vor der Prozedur zu haben. DAs hat nichts mit Eurem sonstigen Verhältnis zu tun. Man kann einfach nicht üben, dass Ohrentropfen nicht schlimm sind. Er hat Schmerzen und das IST schlimm. da kann man nicht viel üben, dass es ihm angenehmer wird. Dass sind Situationen, die kommen einfach. Also mein Hund mußte mal Augentropfen bekommen. Davor hatte er auch Panik. Wir haben ihm statt des Maulkorbs eine Maulschlaufe aufgezogen. Dann kann er die Schnauze nicht mehr öffnen. Dann den Hund so stellen, dass er wenn er Rückwärts weg will, in eine Ecke rennt. Damit wäre der Hund dann schon etwas fixiert. Meiner hält dann absolut still. Versuchs mal, und hinterher ausgiebig loben und spielen.



...zur Antwort

Bekomme ich eine Sprachstörung?

Hallo, ich weiß es gibt schon einige Frage zu dem Thema, aber ich habe ein mögliches Synthom, dass ich nirgendsfinden konnte.

Also folgendes: Ich habe seit ungefähr 4 Jahre oder schon unbewusst länger eine leichte Sprachstörung. Damals war ich in der Ausbildung. Einerseits muss es dran gelegen haben, dass ich Angst vor meinem Chef hatte. Ich hat gestottert, mich verhaspelt und Wörter vergessen. Dazu kamen Atemnöte und Hitzewallungen (heute hab ich das nicht mehr). Das kommt aber eigentlich immer nur vor, wenn ich nervös bin und vor vielen Leuchen muss. Arbeite mitlerweile wo anders.

In letzter Zeit ist mir aber aufgefallen, dass ich ganz oft einfach zwei Wörter zusammen ziehen. Zum Beispiel standen wir vor einem Reisebüro und ich wollte sagen: "Lass uns nach Mallorca fliegen" aber ich habe gesagt "Lass uns naMa..." (NA-ch MA-llorca) Mir ist es direkt aufgefallen wollte es korregieren und sagte wieder "naMa" und das zwei drei mal. Danach ging es wieder ganz normal. Gestern ist das was häufiger passiert. Ich bin gerade dabei meine Nachfolgerin einzuarbeiten und muss ihr viel erklären. Meine Kollegin meint, das würde man gar nicht merken, wenn ich mich mal verhaspel, da wir hier auch ganz viel telefonieren müssen. Total unangenehm, denn dann am Telefon kommt das auch manchmal vor, das mir Worte fehlen, obwohl ich weiß wie der Satz dann weiter gehen soll. Das ist jetzt nicht laufend so und beim schreiben hab ich keine Probleme. Ich schreibe sogar Hobbymäßig ganz viel.

Kennt das jemand? Vorallem die Bildung neuer Wörter, finde ich total komisch. Ist das schon eine Krankheit?

Werde sobald wie Möglich auf jedenfall mal zum Arzt gehen, freue mich aber auch über ein paar Antworten. Danke :)

...zur Frage

Also das passiert mir auch oft. Hab mir noch nie Gekanken gemacht, daß das eine Sprachstörung sein könnte. Das haben echt total viele Menschen. Vielleicht liegts am Streß, an Überforderung, vielleicht fehlen dir Mineralstoffe. Aber wenn du pausenlos telefonierst und sprichts - finde es ist kein Wunder, wenn man sich da mal verhaspelt. Vielleicht denkst du zuviel drüber nach und machst dir deshalb Sorgen. Du sagst ja, deinen Mitmenschen fällt es kaum auf.

...zur Antwort

Wieso willst Du zum Tierarzt? Es blutet doch nicht. Oder hat der Hund schmerzen? Mein Hund hat sich schon des öfteren die Wolfskralle abgeknickt. Dann ist sie eben kurz und ich war froh, daß ich sie nicht mehr abknipsen mußte (mein Hund macht da viel Theater). Sie wächst normal weiter genauso als wenn Du Dir den Fingernagel abbrichst. War deshalb noch nie beim Tierarzt.

...zur Antwort

kommt sicher drauf an, ob die letzte Rechnung schon fällig war. Falls du die längst hättest bezahlen müssen, kann es sein daß dein Tierarzt nun Barzahlung verlangt. Sonst wird er dich (Kater) sicher weiter auf Rechnung behandeln. Das liegt aber am Tierarzt, wie er da verfährt.

...zur Antwort

Wie kann ich ein Tier aus der Turkei nach Deutschland bringen?

Ich habe seit einigen Jahren einen Hund in der Turkei. Er hat jetzt auch noch Welpen bekommen. Problem ist nur, das er in der Turkei in einem sehr schlechten Verhältnis aufgewachsen ist. Schon lange wollte ich ihn her bringen, aber meine Wohnung war leider zu klein und ich hatte keine Zeit um mich um ihn zu kümmern. Jetzt habe ich lange nachgedacht. Ich habe mich dazu entschlossen sie und ihre Welpen dieses Jahr noch herzubringen. Sie hat 4 Welpen bekommen, aber ich habe einen Anruf bekommen, dass man 2 verschenkt hat. Ich weiß auch nicht welcher Türke einen Hund will, das ist sehr unüblich. Wir wissen auch nicht, mit welcher Hunderasse sie sich gepaart hat. Wir wissen auch nicht genau welche Hunderasse es genau ist, der Hundeexperte dem ich ein Foto geschickt habe sagt es ist definitiv ein Chihuahua. Chihuahuas in der Turkei? Fragt mich nicht. Es ist ein streundender Hund, da meine Schwester mir gesagt hat, Papiere wären nicht nötig. Um erhlich zu sein, ich weiß wirklich wenig über Hunde. Obwohl eine gute Freundin als Tierärztin arbeitet, habe ich mich wahrscheinlich sehr gut darauf vorbereitet. Meine Nichte wird mir bei einer Antwort eine SMS schicken. Da dies hier nicht mein Account ist, sondern der meiner 13 Jährigen Nichte. Ich bin übrigens 32 und selbstständig. Bitte kommen sie mir daher nicht mir Verantwortung. Damit bin ich als Lehrerin mehr als Vertraut. Ich lebe alleine in einer 3 Zimmer Wohnung mit einem Garten und bin auch sehr glücklich darüber. Versuchen sie mir bitte nicht aus zu reden sie nach Deutschland zu bringen. Ihre Verhältnisse dort sind sehr schlecht und ich befürchte sogar sie ist schwer krank. Ich will nicht das es den Welpen genau so ergeht, schließlich sind es ihre Kinder. Ich werde beleidigende vorwurfsvolle Antworten ignorieren, Fragen werde ich beantworten. Wenn ich die Hunde wirklich herbringen kann, werde ich sofort anfangen mein Heim Haustiergerecht umzugestalten und nötiges zu holen. Auch werde ich mich über Hunde so gut wie es geht informieren.

Danke im Vorraus.

Fr. Metz

...zur Frage

EU-Impfpass ist Pflicht. Ohne Impfung darf er nicht einreisen. Chip muß er auch haben. Also laß ihn in der Türkei behandels und impfen. Wenn er gesund ist, darf er reisen. Ansonsten kannst Du ihn selbst rüberfahren, mit ihm fliegen oder Flugpaten suchen.

...zur Antwort

Mein Hund hat mich "angeknurrt"

Hallo, ich versuch mal die Situation zu schildern. Also ich wollte gerade wie jede Abend meinen Hund Füttern (70 Kilo wiegt er darum kann ich das Verhalten nicht einfach ignorieren). Normalerweiße läuft es so ab: Ich mach das Futter fertig , Hund liegt auf seinem Platz und wartet lieb, dann stell ich das Futter hin , Hund wartet immer noch und ich hol frisches Wasser. Dann geh ich aus dem Zimmer und geb nach ca 1 min , je nach dem das Komando das er fressen darf. Das klappt alles super auch wenn ich an den Napf gehe legt er sich auf seinen Platz. Vorhin wollte ich einfahc mal austesten wie weiß ich gehen kann, hab ihn gestreichelt während des fressens ist sonst auch kein Problem naja und dann hab ich ihn an seinen Leftzen gesteichelt ( habs vielleich übertrieben, schießlich stört ihn das ja beim fressen). Naja und da ists passiert, er hat in seinen Napf geknurrt . Ich kenne das Knurren, das war so eins bei dem es definitiv gefährlich werden kann. Ich hab ihn ermahnt und er ging auf seinen Platz.

Normalerweiße geh ich davon aus das ich als "Rudelführer" alles darf, ich weiß natürlich auch das sich ein Rüde versucht zu beweisen, unsere ist auch noch relativ Jung (1Jahr 4 Monate).

Er ist uns gegenüber noch nie aggresiv geworden nur rüpelhaft allerdings nie ein Verhalten mit dem man nich tumgehen kann.

Meim Problem ist jetzt einfach das ich nicht so recht weiß wer schuld ist. Ich weil ich ihn gestört hab oder er weil er mich nicht anzuknurren hat.

Möchte bitte nur Antworten von Hundeerfahrenen Menschnen.

Unser Hund ist eine Deutsch Dogge , aufmüpfig aber eignetlich immer "lieb".

...zur Frage

Wenn der Rudelführer einem Rangniederen Futter zuteilt (und das hast du gemacht, indem du ihm das Kommande gegeben hast, daß er fressen darf), dann gehört das dem Rangniederen und er hat auch das Recht SEIN Futter zu verteidigen! Hat Dein Hund getan, indem er dich ankurrte. Also laß die Spielchen, verhalte dich wie ein souveräner Rudelführer, an dem sich der Hund orientieren kann und nicht verwirrt wird. Lies dir die Antworten von YarlungTsangpo intensiv durch, da wird ansich alles gesagt!

...zur Antwort

Viele sagen ja, man hat auf Erden eine Aufgabe zu erfüllen und der Tod ist nur der Start in ein neues, anderes Leben. Daran muß man glauben. Aber hat das Leben sonst einen Sinn, wenn es danach nicht weitergeht? Irgenwas muß danach kommen, denke ich!

...zur Antwort

10 Minuten intensives Kopftraining oder 10 Minuten intensives Spielen bringt Deinem HUnd mehr als ein 2stündiger Spaziergang. Spiel mit Artgenossen bringt auch sehr viel Auslastung. Die meisten Hunde schwimmen auch gerne. Also es braucht gar nicht so viel Spaziergänge.Nur die richtige Mischung und der Hund ist zufrieden. Da braucht man nicht mal eine Hundeschule oder Hundesportverein.

...zur Antwort

Kauf dir eine Tube mit Leberwurstpaste, laß deinen hund dran lecken und führ ihn damit langsam übers Laminat. Immer wieder, Tag für Tag.Oder leg Leckerlies auf dem Laminat aus, er wird sie sich holen und langsam an das Laminat gewöhnen. Du kannst ihn vorerst auch darauf sein Futter servieren. Hab Geduld, das wird!

...zur Antwort

Katzen haben gerne etwas weiches unter den Pfoten, wenn sie ihr Geschäft verrichten. Wonach sich das richtet ist meist Katzengeschmackssache. Bei Dir sieht es so aus, daß sie evtl. nicht aufs Katzenklo geht, weil der zweite Kater da auch raufgeht. Vielleicht ist er zu dominant oder hat der Katze das Klo-gehen verleidet. Stelle ein weiteres Klo auf, und leg das Hundekörbchen mit was aus, worauf die Katze nicht pinkelt.

...zur Antwort