Genervt von Menschen des engsten Kreises?

Hallo!
Ich bin 20 und wohne vorübergehend wieder bei meiner Mutter, da meine Wohnung renoviert wird

Nun ist das so, dass ich mich komplett eingeengt fühle. Ich bewege mich nicht frei im Haus, da ich sehr angespannt und genervt werde, wenn ich meiner Mutter über den Weg laufe.

Sie ist eine tolle Person, weswegen ich das natürlich nicht offen zeige und mich einfach zurückziehe.

Sie klopft aber sehr oft an meiner Zimmertür um irgendetwas zu fragen. Somit fühle ich Mich nicht mal hier alleine. Wenn ich in die Küche gehe um mir was zu essen zu machen, kommt sie immer dazu und beobachtet, was ich mache..

Früher war meine Beziehung zu meiner Mutter komplett anders. Bis ich 15 wurde hatten sie und ich ein schreckliches Verhältnis. Sie war nie da (zb zu Weihnachten oder zu Silvester. Manchmal auch nicht an meinen Geburtstag)

Sie hatte als ich Kind war immer viel gearbeitet, habe sie kaum zu Gesicht bekommen, weswegen sich nie einen richtig innige Mutter-Tochter Beziehung aufgebaut hatte. Ich kenne es also nicht wirklich, dass sie sich so um mich bemüht und so ein großes Interesse zeigt

Die letzten 2 Jahre habe ich in meiner eigenen Wohnung in einer anderen Stadt gelebt und habe dies unglaublich sehr genossen.

Dazu kommt, dass ich an einer Borderline Störung leide und dadurch sowieso emotional sehr instabil bin, was die Situation, dass ich mich hier in meinem Elternhaus nicht frei fühle, nicht unbedingt leichter macht

In meine eigene Wohnung werde ich frühestens in 4 Wochen zurück gehen.

Wie kann ich mich selber beruhigen und mich besser mit der mom Situation arrangieren?

Mutter, Familie, Freundschaft, Eltern, Psychologie, Liebe und Beziehung
2 Antworten