Warum werden (sehr) gute Schüler häufig ausgegrenzt?

Liebe Community,

ich habe soeben eine Frage von einer Freundin von mir gelesen. Es geht darin darum, dass sie sehr gut in der Schule ist und von der Klasse gemobbt und ausgegrenzt wird.

Mir ging es auch mal so. Als wir in diesem Jahr unsere erste Mathearbeit schrieben, habe ich halt eine 1- geschrieben und es hieß gleich "HAHAHA wie schlecht", "Fail!" und dergleichen. Und wenn ich ne 1+ schreibe bin ich die Streberin. Ich war bis zur neunten Klasse nicht wirklich beliebt. Bin ich jetzt auch nicht wirklich, aber ich werde akzeptiert und nicht mehr von irgendwelchen Leuten(muss ja nicht mal unbedingt die Klasse sein) als Streberin beleidigt. Bin eine sehr gute Schülerin der neunten Klasse, Klassenbeste in Mathe und begeistere mich zudem für (alte) Sprachen und Naturwissenschaften. Meine Arbeiten sind sehr oft 1 oder 2. Mein Schnitt beträgt 1,8. Ich bin ein sehr hilfsbereiter Mensch, erkläre gerne und aus diesem Grund möchte ich Mathe- und Chemielehrerin werden.


Ich lese hier andauernd Fragen von Leuten, die gut in der Schule sind und deshalb beleidigt werden. Warum ist das so? Ich kenne das vor allem aus Grundschulzeiten - ich war Klassenbeste, schrieb nur Einsen und war "die Streberin mit der keiner was zu tun haben wollte". Jetzt bin ich nicht mal Klassenbeste (gesamt gesehen). Warum werden die guten Schüler fast immer ausgegrenzt? Sie können häufig nichts dafür, dass sie so gut sind! Steckt da Neid hinter, oder gibt es auch andere Gründe dafür?

Danke für eure Antworten!
lg ShD

...zur Frage

Ich denke oft dominiert Neid oder die Klassenkameraden mögen einfach den "Streber" (=leherliebling) nicht. Aber oft gibt es da diese Probleme bei der Kommunikation (Wahrnehmungsebenen). Hierbei sehen die anderen vielleicht deine Hilfsbereitschaft als besserwisserisch. Obwohl du dieses Signal gar nicht sendest verstehen die anderen es falsch und es kommt zu Missverständnissen. Während eine andere Möglichkeit.

...zur Antwort

Das kenne ich, so war das bei mir vor ein bis zwei Jahren auch. Ich hab mir gedacht, am besten das änderst du jetzt. Dann hab ich angefangen nicht darüber nachzudenken. Frag die nicht 5-mal was sag ich jetzt am besten/ Wie sage ich das jetzt/ will ich das wirklich sagen? Dann wirst du verkrampfter und dann ist das ganze einfach nicht locker. Übe es einfach. Und denk daran das ist ein Vorgang der nicht in 2 Minuten erledigt ist. Ich bin auch noch kein Meister im locker mit gaaaanz fremden zu quatschen, aber ich spring dann über meinen Schatten. Das schaffst du schon.

...zur Antwort

Elegant sein ist eine schöne Eigenschaft. Und wenn du dich als kumpelhaft und schüchtern siehst schließt das ja deine Eleganz nicht aus. Im gegenteil das heißt doch in gewisser Weise das du nicht abgehoben bist

...zur Antwort

Ich finde kurze Kleider schöner ( aber nicht zu kurz sonst sieht es vielleicht billig aus). Bei meiner Abschluss feier letztes jahr hatte niemand so ein langes Kleid. Und schlicht ist immer gut. Aber entscheide dich für das das dir am besten gefällt und dir am besten steht noch

...zur Antwort

hilfe ich glaube ich bin verrückt

Hallo, also ersteinmal möchte ich ein paar wichtiege info's von mit bekannt geben: ich bin weiblich, 14 jahre alt und ein "belieber" (also ein riesen Justin Bieber fan) Mir bereitet etwas sehr große sorgen. und zwar, ist mit augefallen, dass ich schon seit ca. 2 jahren in meinem kopf mit justin "rede". Am anfang habe Ich mir halt vorgestellt, dass wir einfach nur befreundet sind. Mittlerweile, stelle ich mir aber vor, dass wir ein paar sind und auch miteinander schlafen...so wie ein" normales" pärchen halt.. Ich spreche jeden tag mit ihm und er unterhällt mich, wenn ich einsam - und tröstet mich, wenn ich traurig bin. Ich habe angst, dass ich ihn jetzt mein restliches leben lang mit mir in meinem kopf "rumtrage", und er nicht mehr "weggeht". aber, um erhlich zu sein, will ich auch garnicht dass er weggeht.. ich kann ja mit ihm sprechen und ich sozusagen alles sagen. Ich habe das auch schon meiner mutter gesagt, aber sie meint, das sei nicht schlimm das ich das mache und das würde sich schon wieder von selbst legen..mir scheint aber sie intressiert sich nichtmal dafür..naja habe auch schon überlegt zum psychiologen zu gehen, ich habe aber angst, und um ehrlich zu sein, weiss ich nicht, wie man sich an einen wendet, da ich noch nie mit einem erfahrungen gesammelt habe. Ich habe da so eine vermutung, warum das überhaupt angefangen hat: Ich bin 14 jahre alt und hatte noch nie einen freund..alle meine freundinnen hatten schon einen., und ich bin die einziege die noch keinen hate.(deswegen warscheinl. die vorstellung, mit Justin zusammen zu sein).ich fühle mich desahlb sehr oft hässlich und habe sehr starke minderwertigkeitskomplexe. ich habe auch nicht viele freunde und in der schule bin ich eher das "opfer" auf dem alle rumhacken. daher habe ich sogut wie keinen zum reden und deshalb habe ich vllt damals angefangen mit justin "zu reden". Also ich habe wie gesagt angst dass das jetzt nicht mehr rückgängig gemacht werden kann..andererseits will ich es ja auch iwie nicht da justin mit unterhaltung und trost spendet. Ich weiss nicht, was mich machen soll..ich habe im internet von shizophrenie gelesen und dass die menschen dann halt mit sich selber reden..und ich habe angst dass ich shizophren bin..Bin im moment echt verzweifelt. Ich hoffe mir kann irgendjemand helfen.. Danke schon mal im vorraus xoxoxo

...zur Frage

Ignorrier die Stimme und sprich diesen Justin nicht mehr an. Sprich mit Freundinnen über Probleme und lass dich von ihnen trösten. Mach dir klar Justin ist nur in deinem Kopf und nivht real. Es ist doch besser reale Freunde und festen freund zu haben. Reale Freunde können dich in den arm nehmen und der Typ in deiner Vorstellung. Stell dir vor dein Justin hat etwas furchtbares getan und jetzt möchtest du nichts mehr mit ihm zu tun haben. Der Gedanke hilft dir ja vielleicht. Wichtig ist das du das ganze im Auge behälst aber falls du dir nicht mehr sicher ob du normal bist geh zum Psychologen. Der ist da schlauer. Warte aber nicht so lang das Realität und Vorstellungen verschwi mmen. Und es zu einem Knäuel wird.

...zur Antwort

Natürlich kannst du ihn ausladen. Es ist ja schließlich deine Party. Frag ihn doch mal direkt wer ihn eigentlich eingeladen oder du sagst das nur deine Freunde kommen dürfen.

...zur Antwort